+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    09.08.2013
    Beiträge
    161
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard Urlaub in der Marathonvorbereitung

    Hallo,

    ich hab eine Frage bezüglich des Trainings für einen Marahton.

    Ich hatte mir in diesem Jahr vorgenommen meinen ersten Marathon zu laufen. Es soll der Marathon in meiner Heimatstadt Münster am 11.09. sein. Bin zwar nicht auf den Marathon festgelegt fände es aber schön, wenn der erste im vertrauten Umfeld ist, man zu Hause schlafen kann und sehr viele bekannte Gesichter um einen herum hat.

    Leider ist unser geplanter Jahresurlaub nach den Marathon ins Wasser gefallen und musste aus beruflichen Gründen verschoben werden. Einzige Alternative für den Urlaub sind jetzt die ersten drei Ferienwochen. Vom 11.07. bis zum 29.07. ich habe nach dem Urlaub dann also nur noch 7 Wochen bis zum Marathon. In meinem Urlaub werde ich nicht zum Laufen kommen. Werden die komplette Zeit auf Achse sein und viel wandern etc..

    Ein paar Angaben zu meinem derzeitigen Leistungsstand. Ich bin 31 Jahre (dann 32 ;)) laufe zur Zeit zwischen 30 - 40 km die Woche. Bereite mich zur Zeit auf einen 10 km Lauf vor, bei dem ich gerne eine neue Bestzeit unter 49 Minuten laufen würde. Im Herbst bin ich einen Halbmarathon gelaufen und im Frühjar würde ich gerne einen weiteren laufen und diesen dann deutlich unter 2 Stunden finishen wollen.

    Haltet ihr es dennoch für machbar sich auf den Marathon vorzubereiten? Die Zeit beim ersten ist mir relativ egal. Grds. würde ich gerne unter 4:30 bleiben aber Priorität hat das Ankommen.

    Haltet ihr es für machbar oder sollte ich den Plan verwerfen? Natürlich werde ich mich vor meinem Urlaub auch schon auf den Marathon vorbereiten.

    Freue mich über eure Meinungen!

  2. #2
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.469
    'Gefällt mir' gegeben
    1.470
    'Gefällt mir' erhalten
    1.278

    Standard

    Die Wochen KM bis zum Urlaub langsam auf 50-60 km oder mehr erhöhen und bis dahin auch die langen, wöchentlichen Läufe auf 28-30km ausweiten. Nach dem Urlaub hast du dann noch 4-5 lange Läufe die alle über 30 km sein sollten, fürs alleinige Ankommen sollte dieses reichen. Wenn du die 3 Wochen gar nix machst (immerhin Wandern), könnten die letzten langen Läufe und die letzten KM des M weh tun, dieses müsstest du bei deinem Vorhaben in Kauf nehmen. Machbar ist es, eine optimale Vorbereitung sieht aber anders aus, gerade der 1. M sollte doch was besonderes sein, oder?

    Das man 3 Wochen im Urlaub gar nicht zum Laufen kommt halte ich allerdings für ein Gerücht, gerade vorm Frühstück geht dieses immer, dazu müsste man dann allerdings auch mal etwas eher aufstehen .

  3. #3
    Erst einmal nicht mehr dabei. Avatar von Fritz55
    Im Forum dabei seit
    13.11.2015
    Ort
    Northeim & Schriedingen
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo taphor,

    kurze Zwischenfrage,

    wie ging es dir im Schwimmkurs?, bringt der was bezüglich Laufstilverbesserung wegen verbesserter Rumpfstabilität?



    Hubert

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    09.08.2013
    Beiträge
    161
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Sagen wir es so würde ich im Urlaub laufen würde ich mir den Unmut meiner Partnerin auf mich ziehen. Sicherlich kann ich in den 3 Wochen den ein oder anderen kurzen Lauf machen aber mehr ist nicht drin.

