Banner

1000m Wettkampf (Fünfkampf)

1000m Wettkampf (Fünfkampf)

1
Hey,
ich studiere Sport im Master und muss im Sommer einen Fünfkampf in Leichtathletik Vertiefung machen. Dabei müssen unter anderem für die 1,0 die 1000m in 3:14 Minuten gelaufen werden(schneller gibt natürlich mehr Punkte). Da ich noch nie 1000m gelaufen bin, wollte ich euch mal fragen, ob das bis Sommer erreichbar ist?
Laufe die 5km um die 20 Minuten und für 100m brauche ich um die 13 Sekunden, aber bin ich auch schon länger nicht mehr gelaufen. Und wie trainiere ich am besten dafür? Ich darf halt im Sprint auch nicht zu langsam werden, weil man mindestens 12,4 glaube ich für die 1,0 braucht.

Liebe Grüße Nico

2
:megafon: bones!!!
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

3
Nicotothedito hat geschrieben:Da ich noch nie 1000m gelaufen bin, wollte ich euch mal fragen, ob das bis Sommer erreichbar ist?

Laufe die 5km um die 20 Minuten
Häh? Dann bist Du die 1.000 Meter doch schon fünfmal gelaufen. :D In welcher Zeit war denn der 1. Kilometer?
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

5
Geh' doch einfach mal auf die Bahn, lauf 2.5 Runden (á 400m) und dann weißt du schonmal wo du ungefähr stehst.

Kannst auch nach je 100m auf die Uhr schauen und drauf achten, dass du bei 19.4, 38.8, 58.2 usw.. durchgehst.

6
Nicotothedito hat geschrieben:Na so ein pace von 4 minuten pro kilometer.. wollte einfach nur wissen, ob die 3.14 auf 1000 meter relativ schwer zu erreichen sind oder eben nicht?
Nicotothedito hat geschrieben: Ich bin neu hier und habe demnächst in der uni einen 5000m lauf, den ich bestreiten werde.

Momentane wk pace liegt so bei 4:10 mins und ich bin 82kg schwer bei 184m.
Ja, wird schwer.
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

7
Für einen jungen Menschen mit 20 Min auf 5 und durchschnittlichen Sprintfähigkeiten sollte das machbar sein. Geh mal auf die Bahn und teste, wie lange du die Pace durchhältst. Also erste Runde auf 1:17 angehen. Schätze, dass du jetzt schon mind. 800 Meter in der Pace schaffst, vielleicht etwas weniger, weil kein WK.

8
Ich glaube du kannst jetzt schon 3;14 auf 1000m laufen. Bin nach 3 Monaten Lauftraining (vorher aber kein Sport gemacht) 5km im Training in ca. 21:00 gelaufen und 100m in 14,0s und 1000m dann in 3:21.

Mach einfach 2 zügige Dauerläufe und 1x kürzere Intervalle so 200-500m, da machst du kurzfristig schnelle Fortschritte mit.

9
bones hat geschrieben:Ja, wird schwer.
Nicht "wird"... er IST ...!!!
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

10
SKTönsberg hat geschrieben:Ich glaube du kannst jetzt schon 3;14 auf 1000m laufen. Bin nach 3 Monaten Lauftraining (vorher aber kein Sport gemacht) 5km im Training in ca. 21:00 gelaufen und 100m in 14,0s und 1000m dann in 3:21.

Mach einfach 2 zügige Dauerläufe und 1x kürzere Intervalle so 200-500m, da machst du kurzfristig schnelle Fortschritte mit.
Danke, wenigstens einer mit einer hilfreichen antwort.
Ich weiss nicht, was an meinem Gewicht auszusetzen ist @rolli. Zu diesem fünfkampf gehören schließlich auch kugelstoßen und speerwurf ;)

11
Nicotothedito hat geschrieben:Danke, wenigstens einer mit einer hilfreichen antwort.
Da hat aber (mindestens) ein Zweiter hilfreich gearntwortet: :prof:
MikeStar hat geschrieben:Geh' doch einfach mal auf die Bahn, lauf 2.5 Runden (á 400m) und dann weißt du schonmal wo du ungefähr stehst.
Du ahnst gar nicht, wie viel es einem weiterbringt, wenn man etwas nicht nur im Internet erörtert.
Sondern es einfach mal macht. :nick:
.

12
M.E.D. hat geschrieben: Sondern es einfach mal macht. :nick:
"Just do it" - die alte Nike-Werbung. :zwinker5:
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

13
M.E.D: Danke... hatte schon überlegt noch was zu schreiben, aber ich verwende meine Zeit dann doch lieber für was sinnvolles. :hallo:

14
MikeStar hat geschrieben:M.E.D: Danke... hatte schon überlegt noch was zu schreiben, aber ich verwende meine Zeit dann doch lieber für was sinnvolles. :hallo:
Gern geschehen. :zwinker4:

Es geht mir öfters so, dass ich eine "bissige" Antwort geben möchte. Aber oft ist es besser: sich zurück zu halten und zu warten wie sich die Diskussion entwickelt. :nick:

16
Hey,
ich studiere Sport im Master und muss im Sommer einen Fünfkampf in Leichtathletik Vertiefung machen.
Was studierst du?!? :confused:

Während meines Sportstudiums gehörte zur Ausbildung Trainingslehre und zwar beginnend im glaube ich 3. Semester. Zur Ausbildung in Leichtathletik war auch ein nicht unerheblicher Anteil an Trainingslehre dabei. Da sollte man in der Lage sein sich selbst einen Plan zu erstellen.

Ansonsten hat man diverse Mitstudenten und auch Dozenten, die zumindest bei uns damals bei Fragen hilfreich zur Seite standen. :confused:

17
Nicotothedito hat geschrieben:Da ich noch nie 1000m gelaufen bin, wollte ich euch mal fragen, ob das bis Sommer erreichbar ist?
Schwierig, die Frage pauschal zu beantworten. Würde trotzdem erstmal sagen - Ja. Natürlich abhängig von Deiner Trainingsintensität, körperlichen Verfassung und individuellen Faktoren...

Was mir sehr geholfen hat (nur als Tipp) mich trotz eines guten Niveaus noch zu steigern, was die Atmung ( https://www.greif.de/neue-atemtechnik-beim-laufen.html ). Da habe ich auf der 1000 nochmal einige Sekunden gut gemacht!

18
Max189 hat geschrieben: Was mir sehr geholfen hat (nur als Tipp) mich trotz eines guten Niveaus noch zu steigern, was die Atmung ( https://www.greif.de/neue-atemtechnik-beim-laufen.html ). Da habe ich auf der 1000 nochmal einige Sekunden gut gemacht!
Und? Welches der drei Geräte hast Du gekauft?

Momentan (Stand 2015) haben wir 3 Geräte für das Atemtraining in unserem Onlineshop im Angebot.
POWERbreathe - IronMan Plus (59.95 €)
POWERbreathe - IronGirl Plus (59.95 €)
Ultrabreathe - Ultrabreathe (24.50 €)
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf
Antworten

Zurück zu „Mittelstrecke“