Banner

Nur 48 Stunden und weiter, weiter... immer weiter – denn abgerechnet wird zum Schluß

Nur 48 Stunden und weiter, weiter... immer weiter – denn abgerechnet wird zum Schluß

1
2020 soll wieder eine echte Herausforderung darstellen, nachdem der gute Vorsatz für 2019 problemlos umgesetzt werden konnte. 30 % weniger Jahreskilometer. Die habe ich glatt verfehlt, und sogar noch etwas weniger geschafft :zwinker2: Naja, keine große Kunst wenn man(n) 2018 knapp 5000 km als Referenz geackert hat. Nach dem Zwischenjahr, dass mir die 100 Marathon Club Aufnahme ermöglicht hat will ich es was Länge und Zeitdauer eines Wettkampfs betrifft nochmals wissen. Ein 48 Stunden-Lauf in Brugg im Oktober soll dazu dienen die bisher längste Laufstrecke nonstop noch zu toppen. Dafür werde ich dieses Jahr wieder etwas mehr trainieren als das vergangene und auch die Wettkampfkilometer zu schruben. Das ist eh meine heimliche "Leidenschaft :teufel: :geil: " Letztes Jahr lag der Anteil bei ca. 40% von der Jahreskilometerbilanz. Und dieses Jahr hab ich auch schon einiges eingeplant:
25.01. Rodgau 50 km
08.02. Brocken Challenge 80 km
16.02. Indoor Marathon Pfohren
01.03. Neckarufer Marathon
07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
08.03. Bienwaldmarathon Kandel
21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
29.03. 50 km Ebershausen,
04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
19.04. LIWA Marathon
09.05. Albtraum 100
17.05. Trollinger Marathon
12.06. Bienwald Backyard Ultra
04.07. Thüringen Ultra
09.08. APU Sonthofen
15.08. 100 Meilen Berlin
30.08. RAG Harfüßler Trail
16.10. 48 h Lauf Brügg Schweiz

Ich bin in das Jahr ganz gut gestartet Ich werde hier vor allem über die Wettkämpfe berichten, Trainingspläne sind mir ein suspekt- oder zu komplex zwinker2: Ich werde einfach "laufen laufen laufen..." und dem Zweck den Spaß unterordnen. Denn beweisen muß ich mir nichts mehr. Kann sein, dass ich mir dadurch das optimale Ergebnis versaue. Aber: So what!
Ich will ja nur länger leiden als je zuvor :zwinker2: :zwinker2: Und dazu hab ich mir icht nur eine längere sondern auch kältere Herausforderung freiwillig ausgesucht. Denn vorm Februar hab ich am meisten Respakt. Sollte die Klimaerwärmung am 08.02. nicht zufällig Pause machen und es nicht die übliche eisige, stürmische Challenge geben, werde mir als "verfrorrenes Weib" die Sinnfrage schon nach den ersten Metern stellen.

Für sinnvolle Tipps kann sich mein Herz trotzdem erwärmen, dass ich sie konsequent umsetzen werde ist eher fraglich. Denn: Alter schützt vor Torheit, aber bei Schauläufer ist entweder das Alter noch nicht ereicht oder die Torheit schützt sich vor Schauläufer :hihi: Man weiß es nicht so genau oder will es nicht so genau wissen :D
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

2
Mein lieber Scholli, das ist ja echt ein straffes Programm. Aber du hast ja stabile Gräten, deine Orthopädie hält das aus.
Paß bloß auf, daß nicht deine Familie irgendwann sagt, "Hallo Fremder, wohnen sie auch hier???" wenn du zur Tür rein kommst :confused:
Gruß RS

3
Ach ja, der Herr Schauläufer, immer wieder für verrückte Ideen gut! :daumen:

Auch wenn ich mir so ein Projekt natürlich NIE vorstellen könnte, viel zu bekloppt für mich ( :hihi: ) werde ich das hier interessiert verfolgen. Bin gespannt, mit welcher Strategie du da ran gehen willst. Willst du auch wandern/gehen trainieren? Und auf was für ein Ziel schielst du? Die magische 300?

Lass es laufen, liebe Grüße
nachtzeche
"Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

5
Hey Klaus
schön, Klasse Programm, heftig viele Läufe. Mal wieder jemand der noch mehr Schrauben locker hat wie ich... ich freu mich auf deine Erfahrungen und Berichte.
Alles Gute
Cornelius
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

6
nachtzeche hat geschrieben:Ach ja, der Herr Schauläufer, immer wieder für verrückte Ideen gut! :daumen:

Auch wenn ich mir so ein Projekt natürlich NIE vorstellen könnte, viel zu bekloppt für mich ( :hihi: ) werde ich das hier interessiert verfolgen. Bin gespannt, mit welcher Strategie du da ran gehen willst. Willst du auch wandern/gehen trainieren? Und auf was für ein Ziel schielst du? Die magische 300?

Lass es laufen, liebe Grüße
nachtzeche
Ich und Strategie :klatsch: :peinlich:
Eine explizite Vorbereitung für den 48 Stunden Job wird es nicht geben, von daher wird hier wenig brauchbares für Nachahmer reinkommen.
Zu den anderen Themen.

Wandern? Ja, dass habe ich noch gar nicht erwähnt. Ich werde wieder an einer 24 h Wanderung teilnehmen mit ein paar vom Alpenverein wie die letzten Jahre. Also 24 Stunden eine Runde auf der schwäbischen Alb, so mit 75-80 km.

Zielsetzung für den Saisonhöhepunkt ist bewusst niedrig angesetzt. Ich will halt nicht nur länger unterwegs sein sondern auch weiter wie bisher kommen, d.h. 250 km ist das mindeste um mein Ego :zwinker2: zufrieden zu stellen.

Beim Jahres-Laufprogramm ist noch nicht komplett alles gemeldet, (die in der Signatur unten farbig hervorgehobenen)
Wobei für den Thüringen Ultra das Quartier fix ist, Meldung zum Lauf kommt noch.
Vor einer Albtraum (nomen est omen :nick: :zwinker2: ) hab ich noch sehr viel Respekt. Den Halbtraum dort bin ich ja 2018 gelaufen und fand den auch schon recht hart, bin halt auch vom Traillaufen her sehr aus der Übung. Deshalb will ich es in dem Jahr auch auf das Mittelgebirge beschränken und den schon lange im Hinterkopf sitzenden Zugspitzultra erneut auf später verschieben.