    Aber vielen Dank für deine Einschätzung. Der erste Marathon sollte wirklich was besonderes sein deshalb wollte ich ihn auch gerne in Münster laufen. Aber vielleicht starte ich dann lieber in Köln. Dann hätte ich zumindest 3 Wochen mehr Zeit.

    Edith: Schwimmkurs ist heute Abend das erste Mal ;) kann dazu daher noch nichts sagen. Mache allerdings auch so schon seit langem 2 Mal die Woche Übungen zur Rumpfstabilität.

  5. #5
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Dass man 3 Wochen im Urlaub gar nicht zum Laufen kommt halte ich allerdings für ein Gerücht, gerade vorm Frühstück geht dieses immer, dazu müsste man dann allerdings auch mal etwas eher aufstehen .
    Du sagst es. Bin letzten Sommer auch täglich um 6 Uhr aufgestanden und immer zurückgekehrt, wenn beim Rest meiner Familie Tagwache angesagt war.

  6. #6
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.475
    'Gefällt mir' gegeben
    2.634
    'Gefällt mir' erhalten
    1.502

    Standard

    Zitat Zitat von berodual_junkie Beitrag anzeigen
    Du sagst es. Bin letzten Sommer auch täglich um 6 Uhr aufgestanden und immer zurückgekehrt, wenn beim Rest meiner Familie Tagwache angesagt war.
    Und wenn man es dann noch schafft, bei seiner Rückkehr Brötchen mitzubringen, kann es mit etwas kommunikativem Geschick schon fast gelingen, den Lauf als großes Plus für die ganze Familie darzustellen.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    09.08.2013
    Beiträge
    161
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Problem ist einfach wir sind die ganze Zeit auf Achse. Werden keine 2 Nächte am gleiche Ort schlafen und viel unterwegs sein und stehen daher eh immer früh auf. Ich will gar nicht ausschließen, dass ich in den drei Wochen ein paar Läufe zwischen 8-10 km machen kann aber lange Läufe bekomme ich nicht unter. In unbekanntem Gebiet im dunkel laufen... kann vorher auch keine Strecken planen, da wir die Routen nicht vorbuchen und uns erst vor Ort Übernachtungsmöglichkeiten suchen.

    Also laufen in dem Urlaub sehe ich als kritisch an. Werde sicherlich Laufsachen mitnehmen und wenn es die Möglichkeit ergibt auch laufen aber planbar ist das leider nicht.

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    761
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    65

    Standard

    Das musst Du selbst wissen. Ich würde mir einen anderen Marathon aussuchen.

    Ich stehe selbst vor meinem ersten Marathon. Dafür habe ich für die Vorbereitung alles andere ausgeräumt, auch ein paar gut bezahlte Jobs. Alles andere halte ich für mangelnden Respekt vor der Distanz, der später teuer bezahlt wird. Natürlich kann es auch gut gehen, aber Spaß macht das dann nicht mehr. Es gibt so viele Läufe im Jahr, man kann doch auch einen nehmen, bei dem andere Verpflichtungen nicht die Vorbereitung verhageln.

    Ansonsten, überall steht geschrieben, dass man mit der Rücksicht der Familie rechnen können muss, sonst wird es schwierig. Und es gibt durchaus Möglichkeiten, daraus ein Geschäft zu machen. Ein paar nette Tage in der Stadt des Laufs dranhängen, Frühstück nach den Läufen vorbereiten....

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    09.08.2013
    Beiträge
    161
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Den Rückhalt meiner Freundin habe ich. Aber halt nicht auf Kosten unseres Jahresurlaubs. Was bis gestern auch kein Problem war, da dieser für die Zeit nach dem Marathon vorgesehen war. Das hätte alles so super geklappt.

    Gut ich denke damit ist der Münster Marathon für mich gelaufen. Entweder verschiebe ich mein Marathon Debüt um ein Jahr oder ich laufe in Köln oder Frankfurt.

