Banner

Abnhemen im Leistungssport

Abnhemen im Leistungssport

1
Hallo

Ich bin ca. 185 groß und wiege knapp 80kg. Für einen Läufer ist das eigentlich zu viel. Meine Frage also: Wie kann ich abnehmen?

Vorweg: Ich bin eigentlich sehr schlank, der Fettanteil dürfte sehr niedrig sein. Zu viel Muskelmasse hab ich eigentlich auch nicht.

Um abzunehmen müsste ich ja eigentlich weniger Energie zu mir nehmen wie ich verbrauche, das wäre allerdings sehr ungesund ich trainiere 6-7 mal in der Woche und muss halt dementsprechen viel Kohlenhydrate essen.

Ich werde auch einen Arzt fragen, ich will mich aber vorher informieren.

Vielen Dank für Antworten im Vorraus.

Abheben im Leistungssport

2
eea hat geschrieben:...Ich bin ca. 185 groß und wiege knapp 80kg. Für einen Läufer ist das eigentlich zu viel. Meine Frage also: Wie kann ich abnehmen? Vorweg: Ich bin eigentlich sehr schlank, der Fettanteil dürfte sehr niedrig sein. Zu viel Muskelmasse hab ich eigentlich auch nicht. Um abzunehmen müsste ich ja eigentlich weniger Energie zu mir nehmen wie ich verbrauche, das wäre allerdings sehr ungesund ich trainiere 6-7 mal in der Woche und muss halt dementsprechen viel Kohlenhydrate essen. Ich werde auch einen Arzt fragen, ich will mich aber vorher informieren. Vielen Dank für Antworten im Vorraus.


Was bedeutet das Wort 'eigentlich' eigentlich? Eigentlich weiß das keiner so richtig, deswegen wird 'eigentlich' eigentlich meist nur als Füllsel benutzt oder in einem Erstbeitrag, der insgesamt eigentlich nur Füllsel ist.
Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.
:)
Bild
Bild

3
eea hat geschrieben: Um abzunehmen müsste ich ja eigentlich weniger Energie zu mir nehmen wie ich verbrauche, das wäre allerdings sehr ungesund ich trainiere 6-7 mal in der Woche und muss halt dementsprechen viel Kohlenhydrate essen.
Warum sollte das denn "ungesund" sein?
Ist eigentlich der "normale" Weg abzunehmen :wink:

5
1.Es tut mir leid dass ich mich nicht eloquent ausgedrückt habe. "Eigentlich", weil ich mir nicht sicher bin. Abgesehen davon gehts um den Inhalt.

2. Wenn ich einfach weniger zu mir nehme als ich brauche dann kann ich mein Trainingspensum nicht aufrechthalten, man kann ja auch nicht ohne Sprit Auto fahren.

9
Naja, ich fürchte, außer Schönheits-Chirurg wird es dann nicht viel geben...

Imho gewöhnt sich aber der Körper nach ein paar Tagen daran, dass er zur Energiebereitstellung ans Eingemachte gehen muß. Dann wird auch die Leistungsfähigkeit wieder besser. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Du bei z.B. 80% vom Bedarf so unendliche Leistungseinbußen hast.

An einer bestimmten Stelle des Körpers abzunehmen funzt doch sowieso nicht, Du kannst doch nicht bestimmen, ob Du jetzt an den Armen oder am Hintern abnimmst :confused: . Wenn Du aber meinst, Du hast gar kein Fett zum Abnehmen, weil Du ein reines Muskelpaket bist, dann wirst wohl weniger Krattraining machen müssen und Muskelmasse einbüßen. Also die eierlegende Wüstenwollmilchsau gibt es nun mal nicht.
Jeder Mensch ist Ausländer. Fast überall.


Bild

10
Hallo,
Du schreibst, Du bist 185cm und wiegst ca. 80kg, hättest nicht besonders viel Muskelmasse, trainierst im Leistungssportbereich 6/Wo.
Wenn ich (und vorneweg: ich bin das Gegenteil eines Lauf-Profis!) Läufer wie Usain Bolt (195cm? Olympiasieger), Blake mit 190cm und Lemaitre mit 186cm (Wettkampfgewicht 74kg) anschaue, dann könnten bei Dir evtl. auch noch ein ein paar kleine Pfunde mobilisiert werden.
Allerdings denke ich nicht, dass Du hier wirklich weiter kommst. Wenn Du im Leistungssportbereich trainierst, dann suche Dir Zugang zu einem Olympiastützpunkt. Dort haben sie u.a. auch indiv. Ernährungsberatung angepasst für Athleten, teilweise auch entsprechende downloads. Einfach "Kalorien" zuführen oder die ewige Eiweiß-weiß-nix-Diskussionen bringen Dich nicht speziell weiter. Ich bin zwar am "anderen Ende des Spektrums", aber mich erstaunt immer wieder, wie lange manche Getreidesorten länger satt machen als andere und was wie wo ´drin ist. Auch nimmt man Fett an Stellen ab, die man nicht gleich sieht - nicht alles Fett betätigt sich als sichtbares Aussenpolster. Bei Deinen 185cm könnte da noch ´was gehen. Viel Erfolg weiterhin. :-)

Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozeane entdecken. (Magellan)

Okt.2014.......Jan2015....................................................................Im Moment...................Ziel :D
113 kg - - - - - 97 kg - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -79 kg - - - - - - - 77kg


11
eea hat geschrieben:Ich will mein Gewicht optimieren, weiß aber nicht an welcher Stelle vom Körper, bzw. wie das möglich ist.
Das brauchst "du" nicht wissen - das weiß dein Körper schon ganz von alleine :)

Reduziere einfach die zugeführte Energie ein klein wenig, sodass du ca. 2-3kg im Monat abnimmst, dann wirst du schon merken, "WO" dein Körper ein paar Fettreserven für "schlechte Tage" angelegt hat.
Wenn du nicht gerade im Spitzensport unterwegs bist, wird deine Leistungsfähigkeit nicht wirklich darunter leiden.

Wichtig wäre halt, nicht Muskelmasse zu reduzieren - sondern auch wirklich Fett. Das kannst du durch Ernährung/Trainingsintensität aber recht gut steuern.

12
185cm und 80kg ist nicht viel... aber auch nicht schlank und viel Potential nach unten. Und der Satz: "um zu trainieren muss ich essen" könnte von Calmund stammen.
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

13
thomas13 hat geschrieben:Das brauchst "du" nicht wissen - das weiß dein Körper schon ganz von alleine :)
Das ist auch meine Erfahrung. Wir kennen ja die Körperzusammensetzung nicht. Wenn ein fitter Mensch sich mit 12% Körperfett für sehr schlank hält, ist das wahrscheinlich angemessen. Bei einem ambitionierten Läufer gibt es da durchaus andere Meinungen.

Über die Mär vom "bloß keine Muskeln verlieren" kann man auch mal kritisch nachdenken. Als ich auf´s Laufen umgestiegen bin, hat sich der Körper über die Jahre einfach anders entwickelt. Er hat sich über die Zeit einfach so geformt, dass er den Anforderungen besser gewachsen ist. Man ist trotzdem genetisch disponiert. Viele von uns werden sicher nie die perfekte Läuferfigur bekommen. Aber um zu Thomas´ Ausgangssatz zurückzukommen: der Körper weiß ganz von allein "wo" er sich verändern kann. Das mit den Fettpölsterchen geht sicher am schnellsten. Der muskuläre Umbau dauert Jahre und ist limitiert.
Antworten

Zurück zu „Mittelstrecke“