Dafür plane ich bergsteigerisch noch 2 Highlights für die ich dringend meine Oberarmmuckis brauche und deshalb auch diese Muskelpartien regelmäßig tranieren sollte, noch schieb ich den Beginn von Woche zu Woche :peinlich: Es sind die längsten und schwierigsten Klettersteige die mich reizen, der Königsjodler und einen sehr schweren im Zustieg auf den hohen Dachstein (höchste Berg der Steiermark). Man(n) wird sehen ob ich mich da nicht verzettele weil ich mal wieder zuviel auf einmal will. Ich merke nämlich auch schon eine körperliche altersbedingte Veränderung bei der Regeneration.
UDO, der mir zwar etliche Jahre voraus hat schreibt hier dinge die ich so in gewissem Rahmen leider auch schon an mir beobachten muss. Ich habe ja erst sehr viel später begonnen und laufe ja noch nicht so lange, aber der Tatsache das der Alterungs-Prozess in gewissen Abständen spürbar wird muss ich auch mir stellen um nach wie vor verletzungsfrei zu bleiben. Das ist mir tatsächlich in den gut 10 Jahren die ich nun bald laufe gelungen ("auf Holz klopf")

Zur Zeit bin ich auch nicht so leistungsfähig wie ich es gerne hätte, und quäle mich (auch mental) durch die Trainingswochen. Und das obwohl die BC als erster Prüfstein und Landmarke für die weiteren "Läufle" bald ins Haus steht. Auf echte Kälte kann ich mich halt grad auch nicht vorbereiten - außer Shoppingmäßig. Als Gadget habe ich mir Fingerhandschuhe mit Fäustlingskappe beim Decathlon geholt. In diese Kappe werde ich bei Bedarf ein Wärmepad stopfen.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

7
Rennschnecke 156 hat geschrieben:Mein lieber Scholli, das ist ja echt ein straffes Programm. Aber du hast ja stabile Gräten, deine Orthopädie hält das aus.
Paß bloß auf, daß nicht deine Familie irgendwann sagt, "Hallo Fremder, wohnen sie auch hier???" wenn du zur Tür rein kommst :confused:
Gruß RS
Familie ist nur noch meine Frau, die beiden kleinen sind ausgeflogen oder tauchen zuhause zu Tageszeiten auf an denen ich den notwendigen Schlaf des Gerechten halte. Zur Bespaßung muss ich also nur noch meiner Frau dienen. :zwinker2: Und meistens hat sie am meisten Spaß wenn ich ausgeflogen bin :hihi:

Und auf die zarten Beinchen muss ich schon aufpassen, da haste recht. Insofern werde ich dich in Dettenhausen wieder irgendwann des Nächtens im Stich lassen um Ressourcen zu schonen. Und beim LastManStanding in Kandel habe ich nicht vor zu gewinnen sondern maximal wieder die 24 Stunden und 100 Meilen Stunden-Runden zu drehen.
Den Mauerweglauf werde ich hoffentlich langsamer angehen wie in 2019, so schnell wie einst (2017) werde ich dort eh nicht mehr sein können. Unter 24 h bleiben und den 4. Buckle zu bekommen wäre schön, aber wenn nicht ist es auch kein Beinbruch. Soviel Gürtel für die vielen Schnallen hab ich gar nicht :klatsch: :zwinker2: , und wie bei den vielen Finisher-Medaillien füllen die auch nur meine alten Schuhkartons. Ich mag die Strecke halt immer noch, obwohl die auch ihre "Längen" hat wie die endlose Gerade des Königswegs. Aber R. Krauss hat mich einst mit dem Lauf angefixt und wir uns dort dann zum ersten Mal bewußt getroffen, (in dem Jahr war er auch in Dettenhausen ganz vorne mit dabei, mir aber noch nicht bekannt). Der hat mal zu mir gesagt. 100 Meilen Berlin kannst du im Leben noch lange laufen, bei dem Zeitlimit schaffst du es auch mit der Kombi vom langsam laufen und schnellem gehen. Sofern ich es weiterhin schaffe mich rechtzeitig dort wieder anzumelden werde ich die nächsten Jahre immer wieder hingehen.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

8
Wer hätte das gedacht:
Gestern abend ab ca. 18:00 Uhr wude die Anmeldung freigeschaltet. Ich war erst später zuhause und bin dann schnell zum Yogakurs. Gegen 22:00 Uhr fahre ich zuhause den Rechner hoch und dann das.
Ich war vor 2 Jahren beim Halbmarathon, waren wenig Teilnehmer, und noch weniger beim Albtraum. Ist der Beliebtheitsgrad so gestiegen
Nun ja, soll wohl so sein. Hätte ich auch richtig hart fighten müssen, werde ich mir jetzt für das nächste Jahr vornehmen und hoffe das es dann klappt.
Dafür habe ich jetzt wieder den Bieler See XXL auf dem Radar. Dort kann der See bis zu 5-mal umrundet werden, was schlappe 200 km sind, bei je einem VP alle 40 am Start/Zielpunkt. Mal sehn.
Heute meine HOKA Speedgoat GTX eingeweiht. Konnte leider nur meine Hausrunde drehen die vornehmlich auf Asphalt verläuft. Also nicht das richtige Terain für grobstollige harte Schuhe. Und kalt genug war es auch nicht für Goretex, bei 10° haben mir die Socken gequalmt. Aber wer weiß ob es bis zum Start an der BC bei mir mal Schnee, Eis und Kälte gibt. Und ein paar Km wollte ich sie schon mal einlaufen und testen. Nun ja, der Eindruck wa eher zwiespältig. Evtl. sind das doch eher Allweather Wanderschuhe für mich und wenn es in Thüringen sommeliche Bedingungen (vorwiegend schneefrei, mild) gibt vielleicht gar nicht die richtige Wahl.
Für den Thüringen habe ich mich jetzt def. angemeldet.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

9
Die Woche habe ich mich echt schwergetan: Vor allem der lange Lauf. Ich war zu leicht angezogen, am Anfang hat es gepaßt und ich schwitzte noch, dann schlug das Wetter auf ca. der Hälfte um. Graupelschauer und der aufkommende starke Wind haben mir in meinem verschwitzten nassen Klamotten fast den Stecker gezogen, schlotter.
War echt hart das Ganze und ich frohr richtig. Gut das meine Streckenauswahl mir keine Chance zum Abkürzen ließ und gegen Ende kam auch wieder die Sonne raus. Mental war es eine gute Einheit für das was mir in Kürze bevorsteht.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

10
So die Woche kann sich sehen lassen:
Ich merke dass meinen Waden die Belastung mit einem gewissen Unwillen quittieren und mich schmerhaft einbremsen wollen

Das erste Wettkämpfle im neuen Jahr war ja gleich mal ein Ultra, 50 km Rodgau und was soll ich sagen. Letztes Jahr beim ersten Mal dort nicht begeistert und auch beim 2.Anlauf muss ich sagen:

Mit Rodgau werde ich irgendwie nicht so richtig warm, obwohl das Wetter diesmal sehr gnädig gestimmt war und mir leider damit für die BC nicht der erwünschte Abhärtungstest gegen Tiefkühltemperaturen gegeben war. Einzig die Finger waren zum Schluß doch etwas klamm und ich hatte tatsächlich Schwierigkeiten mir nach dem Lauf im Ziel beim Anziehen der frischen Trainingshose die Schuhe wieder zuzubinden. Wie soll das erst werden wenn ich am Brocken irgendwas wärmendes aus den Rucksack holen will ect.