  10. #10
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.394
    'Gefällt mir' gegeben
    163
    'Gefällt mir' erhalten
    1.793

    Standard

    Zitat Zitat von taphor Beitrag anzeigen
    Haltet ihr es dennoch für machbar sich auf den Marathon vorzubereiten?
    Ja natürlich.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  11. #11
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.605
    'Gefällt mir' gegeben
    440
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Ja natürlich.
    +1

    Bei dem Zeitziel kein Problem.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  12. #12
    Avatar von mcbert
    Im Forum dabei seit
    01.02.2011
    Beiträge
    615
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Der Marathon wird ja nicht in den 3 Wochen entschieden. Trainiere vorher ordentlich und nutze dann die 3 Wochen so sinnvoll wie möglich:
    - Regeneration
    - kurze Tempoläufe / Intervalle
    - Lauf ABC
    Was in jedem Hotelzimmer geht:
    - Stabitraining
    - Krafttraining (Lauspezifisch)
    Wenn du das ausführlich und ordentlich machst ersetzen die letzten beiden schon ein läufchen und bringt dir langfristig auch noch was.
    Zuletzt überarbeitet von mcbert (08.01.2016 um 13:57 Uhr)

  13. #13
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.815
    'Gefällt mir' gegeben
    331
    'Gefällt mir' erhalten
    1.233

    Standard

    Mache im Urlaub so viele Läufe, wie du unterbringen kannst, ohne dir den Unmut deiner Partnerin zuzuziehen. Egal wie kurz. Mache ihr in Andeutungen klar, um wie viel ausgeglichener du bist, wenn du hin und wieder laufen kannst Damit beschäftigst du deine Muskeln, dazu das Wandern und nach dem Urlaub kannst du nach einer Eingewöhnungswoche wieder deinen Trainingsplan aufnehmen. Ich sehe da gar kein Problem.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  14. #14
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.829
    'Gefällt mir' gegeben
    1.596
    'Gefällt mir' erhalten
    1.721

    Standard

    Zitat Zitat von taphor Beitrag anzeigen
    In unbekanntem Gebiet im dunkel laufen...
    Urlaubst du im Krisengebiet?

    Ich konnte bisher in jeder Ecke der Erde laufen, wo wir im Urlaub waren. Auch wir haben bereits Rundreisen hinter uns, jeden Tag bzw. jeden 2. Tag eine andere Stadt. Auch in dieser Zeit habe ich mich auf M-Veranstaltungen vorbereitet.

    Sicherlich gibt es Orte, die man meiden kann. Aber diese Bedenken wären allgemeingültig und anwendbar. Du bist ein junger Kerl, ich kann es nicht fassen. Muss ich aber auch nicht.

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen

    ... Dafür habe ich für die Vorbereitung alles andere ausgeräumt, auch ein paar gut bezahlte Jobs. .
    Perfekt!
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  15. #15
    Avatar von Fire
    Im Forum dabei seit
    21.05.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.411
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Einen kurzen Lauf vor oder nach der Wanderung sollte man eigentlich in den meisten Fällen schon noch einschieben können. Durch die Vorbelastung der Wanderung könnte der Trainingseffekt höher sein als bei einem normalen kurzen Lauf.
    Im Dunkeln laufen wirst du um die Jahreszeit wohl kaum laufen müssen da es ziemlich lange hell ist und eine kurze Laufstrecke findet man auch ohne Vorausplanung. Ich hab bisher noch an jedem Ort auf dieser Welt eine Laufstrecke gefunden. (Wobei aber natürlich nicht alle gleich schön waren)

    Mit etwas Toleranz deiner Partnerin kannst du die eine oder andere Wanderung vielleicht auch als Lauf absolvieren und wie ein Hund immer mal wieder 100 m vor und zurück rennen. So kommt schnell mal ein LongRun zusammen
    Bei einer Wanderung hab ich das zwar noch nie gemacht aber bei längeren Spaziergängen.

    Was ich bei gemeinsamen Radtouren öfters mal mache um daraus ein Triathlon Koppeltraining zu machen ist dass ich meiner Liebsten jede halbe Stunde 10 Minuten Pause gönne (die sie dann meist auch nötig hat). In der Zeit laufe ich dann 2 km und danach können wir wieder gemeinsam weiterradeln.

  16. #16
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.047
    'Gefällt mir' erhalten
    3.056

    Standard

    Zitat Zitat von taphor Beitrag anzeigen
    Sagen wir es so würde ich im Urlaub laufen würde ich mir den Unmut meiner Partnerin auf mich ziehen.
    Wir machen fast jeden Sommer einen Wanderurlaub. Ich bin dann immer direkt nach der Rückkehr in die Laufsachen und haben einen schnellen 15er gemacht. Da war ich nach weniger als einer Stunde wieder da. Dann duscht man etwas schneller als die anderen. Die können sich in der Zeit wiederum etwas ausruhen. Und dann kann man schön gemütlich den Tag ausklingen lassen. Ziehst Du Dir den Unmut auch zu, wenn Du eine Stunde liest?

  17. #17
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.294
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    523

    Standard

    Das generelle Unverständnis über so viel Inflexibilität ist - mit den eigenen Maßstäben gemessen - auch ganz auf meiner Seite. Grundsätzlich muss man als Außenstehender dem TE aber zugestehen, seinen Jahresurlaub nicht zum Zankapfel machen zu wollen. Wenn er sogar bereit ist, deshalb seinen M zu verschieben, dann sind die Prioritäten doch eigentlich klar gesetzt.

    Was meine Dankbarkeit nicht schmälert, dass meine Holde gerne mal ein Stündchen Auszeit nimmt, während derer ich mich dann austoben kann.

  18. #18
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.294
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    523

    Standard

    Zitat Zitat von Fire Beitrag anzeigen
    Mit etwas Toleranz deiner Partnerin kannst du die eine oder andere Wanderung vielleicht auch als Lauf absolvieren und wie ein Hund immer mal wieder 100 m vor und zurück rennen.
    Da kommt ganz bestimmt viel Freude auf.

    Aber man kann ja auch noch abends im Gartenrestaurant, während man auf das Essen wartet, noch Standjoggen (wie an der roten Ampel) neben dem Tisch betreiben. Und mit einem diskret zugesteckten Fünfer findet der Kellner dann am LaLa-Tag sicher auch noch einen eleganten Weg, das Servieren um ein plankonformes Stündchen nach hinten zu verschieben.

  19. #19
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.829
    'Gefällt mir' gegeben
    1.596
    'Gefällt mir' erhalten
    1.721

    Standard

    Zitat Zitat von taphor Beitrag anzeigen

    ... laufe zur Zeit zwischen 30 - 40 km die Woche
    Selbst wenn der TE die WKM deutlich aufstockt, werden es mit Sicherheit im Peak keine 100 WKM. Somit sollten doch wohl die eine oder andere Stunde eines dreiwöchigen Urlaubs für die Vorbereitung abzuzweigen sein - und ja, auch für einen LaLa.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  20. #20

    Im Forum dabei seit
    05.01.2009
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich frage mich ja immer wieder, wie wir es früher ohne Internetforum geschafft haben durchs Leben zu gehen ...

    Aber egal. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass ein erwachsener Mensch soetwas für sich selber entscheiden muss. Als Entscheidungshilfe aber folgendes:
    Ich gehe im Urlaub auch wandern und mache oft "Hüttentrekking" in den Alpen. Da ist definitiv keine Zeit zum Laufen, ich bin froh, wenn ich bis zum Abendessen geduscht habe (vorausgesetzt es gibt auf der Hütte überhaupt eine). Aber auch wenn ich eine Woche z.b. im Hotel bin, will ich nach einer Tagestour nicht mehr laufen gehen. Soviel dazu.

    Beim Marathontraining komme ich auf gute 50 km die Woche. Das reicht für 04:45h bis 04:55 h, und ich bin auch schon vier Wochen vor dem Marathon zwei Wochen in den Urlaub gefahren. (Meine 10km Zeit beträgt 58:30min, HM 02:15h). An einen Trainingsplan kann man sich halten, man muss es aber nicht.