War gegenüber dem letzten Jahr um 2 Minuten langsamer und hab die 5 h auf den Punkt vollgemacht. Die Trainingsbelastung der Tage zuvor habe ich schon nach der 2.Runde (von 10) unangenehm in Waden und Oberschenkeln gespürt und mich dann durchgebissen, Trotzdem bin ich heute wieder auf die Piste und hab beim schönen Sonnenschein fast 19 km abgespult, so das nach Abschluß der Woche die 100 er Marke gekratzt werden konnte mit 107 km. Jetzt werde ich ab Mittwoch für 1,5 Wochen Skifahren gehen, dort wird wohl anschließend nur "alibimäßig" trainiert werden. Hoffentlich kommt mit dem angekündigten Schnee auch etwas Kälte, dann könnten die snowline chains nochmals getestet und der Körper auch an Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt angepaßt werden.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

12
Schon Dienstag und ich hab die letzte Woche noch gar nicht hier eingetragen: Wurden nur 2 Einheiten, eine war eher so ne Art nervöse letzte Alibirunde um den Laufrucksack endlich zu testen und dann war ja alles sehr viel einfacher als gedacht mit dem "selbst eingebrockten Brocken"
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

13
Der heutige Abschluß der Laufwoche war mit dem Hallenmarathon Pfohren ein totaler Kontrast zum letzen Wettkampf, der BC.
Marathon in einer Halle für Inline (Roller)-Sport. Die Bahn ist aus beschichteten Beton und exakt 200 m lang, d.h. 211 mal rund gelaufen ergibt ein Marathon. Weitere Infos da:
https://hallenmarathon-pfohren.de/strecke/

Es waren 26 Teilnehmer am Start, leider sind noch keine offiziellen Zielzeiten/Ergebnisse veröffentlicht.

Vor Ort zeigte die Ergebnistafel 3:43:13. Damit bin ich ganz zufrieden mit meinem derzeitigen Leistungsstand und Traingsaufwand, geplant war ja nur in etwas mehr als 4 Stunden zu finishen. Aber die vielen schnellen Läufer dort und der Wettkampfcharakter durch das häufige Überholen verleiten einen einfach schneller zu laufen als man vorhatte. Dazu verliert man keine Zeit am Verpflegungstand, da dort einem das Getränk in markierten Trinkflaschen angereicht wurde, sobald man seinem Betreuer angekündigt hatte in der nächsten Runde was zu brauchen. Echte Wasserträgerarbeit quasi.

Und das war die gesamte Woche:
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

14
Diese Woche habe ich langsam angefangen nach dem Hallen-Kreiselmarathon vom Sonntag. Also mal 2 Tage die Füße komplett stillgehalten und dann langsam wieder in das Wochentraining eingestiegen. Jetzt am Wochenende noch a bissle Gas gegeben (km-technisch). Freitag der echte LALA mit nem 30er und dann gestern und heute noch 2 mittellange 20+x drangehängt. Das ganze asphaltlastig und mit wenig Höhenmeter. Jetzt sollen kommende Woche die 100 km geknackt werden, zusammen mit dem Wochenschluß beim Marathönle am Sonntag am Neckarufer beim "Klassentreffen".
Zum Bienwaldmarathon die Woche drauf werde ich mich demnächst anmelden und dann an dem Wochenende gepaart mit dem 6 Std.-Lauf Nürnberg nochmal richtig schruben um bei 24 Stünder in Leingarten ein 3-stelliges Ergenis zu erzielen, also 100 + X.
Ein bisschen wurmt es mich das der PUM mir wohl verwehrt bleibt, immer noch auf Warteliste Platz 5. Das wird ne enge Kiste werden.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

15
Cool, würde mich sehr freuen, dich beim Bienwald Mararhon zu sehen und endlich mal richtig mir dir zu reden.. beim Mauerweglauf hat das ja leider nicht wirklich geklappt...

16
So Bienwald ist nun definitiv gemeldet. Zur Zeit läuft es gut (im wahrsten Sinne) Das wird ein ausgefülltes Wochenende. Erst mal diese Woche dreistellige KM-Zahl knacken mit dem Mara zum Abschluß,
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

17
Au backe,

jetzt sind noch 2 vor mir in der Warteliste zum PUM. Das Ding findet in 5 Wochen statt. Nervige Ungewißheit. Wenn das doch noch klappt wird es richtig streßig werden mit der Quartiersuche. Ach ja und Treppen hab ich seit Anfang Januar auch nicht mehr trainiert :klatsch: :peinlich: Hatte das Thema eigentlich innerlich abgehakt. Aber dann passierts ja meistens :teufel: (Radebeul 2015 umd Hannover2016 lassen grüßen)
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

18
Ich wäre auch wirklich gerne heute den Neckar Marathon in S gelaufen, aber leider war er ganz schnell ausgebucht !

So muss ich ihn mir wieder mal fürs nächste Jahr vornehmen, mein Wintertraining lief gar nicht mal so schlecht, aber ständig gekränkelt und so bin ich für jeden Marathon, den ich ins Ziel schaffe dankbar

Nachdem ich letzte Woche den Kiel Marathon gelaufen bin verbringe ich dieses WE in Bad Homburg, nachher gehe ich schwimmen, gestern bin ich beim Marathon in Marburg bei Sonne, Wind, Regen ins Ziel gekommen, die 48 h interessieren mich seit Jahrzehnten, aber dieses Jahr ist bei mir schon absehbar, dass es höchstens 1 24h Lauf werden wird

und dann bin ich mal gespannt, ob die ganzen gebuchten Stadtmarathons wegen Corona stattfinden werden !

sind sowieso ganz besondere Zeiten !

Ich war beim 200 en Abendspaziergang der Pegida in Dresden mit 10 000 Patrioten dabei, wäre das mal was für Sie ? :zwinker2:
glaube eher nicht, dann wünsche ich Gutes Gelingen :daumen:

19
Eine richtig gute Woche konnte ich heute mit dem Neckarufermarathon beenden. Gemeldet waren 176 Teilnehmer, Finisher nur 139. Da habe einige wohl ihr Ticket nicht wahrnehmen können oder wollen. Ob der Corona Virus dafür verantwortlich ist das einige gekniffen haben. Wer weiß. Bei denen die am Start standen waren eher andere Themen wichtig. Also die üblichen Begrüßungen und Gepräche mit bekannten Gesichtern (u.A. UDO) über die tagesform und das anstehende Jahresprogramm. Ich habe mich aber schon zurückgehalten und auf die sonst üblichen Umarmungen verzichtet und Händeschütteln nur in wenigen Fällen, wenn mir die Hand entgegengestreckt wurde. Das ist halt auch so ein Reflex dann einzuschlagen.
Morgens um 9:00 stand in in Kurz/Kurz mit Ärmlingen am Start und musste feststellen, dass viele mehr angezogen hatten. Bin ich doch sonst immer so verfrorren, beim Laufen hat es für die erste der beiden Halbmarthon-Runden gepaßt. Bei 8° war es noch relativ windstill und die Sonne tat ein übriges, dass mir nach einigen.
Kilometern warm war. Der Start am May-Eyth-See bei der DLRG ist ja direkt in der Mitte, so daß man alle ca. 10,5 km nach einer Scheife an seinen Wechselklamotten vorbeikam. Da der Wind ab ca. 10:30 Uhr kräftig auffrischte und es leichte Sturmböen gab, hab ich mir nach der Hälfte des Marathons dort bei nunmehr 13° doch tatsächlich ein Langarm-Shirt unter mein 100 Marathon-Shirt gezogen. Dieses Jahr durfte ich es erstmals beim Neckaruferlauf tragen, den Michael Weber vom 100 MC nunmehr zu 6. mals ausgerichtet hat. Zum 4-mal hintereinander bin ich nun dabei und hab heute eine deutlich bessere Zeit geschafft wie die letzten 3-mal. Mit einer Zeit unter 4 Stunden bin ich mehr als zufrieden, denn Richtung Stuttgart-Bad Cannstatt hat doch ein kräftiger Westwind die Kilometerpace ganz ordendtlich beeinflusst. Meine beiden Runden konnte ich fast zeitgleich absolvieren, also kein Einbruch hinnten raus. Das ganze macht mich doch sehr zuversichtlich, das am nächsten Wochenende anstehende Ultra/Marathon Doppeldeckerchen gut zu überstehen.
Michael hat mir mal wieder ein sehr gut organisiertes Läufchen mit lecker Verpflegung unterwegs um vor allem im Ziel mit lecker Kuchen mit vielennlieben engagierten Helfern geschenkt und den Sonntag im wahrsten Sinne des Wores versüßt. Und trocken, sonnig und mild wie die letzten Jahre war es auch mal wieder. das bißchen Wind hat mich jetzt auch nicht umgehauen.
Noch ein nette Begebenheit am Rande. Als ich meine Startunterlagen holen will kommt mir ein mir bis dato unbekannter Mitlaäufer entgegen und drückt mir eine Sportasche an die Brust. Das ist dein 1.Preis, hääh :confused: :haeh: for what denke ich. Hallenmarathon Pfohren vor 14 Tagen, in der M55 Platz 1. Upps :klatsch: die haben bei so wenig Teilnehmer eine AK-Wertung gemacht. Nur so am Rande. Dort gab es 17 Finisher, ich war 13 und ähh :peinlich: ja ich war der enzige Finisher in der M55. :hihi:

Hier die nackten Zahlen der Woche mit dem 3-Decker am Weekend:
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

20
Verrückte Woche. Ich wollte eigentlich einen Doppelpack Wettkämpfe am Wochenende machen und zusammen mit den übrigen Trainingskilometerchen noch mal so richtig eine 3-stellige Kilometer Belastungswoche raushauen Also am anfang der Woche 2mal kurz und dann 2 Tage Füße stillhalten. Dann wird am freitagfrüh der BWM abgesagt, Menno. Aber es kommt noch besser. Ich krieg ne Email von ner Bekannten die dort auch laufen wollte, aber gesehen hat das ich ja in Nürnberg gemeldet bin. Da würde sie sich jetzt überlegen sich anzumelden, dann könnten wir ja gemeinsam hin fahren. Nächste Woche :haeh: :haeh: :confused: Sapperlot am 14.03 ist der Start, ich hatte den 7. auf dem Schirm :peinlich: :peinlich :D as wär ja beinah in die Hose ge...
Jetzt lief es gestern beim LALA recht gut und ich wollte heut gleich nochmal einen Lange Einheit machen. Aber heute war ich nicht recht fit, weder körperlich noch mental. Der Schweinehund hat mich nach 10 km eingebremst.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

21
Nun hat das Warten ein Ende. Beim PUM bin ich nachgerückt, nun heißt es für mich dringend noch ein bisschen Treppentraining machen.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

22
Was für eine irre Woche.

Coronan wirbelt alles durcheinander, dagegen waren die Stürme der letzten Woche pillepalle.
Kurze Abriss:

Im Laufe des letzten Sonntags reift die Erkenntnis. Der bei verschiedenen Reisebüros angefragte für September geplannte Kanada Aufenthalt wird noch nicht gebucht. Die hätten natürlich gerne eine andere Entscheidung als Lohn ihrer Mühen für das Aufstellen unseres individuellen Angebots gehabt. Aber meine Frau und ich bleiben dabei abzuwarten wie sich das in nächster Zeit weiterentwickelt.

Der Bienwald wurde ja in den Herbst verschoben. Da ich zu dem Zeitpunkt die Kanadareise machen will, werde ich das vom Veranstalter angebotene Rücktrittsrecht mit Kostenerstattung in anspruch nehmen. Zuerst mal muss ich feststellen, dass ich wohl aus Verteiler des Newsletters der am 10.03 an die Angemeldeten verschickt wurde gefallen bin. Einen Bekannte Läuferin schickt mir ihre Email mit dem entsprechenden Link weiter.

Am Freitag morgen dann die Verschiebung des 6 -Stunden Laufs auf einen noch unbekannten Termin nach Ostern. Das wird Stand heute nicht funktionieren.

Kurze Zeit später: Yogakurs Volkshochschule wird ab 18.03 für die nächsten 4 Wochen abgesagt.

Heute dann: Absage 50 km Ebershausen und Verschiebung des 24-h Laufes Heilbronn auf 10.11.20

Meine Signatur wird übersichtlicher. Der PUM un den LIWA erwarte ich als nächstes in der Streichliste. Werde trotzdem ordentlich weiter trainieren, alleine um den Kopf wieder frei zu kriegen und positive Energie ausfzubauen für das was uns allen vielleicht noch bevorsteht.

So war das wettkampflose Trainingspensum:
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

23
So nun hab ich mir mal im Eingangspost die bisher vom Corona Virus betroffenen Läufe meines geplanten Programmes nochmals zusammengepackt mit dem aktuellen Status:


07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy: abgesagt, Teikostenerstattung 23,- (von 50,-)
08.03. Bienwaldmarathon Kandel: wurde auf 04.10 verschoben, habe die alternative 100 % Kostenrückerstattung gewähltda an dem Termin verhindert
21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten: wurde auf 11.10. bis 12,10. verschoben, an dem WE bin ich anderweitig beschäftigt bzw. 16.10 48 h Lauf , aber nur 15,- Grundgebühr sind weg
29.03. 50 km Ebershausen: abgesagt, Rückerstattung wird angekündigt, Hättenoch nicht klar (Startgebühr war 50,-)
04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon: verschoben auf 10.04.2021, automatisch gemeldet, d.h. Meldegebühr bleibt stehen
19.04. LIWA Marathon: Hatten noch nichts abgebucht und werden das auch nicht tun
17.05. Trollinger Marathon: abgesagt, Vorgehen noch nicht kommuniziert

Generell ist es für die Vereine sehr viel härter mit den finanziellen Auswirkungen klar zu kommen um so mehr zolle ich vor allem den kleinen Veranstaltern großen Respekt wie sie mit der Sache umgehen und zugunsten ihrer Teilnehmer agieren. Ich hoffe mal, dass durch dieses lobeswerte Goodwill nicht einige auf der Strecke bleiben und aus dem Laufkalender 2021 verschwinden. Mal sehen wie es dieses Jahr weitergeht und ob es weitreichende Auswirkungen auf die Zukunft hat. Auch was Auflagen betrifft mit der hygienischen Ausgabe an den VPs., Duschen, ect. pp.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

24
Die Woche verlief ohne den abgesagten 24 h Lauf in Leingarten deutlich entspannter, zumindest was die Wochenkilometer angeht. Dafür hatte ich am Freitag die falsche Trainingsstrecke gewählt. Bei herrlich warmen sonnigen Frühsommerwetter Richtung Stuttgart an den Neckar zu laufen bedeutete zeitweises Slalomlaufen um Abstand zu wahren, wie es die derzeitige Situation erfordert. Viele Grüppchen machte dieses Vorhaben nicht leichter, teilweise fehlte auch das Verständnis für den "panischen Jogger". Samstag war dann alles komplett anders, regnerisch, empfindlich kalt und windig. Da hatte ich den Ruhetag richtig gelegt und streckte meine Nase keine 5mm vor die Tür. Heute dann kalt, stürmisch aber strahlender Sonnenschein beim geplanten langen Lauf. Teilweise paßte ich meine Route dem hohen Spaziergängeraufkommen" an. Bei Begegnungen hab ich mir den um den Hals gelegten BUFF einfach bis über die Nase hochgezogen. War etwas streßig, aber unterm Strich fühle ich mit jetzt wohler, als gestern den langen lieben Tag im warmen Wohnzimmer abzusitzen. Für Nichtläufer ist sowas wohl schwerlich nachzuvollziehen
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

25
Mein heutiger Lauf war sehr speziell: :zwinker2: Meine Garminhat mir einen neuen km-Pace-Rekord bescheinigt :hihi: :hihi:
Bin gegen 20:30 los und habe während des Trainings keinerlei "Feindberührung", d.h. entspanntes laufen ohne dieses komische Gefühl im Kopf bei "Begegnungen der 3.Art :zwinker2: "

Sternenklare Nacht trotz der allzeitig vorhandenen dicken Stuttgarter Kesselluft, vor mir die hell angestrahlte Kappelle, unter mir das Flimmern der Großstadt. Frische klare Luft, Zeit zum mal kurz Durchtatmen. Einfach 1 Stunde zur inneren Ruhe kommen und neue Kraft zu tanken für das was kommt.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

26
Update:
heute hat sich Ebershausen per Mail gesendet und abgeboten die Stargebühr für 2020 komplett zurück zu zahlen oder alternativ für die Teilnahme 2021 zu verwenden. Jetzt fehlt noch das Angebot für die gezahlten Startgelder vom abgesagten Trolli.

07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy: abgesagt, Teikostenerstattung 23,- (von 50,-)
08.03. Bienwaldmarathon Kandel: wurde auf 04.10 verschoben, habe die Alternative 100 % Kostenrückerstattung gewählt da an dem Termin verhindert
21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten: wurde auf 11.10. bis 12,10. verschoben, an dem WE bin ich anderweitig beschäftigt bzw. am 16.10 mit h Lauf , aber nur 15,- Grundgebühr sind weg
29.03. 50 km Ebershausen: abgesagt, Startgebühr 50,- wird komplett rückerstattet
4.04. PUM, Piesberg Ultramarathon: verschoben auf 10.04.2021, automatisch gemeldet, d.h. Meldegebühr bleibt stehen
19.04. LIWA Marathon: Hatten noch nichts abgebucht und werden das auch nicht tun
17.05. Trollinger Marathon: abgesagt, Vorgehen noch nicht kommuniziert

Bin schon gespannt was den Bienwald Backyard Ultra im Juni betrifft. Noch gibt es keine Überlegungen in der aktuellen Lage auf einen Lauf nach dem Konzept "Last Man Standing" abzusagen obwohl allein dieser Name in dem Zusammenhang etwas makaber klingt;-)
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

27
Auch ohne Wettkampfstreß schaffe ich es gerade richtig Spaß zu haben am Training. Meine Motivation heißt Runterkommen und Abschalten nach einem verrückten Tag. Ja ich bin noch in der Täte. Habe es geschafft in der Außenstelle allein arbeiten zu dürfen, Homeoffice light quasi (böse Zungen behaupten mein Ehefrau müsste ein ganz übler Drache :teufel: :hihi: sein, wenn sie mich nicht zuhause arbeiten lässt, denn echtes Homeoffice ist gerade die Regel bei uns)
So kann ich hier ungestört meine Dinge mit den Handwerkers (natürlich ohne persönlichen Kontakt) regeln. Ein stiller Briefkasten ist die Lösung (auch ohne Stasimethoden :zwinker2: effektiv
Hoffe mal das Wetter bleibt weiterhin so schön trocken, die letzten Tage gehe ich lieber des Nächtens raus und genieße die Einsamkeit durch die Weinberge zu cruisen und gleichzeitig die Lichter der Großstadt unter mir zu haben im Angesichts der hell erleuchteten Rotenbergkappelle.

Um tagsüber wieder den "Last Man Standing" zu spielen. Mit viel Improvisitation, fachübergreifende Arbeit von Kollegen und die Aufgaben die durch die Krankschreibung meines direkten Abteilungskollegen anfallen irgenwie sauber am Laufen zu halten.
Und der echte Last Man Standing im Juni in Kandel ist immer noch nicht abgesagt worden. Dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein.
Mifühlend mit Laufbekanntschaften macht es mich etwas traurig, dass sowohl der LIWA als auch die Tortour de Ruhr nun abgesagt wurden.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

28
Auch ohne Wettkampfstreß schaffe ich es gerade richtig Spaß zu haben am Training. Meine Motivation heißt Runterkommen und Abschalten nach einem verrückten Tag. Ja ich bin noch in der Täte. Habe es geschafft in der Außenstelle allein arbeiten zu dürfen, Homeoffice light quasi (böse Zungen behaupten mein Ehefrau müsste in ganz übler Drache :teufel: :hihi: sein, wenn sie mich nicht zuhause arbeiten lässt, denn echtes Homeoffice ist gerade die Regel bei uns)
So kann ich hier ungestört meine Dinge mit den Handwerkers (natürlich ohne persönlichen Kontakt regeln) Stiller Briefkasten ist die Lösung (auch ohne Stasimethoden :zwinker2: effektiv
Hoffe mal das wetter bleibt weiterhin schön trocken, die letzten Tage gehe ich lieber des nächtens raus und genieße die Einsamkeit durch die Weinberge zu cruisen und gleichzeitig die Lichter der Großstadt unter mir zu haben im Angesichts der hell erleuchteten Rotenbergkappelle.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

29
Hey Klaus
Du machst es genau richtig, du läufst trotz allem und trotz aller ausfallenden Wettkämpfe sind wir doch Läufer und laufen des Laufens willen....
Ich bin übrigens wieder fit, bin letzte Woche 65 km gelaufen nur Tempoläufe machen meine Sehnen noch nicht mit.....
Wir sehen uns in Berlin sofern Corona uns lässt...
Grüße

Cornelius
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

30
So, nun hat es mich beruflich doch unerwartet getroffen. Ohne Vorwarnung hat die Geschäftsleitung beschlossen nur eine Notbestzung zuzulassen und mein 1-Mann Standort soll erstmal eine Woche komplett geschlossen bleiben. Weil die Firma die Motwendigkeit nicht einsieht jetzt in leerstehenden Wohnungen die Arbeiten (untern Einhaltung der Sicherheitkriterien, also nur eine Firma mit max 2 Leuten) weitlerlaufen zu lassen damit die Mieter fristgerecht einziehen können. Mein Vorschlag dies über ein echtes Homeoffice zu koordinieren blitzte ab. So bin ich jetzt azúf kalten Entzug gestzt worden und hab eine Gleitzeitwoche, werde da mächtig minus Stunden aufholen müssen wenn alles vorbei ist.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

31
Ich muß jetzt mal abschweifen:
schauläufer hat geschrieben:.... Ja ich bin noch in der Täte. .....
Diesen Spruch habe ich sicher schon ungefähr 20 Jahre nicht mehr gehört, ich glaube, das sagt fast keiner mehr. Wenigstens in meinem Umkreis nicht.
Vor kurzem kam meine Schwester mal wieder zu Besuch angeflogen und sobald sie wieder im Schwobaländle ist, verliert sie ihren Berliner Jargon und wir unterhalten uns wie früher auf dem Dorf.
Diesmal haben wir uns beömmelt über ihre "Rossmugga", dieses Wort benutze ich auch nur, wenn meine Schwester zu Besuch ist.
Gruß RS

Damit es jetzt wieder ums Laufen geht, berichte ich, daß ich heute 17,96 km in 1:53 mit 189 HM gelaufen bin und dafür von Polar einen RI von 55 bekommen habe.

32
Auch ohne Wettkämpfe (vor 4 Wochen war der vorerst letzte) schaffe ich es nach Abschluß der KW 13 die 1000 Laufkilometer voll zu machen. Nur 2018 war ich feißiger im Km-schruppen, da hatte ich aber auch mein Spartajahr. Sollte ich das durchhalten könnten Ende des Jahres tatsächlich 4000 km zu Buche stehen.
Ich merke auch wie mein Gewicht purzelt, seit ich meinen Süßigkeitenkonsum auf 0 runtergefahren habe. Das hat nichts mit der Fastenzeit zu tun, ich habe tatsächlich gerade kein Verlangen nach Schocki und Co, (trotz allgegenwärtiger Krise, die den ein oder anderen vielleicht dazu verleitet sich Fettreserven anzulegen).
Jetzt wiege ich tatsächlich wieder nur noch 54 kg (-4), wie vor 2 Jahren. Weniger sollte es nicht werden. Der BMI Rechner sagt 17,1 Untergewicht:haeh und sagt ich müsste mindestens 62 kg wiegen. Soll ich beim nächsten langen Lauf statt meiner Softflash eine Kiste Sprudel (hochdeutsch Wasser) mitschleppen :zwinker2:

Heute beim Lauf der mich zur 1000er Marke brachte habe ich meine Saucony Kinvara angezogen. Die haben damit nun auch die 1000 Schuhkilometergrenze überschritten. Ich glaube ich werde die zwangsweise verordnete 1-wöchige berufliche Zwangspause zum ordentlich Powershoppen nutzen, da auch 2 weiter Schuhmodelle sich dem Ende zuneigen.

Stastitik:
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

33
Da ich ja momentan zwangsbeurlaubt bin (zum Glück musste ich vorerst nur mein Gleitzeitkonto opfern) bleibt mehr Zeit öfters dem Tagebuch zu berichten. Heute nach dem traditionelle Montag Schontag heute gemütlich bei eisig kalten Wind aber sonnig blauem Himmel losgejoggelt. Ne Runde, zuerst über die deutlich weniger frequentierten Felder (gegenüber dem letzten Wochenende), dann vornehmlich einsam durch triste menschenleere Industriegebietsstraßen, und abschließend wieder ein Stück durch Grün statt Grau und das letzte Stückle durchs Städtle. Flache 12 km in 1:15 Stunden in ner Durchschnittspace von 6,12 min/km. Läuft. Und seit langen mal wieder mit Mucke auf den Ohren und dem passendenden Song:
https://www.youtube.com/watch?v=hilPSLUFK2Q
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

34
Und auch heute wieder neue Industriegebietsstraßen erforscht. Macht auch mal Spaß zu schauen wo sich bekannte Firmen so überall verstecken mit ihren Niederlassungen oder die Handwerkers mit ihren Werkstätten.
Wurden dann 15 Kilometers in ner entspannten 1:35:xx, d.h. wieder ein 6,19 er Schnitt.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

35
So nun ist es seit gesterrn schon einen Monat her, dass ich meinen vorerst letzten Wettkampf gelaufen bin. Wann wohl dernächste sein wird? Der Bieler See XXL wird es bestimmt nicht sein, davon gehe ich aus. Gegenüber dem Bieler Nachtlauf, der ija erst m Juni stattfindet und trotzdem schon seit gut 2 Wochen abgesagt ist, sind die Veranstalter noch Zweckoptimisten. Erst seit ein paar Tagen wird auf der Homepage die Möglichkeit einer Absage in Erwägung gezogen (bis nach den Osterferien gelten ja ähnlich strenge behördliche Auflagen wie wir). Selbst wenn der stattfände glaube ich nicht das ich als Teilnehmer eines Laufevent für die Schweizer Grenzer ein Anlaß darstellen würde um mich durchzuwinken.

Heute wieder die neu entwickelte "Corona Angstrunde" :zwinker2: durch die Straßen die von Betonlastigen Zweckbauten und 50er Jahre Baugenossenschaftswohnblöcken flankiert werden gejoggelt und nur vereinsamten Menschenseelen begegnet. Bissle abgewandelt und verkürzt ergabe sich heute gut 11 km bei mega tiegfenentspannten 6:30 er Schnitt in 1h und 15 min. Langsam aber stetig Kilometersammeln wie ein fleißiges Eichhörnchem für die Zeit wenn es nichts gibt. Wobei der Vergleich hinkt. Ich schaffe mir den Vorrat nicht für die schlechten tage sondern für die (noch) besseren. Wenn es wieder was zu reißen gibt bei Wettkämpfen.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

36
Heute musste es mal wieder in den Wald gehen. Die Autozufahrt zum Kappelberg ist ja seit letzten Samstag gesperrt um den Ausflüglerstrom bei Schönwetter einzudämmen. Mir solls recht sein, ich war schon seit Jahren nicht mehr mit dem Auto oben. ab durch die Weinberge und hoch, hoch, hoch... Dann die Nebenwege und die illegale MTB-Downhillstrecke runtergepest. Herrlich. Hatte mich für ne kurze Büx und Langarm-Shirt entschieden. Sollten ja lt. Wetter App 11° sein. Nun ja. der scharfe Wind machte die Sache unangenehm frisch. Schneller laufen wäre ne Option gewesen, aber derzeit schleiche ich durch die Gegend. Die Kilometerchen stecken mir doch auch schon ein bißchen in den Waden, übertreiben und damit ne Vereltzung riskieren will ich's lieber nicht.

Zum Schluß noch die einsame Rotenbergkapelle umrundet (normal ist da immer Betrieb, aber das niedrige Zaun-Tor war auch schon tags geschlossen. Wurden dann doch mehr als geplant (der lange Lauf ist erst für morgen oder Sonntag vorgesehen). 20 km in 2:19 h mit ner 6,57er Pace.
Zuhause angekommen meint meine Frau in ihrer News App hätte sie gerade gelesen, das der Rotenberg gesperrt werden soll. Wie das umgesetzt werden soll ist noch nicht klar kommuniziert worden. Schade wenn ich meine Stammrunde zu Katherinas Gebeinen auf dem Württemberg (ja nicht Rotenberg so heisst der Stuttgarter Stadteil)
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

37
Ich werde mir für erste nicht abgewöhnen regelmäßig zu trainieren und das Laufen einfach nur zu genießen. Hab diese Woche etwas runtergefahren auf ca. 70 km. Liegt vor allem daran das ich heute geschwänzt habe, Wetter war einfach zu schön um in meiner näheren Umgebung (Roten- und Kappelberg ist zwar autoverkehrsmäßig abgesperrt, aber trotzdem ein Ausflügler Hotspot geblieben) eine entspannte größere Runde zu drehen. Statt einsamere Industrieigebiete zu suchen bin ich am frühen Vormittag mit meiner Frau im Power-Wanderschritt ein Stündchen raus und hab den Rest des Tages mit einem guten Buch im Schrebergärtle verbracht. Um dann natürlich tiefenentspannt 2 paar neue Laufschuhe zu bestellen. :zwinker2: :klatsch:
Morgen darf ich wieder an meinen Arbeitplatz und das was die verordnete "Freimachwoche" liegen blieb aufarbeiten. Das wird ein langer Tag, mal sehen ob ich da noch Bock hab wenn es dunkel ist ne einsame Runde zur Kapelle zu drehen.
Aufpassen muss ich auf den hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Achilleus
Habe gemerkt das meine Fersensporne sich bemerkbar machen und auch die Waden hart und verspannt sind. Das sollte ich nicht ignorieren.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

38
So nach 2 Tage Füße still halten habe ich mich heute wieder zu meiner Standardzehnerrunde zur Kapelle geschwungen. Da morgens Gleitzeit abgefiert wurde konnte ich um die Mittagszeit bei fast schon zu warmen Temperaturen laufen und dabei wenig anderen Menschen begegnen.
Ach ja die Zeit. Exakt gute Stunde, d.h. 6 glatt.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

39
Gestern kamen meine neuen Schuhe an. Neongelbe Saucoy Kinvara 10. Das sind jetzt meine 3. Kinvara, Modell Nr. 3 und 9 waren mir schon treu ergeben. Mussten am Abend gleich eingelaufen werden. Also im Abendrot zur Kapelle. Schön einsam. Naja bis auf den Pärchen Hotspot in Rotenberg. Nachdem der Zugang zur Kapelle ja nun offiziell gesperrt ist weicht man halt auf den Weinbergweg direkt unterhalb aus. Ist halt auch ein zu romantisches Fleckchen in der hereinbrechenden Dämmerung über dem hell erleuchteten Kessel der Stadt. 10,17 km, in 61 minunten, völlig unspektakulär aber ein herrlicher Abschluß eines langen spannenden aber auch hektischen 10 Stunden Arbeitstags. So muss das. Jetzt habe ich erst mal frei die Tage bis nach Ostern. Bei dem angesagten Wetter gibt es genug Gelegenheit auch länger die nächere Umgebung die nächsten Tage zu erforschen.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

40
Ach so, heute kamen auch Schuhe. Und wieder Saucony. Beim gleichen Shop zusammen bestellt, aberr jeder der beiden eingeschweißten Schuhkartons kann separat. :klatsch: Nun ja war wohl einfacher für die Logistik, für die Umwelt Verpackung, mehr Emissionen durch doppelten Transport...keine gute Sache. :nene:
Saucony ist kein Zufall, ist meine bevorzugte Schuhmarke (hab natürlich auch andere am Laufen). Aber vom Kinvara und auch der Triumph sind bei mir jetzt jeweils 3.Paare im Einsatz gewesen (wovon je 2 akruell im Bestand sind). Nach dem ersten Triumph, folgte der Triumpf ISO 2 und nun der ISO 5. Der 2 er hat mich 2018 nach Sparta getragen, und darf auf seine alten Tage noch etwas im Einsatz bleiben bevor er sein Gnadenbrot krieg.

Der neue Hellblaue wurde gleich ausgeführt. Herrlicher LALA bei lauen 25° und leichter Brise durch den heimischen Schurwald. Paßt

Für die Kurztrecke hab ich noch meine Fastwitch.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

41
Heute also flotte Kurzstrecke mit dem Fastwitch, 10,70 km in 58:40, d.h 5:29 min/km. alledings auch ohnen nennenswerte Steigung, insgesamt pos. 96 hm
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

42
Geht mich zwar nix an, aber: gibt es die wilden aus dem Süden eigentlich noch?
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

43
d'Oma joggt hat geschrieben:Geht mich zwar nix an, aber: gibt es die wilden aus dem Süden eigentlich noch?
Meinst du die "Buddies" aus dem legendären Bergläuferfaden. Die habe ich - bis auf eine Ausnahme - aus den Augen verloren. Und diejenige ist auch als einzige regelmäßig bei Wettkämpfen bei vielen Marathons bis Ultra bis Corona kam, gewesen. Im Forum aber nicht mehr präsent. Dann gibt es da noch "Lucky-Lukes Pferd :zwinker2: ". Die ist hier noch virtuell anwesend, läuferisch aber bescheidener geworden.

So ich bin heute wieder ziemlich lange draußen gewesen. Gut 28 km in knapp 3 Stunden. Also recht entspannt. Morgen noch an Ostern raus und wenn alles paßt wird das Wochenergebnis diese Woche 3-stellig.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

44
So die Woche ist nun durch Ist die zweite Woche seit Jahresanfang mit mehr als 1000 km. Mit der Besonderheit dies in einer Kalendewoche ohne Wettkämpfe geschafft zu haben, und der längste Lauf nur 30 km hatte.

Das letzte Mal hatte ich vor 2 Jahren im April das geschafft
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

45
das Training ohne nahenden Wettkampf wird immer tiefenentspanter. :nick:
Da kommt es schon mal vor das ich vergesse meine Uhr nach einem ampelstop wieder zu starten, so am Dienstag passiert. :klatsch:
Oder der Akku nicht geladen wurde vorm langen Lauf und dann seinen Geist aufgibt. :motz: Da ich derzeit Variationen meiner Stammstrecken oder gleich ganz neue Routen in meiner vertrauen Umgenbung generiere müssen die fehlenden Kilometer für die Statistik halt geschätzt werden. Meine Zeiten sind derzeit grad eh zweitrangig und von gemächlicher Pace.
Natürlich denke ich dran wo ich heute morgen eigentlich sein wollte. In Lichtenwald am Start um viele bekannte Läufergesichter zu treffen. Z.b. um K. zum 200 Marathon/Ultra gratulieren und den vielen Helfer vom LIWA Lauftreff Danke sagen. Für den Verein tut es mir besonders leid. Die sind in der aktuellen "Läuft" Zeitschrift mit einem großen Artikel vertreten und hätten narürlich auch gern die Teilnehmer-Einnahmen mitgenommen für ihre ehrenamtliche Arbeit.
Hoffentlich wird es 2021 wieder das Event wie man es in der gesamten Region geschätzt und geliebt hat.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

46
Gestern die Woche eröffnet.
Hausrunde zur Kapelle, 10 km im 6er schnitt.

So langsam sind wird das Sommer-Wettkampfprogramm vom Corona Virus erwischt.

Der Bieler See XXL ist auf dem 04.09.2020 verschoben worden. Gut da bin ich eh noch nicht gemeldet, der Termin passt in meine sonstige Jahresplanung.

Mauerweglauf will bis Mitte Mai bekanntgeben ob der Lauf stattfindet und wenn ja wie. Der Thüringen Ultra will bis 09.05. eine Ansage machen.

Gut das ich immer noch mein blaues Teilnehmerbändchen vom Berlin Marathon 2019 trage. Ist ne schöne Erinnerung. Weil der nächste frühestens 2021 sein wird.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

47
Jetzt ist es eingetreten was ich befürchtet habe:

100 Meilen Berlin ist abgesagt. Das tut weh. Nicht nur mir. Mir tun auch die Veranstaltet leid die bereits mit erzblut in die Vorbereitungen gegangen sind.
Trotz der bereits entstandenen Ausgaben wird der Platz kostenfrei für 2021 oder 80 % Rückerstattung angeboten. Ich werd natürlich ersteres wählen.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

48
Ich hatte es solange geschafft mich von Laufschuhangeboten fernzuhalten. Aber es ist jetzt einfach ein bißchen Tagesstruktur durcheinandergekommen und an den Wochenenden fallen Anfahrtszeiten zu Wettkämpfen weg und viel mehr Freizeit sich im Netz mit dem Thema Laufen zu beschäftigen. Jetzt hab ich doch wieder einen Saucony Triumpf 5 günstig schießen können (eigentlich wollte ich ja einen neuen 4er, da der, den ich aktuell noch im Training nutze schon über 800 Kilometros auf dem Buckel hat. Der 4er ist an den Fersenkappen nämlich weicher als der 5er, was mir entgegenkommt mit meiner leichten Haglund Fersenausbildung wenn ich viel trainiere. Jetzt habe ich zusätzlich zu dem neuen Triump 5, einen 5er den ich vor ca. 2 Wochen günstig geschossen habe. Zum Glück varieren die Farben. Der eine ist hellblau, der andere dunkelblau. Was für ein Glück, damit ich bein der Laufleistungprotokolliererei nicht durcheinanderkomme. Zu meiner Schande muss ich gestehen, das er "etwas" ältere auch erst eine "Einlauf" über 10 km hinter sich hat. Ich sollte der Vollständigkeit halber noch erwähnen, das ich mir Anfags der Woche noche eine Adidas Ultraboost 19 gegönnt habe der auf dem Weg zu mir ist. Zusammen mit dem vor 3 Wochen "zugelaufenen" Saucony Kinvara 10 (hat auch erst ein paar Kilometer runter) habe ich nun 4 neue Schuhe innerhalb eines Monats gekauft. Jetzt sollte ich mich vorsichthalber etwas mäßigen um meiner angetrauen Finanzmangerin nicht die ausgeglichene Haushaltsbilanz zu verhageln. Wobei das Investieren in Laufschuhe gerade ökonomischer ist als in Aktienfonds.
Deshalb habe ich meine neuen Treter auch diese Woche noch nicht agrührt und auch die anderen "Neuen" geschont und bin vielmehr in meinen alte Saucony Triumph 4 und Kinvara 9 Schlappen durch die Gegend geschlappt.
Immerhin waren es ganz ordentliche 90 km. Hatte eigentlich mehr vor, aber ich habe das süsse Nichtstun endeckt und mich mit Grillen und Lesen im Garten entspannt.
Ungewohnt für einen Lauf-Zappelphillip wie mich. Aber bestimmt nicht von langer Dauer.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

49
Heute kam per Email die Absage des 24 h Laufs in Dettenhausen im Juli. Sehr schade. Nicht weil der Lauf kostenfrei ist, sondern vor allem der tollen Atmosphäre und die vielen Bekannten wegen die ich dort die letzten Jahre treffen konnte. Aber klar die Sicherheit geht vor und da dies auch ein Familienevent ist, und viele Schüler-Staffeln mitlaufen wäre das Risiko viel zu hoch.
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

50
Mal wieder eine 100 + x km Woche. Und das sogar ohne einen Marathon oder Ultra am Wochenende, der für ordentlich Kilometer sorgt. Dafür ein Doppeldeckerchen und heute nochmal 15 Kilometros.
Mal sehen ob das viele Trainng nicht nur dem Spaß und dem Fitbleiben hilft sondern auch noch mal für ein "Wettkämpfle" in 2020 gut ist. Nachdem am 2.Oktoberwochenende das große herbstliche Weinfest unseres "Fleckens" abgesagt wurde und ich damit keine Ausrede hätte, wäre es einfach schön wenn das verschobenen 24 h Rennen in Leingarten für die Nepal an dem Wochenende stattfinden könnte. Dort sind ja nur wenig Teilnehmer gemeldet bis jetzt. Es ist halt die frage ob die Streckenrunden dafür ausgelegt sind Überundungvorgänge mit genügend Abstand zu gewährleisten.

Statistik:
18.05. Vaihingen Marathon 05:05:52
;15.06. Reichenau Marathon 04:57:00
22.07. Vaihingen Marathon 05:02:25
23.07. RUR 04:52:52
06.07. Heuchelbergtrail 50
13.07. 24-h Lauf Dettenhausen
28.07. Schönbuch Trophy 47, k 1300 hm
17.08. 100 M Berlin

Zurück zu „Tagebücher / Blogs rund ums Laufen“