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    27.12.2013
    Ort
    Wien 1020
    Beiträge
    498
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    In der Marathonvorbereitung einen Urlaub zu machen habe ich bereits zweimal gemacht(also eigentlich jedesmal)
    Wenn man auf die Partnerin rücksicht nimmt und dann noch die Trainingsbedingungen schlecht sind, habe ich bereits zweimal hinter mir (35°C keine Flache Strecke), dann ist ein strukturiertes Training kaum möglich.

    Aber man lernt und beim zweiten Urlaub habe ich es so gedreht das ich direkt vor der Abfahrt und Rückkehr den langen Lauf gemacht habe. Im Urlaub bin ich dann eben immer so laufen gegangen wie es passte, mal waren es nur 4km mal 18km, nur dafür sehr oft meistens 2x pro Tag und alles im ruhigen Bereich(Hitze) mit kurzen(500-100m) Tempo Bereichen und Berganläufe. In der früh war ich danach beim Bäcker und so ist sich das alles gut ausgegangen.

  22. #22
    Avatar von Elderbush
    Im Forum dabei seit
    04.03.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    54
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wandern ist auch gut. Das ist Grundlagenausdauertraining. Und dann noch die Wochen bis zum Marathon. Bis zum Urlaub musst Du halt gut vorbereiten und nicht bummeln :-)

  23. #23
    laufend unterwegs Avatar von lexy
    Im Forum dabei seit
    14.10.2011
    Ort
    Am Wäldchen
    Beiträge
    3.485
    'Gefällt mir' gegeben
    76
    'Gefällt mir' erhalten
    186

    Standard

    Ich würde im Urlaub auch viel wandern. So kann man sich bestens auf die letzten Marathonkilometer vorbereiten

  24. #24

    Im Forum dabei seit
    09.08.2013
    Beiträge
    161
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Fire Beitrag anzeigen
    Im Dunkeln laufen wirst du um die Jahreszeit wohl kaum laufen müssen da es ziemlich lange hell ist
    Nicht überall auf der Welt ist es im Juli lange hell.

    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Ich frage mich ja immer wieder, wie wir es früher ohne Internetforum geschafft haben durchs Leben zu gehen ...
    Das ist eine interessante Frage. Ich weiß allerdings auch nicht, wie die Generationen vor mir ohne Handy, Navi etc. geschafft haben. Ich möchte von dem Erfahrungsschatz anderer, erfahreneren Läufer profitieren und mir ein Meinungsbild einholen. Ich dachte, dass ein Forum dafür da wäre.

    Zitat Zitat von Det_isse Beitrag anzeigen
    Urlaubst du im Krisengebiet?
    Nein in einem Schwellenland

    Ich setze nun einmal Prioritäten und in meinem Urlaub steht halt die gemeinsame Zeit mit meiner Freundin im Vordergrund, von der wir im Alltag zu wenig haben. Da bin ich wohl inflexibel.

    Für mich hat der Urlaub halt vorang vor einem Marathon. Ich denke ich werde dennoch beides probieren aber wohl auf den in Münster verzichten und in Köln an den Start gehen.

  25. #25
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.047
    'Gefällt mir' erhalten
    3.056

    Standard

    Zitat Zitat von taphor Beitrag anzeigen
    Ich denke ich werde dennoch beides probieren aber wohl auf den in Münster verzichten und in Köln an den Start gehen.
    Gute Entscheidung

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Marathonvorbereitung vs. Urlaub
    Von wunderläufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 15:08
  2. Urlaub an der Ostsee - Tipps?
    Von bluenote im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 00:16
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.02.2005, 15:43
  4. Zurück aus dem Urlaub - Marathonvorbereitung
    Von Andre35 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2003, 20:16
  5. Urlaub während der Marathonvorbereitung
    Von Gast im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.07.2003, 10:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •