+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 50

Thema: Hitze

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    01.03.2015
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Hitze

    Hallo, ich versuche 3 bis 4 mal pro Woche zu laufen... wenn ich mich morgens nicht ultrafrüh aus dem Bett quäle, dann wird das den ganzen Tag nix mehr, da ich die Hitze nicht gut vertrage. Ich würde so gerne den Sommer und die Sonne in mein Training mit einbeziehen. Kennt jemand Tipps und Tricks, wie ich mich am besten daran gewöhnen kann?

  2. #2
    schneller geht immer! Avatar von myway
    Im Forum dabei seit
    18.04.2005
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    938
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    so mache ich das: eher morgens laufen, die Runde verkürzen, die Vorgaben des Trainingsplans ignorieren, viel trinken und möglichst im Wald laufen

  3. #3
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    4.302
    'Gefällt mir' gegeben
    1.531
    'Gefällt mir' erhalten
    1.112

    Standard

    Schau mal hier:
    Hitzetraining

    Man kann sich wohl mit langsamen Steigerungen tatsächlich dran gewöhnen. Das tue ich mir aber nicht an, da stehe ich lieber früher auf.

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    22.03.2009
    Beiträge
    165
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Gutelaunefloh,

    meine persönliche Erfahrung ist, dass man das Laufen bei Hitze lernen kann / muss.
    Ich habe auch immer Probleme, wenn es in kurzer Zeit zu starken Temperatur-Anstiegen kommt. Wenn ich aber trotzdem laufen gehe, gewöhnt sich der Körper daran und es fällt von Mal zu Mal leichter.

    Ich versuche immer bei starker Hitze in den Wald oder auf schattige Strecken auszuweichen und nehme ausreichend zu trinken mit. Wenn ich an einem Bach laufen kann, versuche ich meine kappe immer wieder nass zu machen um den Kopf zu kühlen.

    Wichtig finde ich, dass man nicht versucht sein übliches Tempo durch zu drücken. Der Körper braucht Zeit sich zu gewöhnen.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    01.03.2015
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Toll, dass ich so schnell Antworten bekommen habe 😊.Vielen Dank Euch allen!
    Ich versuche schon im Wald zu laufen, gestern Vormittag war es so unangenehm, dass ich meinen Lauf unterbrochen habe, um schnellstmöglichst nach Hause zu kommen. Diese Hitze und Höhe Luftfeuchtigkeit ist furchtbar für mich.... ich werde mich morgen nochmal ans Laufen begeben, langsam mit dem Puls im Visier! Wasser habe ich nie dabei, Laufe auch nicht so lange Strecken, Max 7 km....😞. Habe immer so ne rote Birne! Blutdruck ist allerdings normal, habe ich untersuchen lassen.

  6. #6
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    801
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    26

    Standard

    Ich gewöhne mich auch nicht daran und werde das wohl auch nicht.
    HF schnellt nach oben, schwindel, übelkeit und absolut keine Leistung.
    Ich lass das Laufen dann weg und geh Radfahren. Das ist auch bei großer Hitze kein Problem für mich (wenn auch nicht sonderlich angenehm).
    Schöne Grüße aus der grünen Mark Österreichs

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    01.03.2015
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schade, vielleicht wird es bei mir auch auf ähnliches hinauslaufen.... würde nur gerne lernen damit besser umgehen können 😉

  8. #8
    crsieben
    Gast

    Standard

    Es gibt ja zwei unterschiedliche Aspekte: Hitzevermeidung und Hitzeresistenz. Die meisten empfehlen ja Hitzevermeidung (frühmorgens, im Schatten, im Wald laufen). Das mag ja solange sinnvoll sein, wie man ohne Wettkampfambitionen läuft und mit einem Trainingsplan und einer Lebenssituation, die das Verschieben von Laufeinheiten zeitlich wie räumlich jederzeit möglich machen.

    Wer aber diesen Luxus nicht hat, und wer auch damit rechnen muss, mal im Wettkampf (und vielleicht beim Saisonhöhepunkt) bei heißem Wetter laufen zu müssen, der sollte ein wenig an der Hitzeresistenz arbeiten.

    "Man gewöhnt sich an alles" ist ein blöder Spruch mit einem Kern Wahrheit. Natürlich gewöhnt sich der Körper mit der Zeit an Hitze - ohne natürlich genauso leistungsfähig zu sein wie bei angenehmeren Bedingungen. Hitze kann man trainieren, nur wahrscheinlich eben nicht früh morgens und im Schatten. Vieles, selbstverständlich nicht alles, rund ums Thema Hitze findet im Kopf statt. Ich bin nun wahrlich kein Hitze liebender Mensch, quarkweiß und rötliche Haare, hab mir aber angewöhnt, nachmittags in praller Sonne Intervalle laufen zu können und mich quasi mit dem "Fahrtwind" zu kühlen. Auch das geht.

    Bei mir war das Gewicht ein Faktor. Seit ich zehn Kilo leichter bin, bin ich hitzebeständiger als vorher.

    Mein Credo bei Hitze: vorsichtig sein, wachsamer als sonst auf den Körper hören, die Dosis langsam erhöhen, aber auf jeden Fall Panikmache und "Hitzeflucht" vermeiden, wenn man denn lernen will, damit klarzukommen.

  9. #9
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.378
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    4.498

    Standard

    Zitat Zitat von crsieben Beitrag anzeigen
    Es gibt ja zwei unterschiedliche Aspekte: Hitzevermeidung und Hitzeresistenz.

    Mein Credo bei Hitze: vorsichtig sein, wachsamer als sonst auf den Körper hören, die Dosis langsam erhöhen, aber auf jeden Fall Panikmache und "Hitzeflucht" vermeiden, wenn man denn lernen will, damit klarzukommen.
    +1

    Derzeit laufe ich die lockeren Einheiten (aber nur bis 20 km) extra mittags zwecks Steigerung der Hitzeresistenz, und die harten Einheiten morgens zwecks Hitzevermeidung, damit ich wenigstens ein halbwegs normales Tempo erreichen kann.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  10. #10
    Back on track...
    Im Forum dabei seit
    20.02.2014
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    658
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Moin,

    Körperliche Anpassung geschieht nur durch das Setzen von Reizen. Somit ist die Empfehlung ganz einfach: Mehr bei Hitze laufen.

    An den ersten heissen Tagen pfeife ich auch auf dem letzten Loch, nach ein paar Wochen geht's dann doch. Nicht so schnell wie sonst, der Puls ist auch 5-10 Schläge höher, aber es geht vorwärts.
    Denke nicht über die Lösung nach, sondern über das Problem. Die Lösung ergibt sich dann von selbst.

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    20.10.2014
    Beiträge
    662
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ich laufe schon im Mai/Juni absichtlich in der Mittagssonne, um mich langsam an die Sommerhitze zu gewöhnen. Regelmäßige Saunagänge über das ganze Jahr haben mir auch immer selber geholfen und so überstehe ich auch im Hochsommer meine Läufe in Afrika problemlos. Wenn ich dann zurückkomme und es bei uns nur ~33 Grad kalt ist, achte ich einfach darauf, dass ich mich nicht erkälte
    Damit will ich sagen: Hitze/Kälte ist eine reine Gewohntheitssache und kann trainiert werden.

    Wichtig war für mich immer: Niemals in ungewohnter Hitze intensive Einheiten machen, egal was auf dem Trainingsplan steht. Da laufe ich lieber länger, dafür lieber noch etwas langsamer...

  12. #12
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    801
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    26

    Standard

    Zitat Zitat von crsieben Beitrag anzeigen
    Ich bin nun wahrlich kein Hitze liebender Mensch, quarkweiß und rötliche Haare, hab mir aber angewöhnt, nachmittags in praller Sonne Intervalle laufen zu können und mich quasi mit dem "Fahrtwind" zu kühlen. Auch das geht.
    Hehe, habe ich vor 2 Wochen auch gemacht Die TP war deutlich heißer und schlimmer!
    Ja auch das Auslaufen war "heißer" als die schnellen IV.

    Letztes Jahr bei einem Wettkampf war wirklich eine Affenhitze! Der Körper war dadurch bestimmt höher belastst, bei der Leistung merkte ich komischerweise nicht viel.
    Habe mir jedoch bei jeder Möglichkeit Wasser über den Kopf geschüttet.
    Schöne Grüße aus der grünen Mark Österreichs

  13. #13
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.209
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    324

    Standard

    Ich kann "Hitzevermeidung" fast nie praktizieren, da ich 3 meiner derzeit 4 Wocheneinheiten in der Mittagspause bei der Arbeit laufe.
    Da ich das Glück habe, an der Hamburger Alster zu arbeiten, ist das auch meine Standardlaufstrecke, das heißt mit Schatten ist es da auch nicht weit her bei Hitze.
    So bin ich denn zwangsweise bei "Hitzeresistenz" und kann für mich behaupten: Ich bin mittlerweile total hitzresistent... NICHT!

    Es gibt Tage, da komme ich ganz gut klar, aber die Tage, an denen mein Puls schon beim Einlaufen 15 beats über dem Durchschnitt liegt, sind häufiger.
    Gerade gestern habe ich einen 5Km allout Testlauf bei 28 Grad bereits nach 600m abgebrochen, weil es verdammt noch mal nicht funktioniert hat. HF > 180 bereits nach zwei Minuten....
    Tempo raus und sich dort einpegeln, wo man sich wieder einigermaßen wohl fühlt und ggf. das Tempo wieder etwas anziehen... Einfach den Verhältnissen anpassen, dann geht das schon... irgendwie...

    Nicht Laufen ist auf jeden Fall auch keine Lösung
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  14. #14
    Avatar von Wiwe
    Im Forum dabei seit
    13.08.2014
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich bin auch der Meinung, dass man sich an die Hitze gewöhnt. Vor ca. 2 Wochen standen langsame 12km auf dem Trainingsplan, die ich bei 30°C gelaufen bin. Habe zur Sicherheit mal den Trinkgürtel mitgenommen, auch wenn ich das normal nur bei längeren Distanzen mache.
    Trotz Flüssigkeitszufuhr fiel mir das Training ungewöhnlich schwer und ich war nachher total fertig.
    Jetzt am Samstag bin ich bei 28°C auf einer Strecke ohne Schatten und fast nur auf Asphalt, der ja auch gut Wärme ausstrahlt, einen neue 10km-Bestzeit gelaufen. Mein Körper scheint sich also relativ schnell an die Hitze gewöhnt zu haben.
    Allerdings ist das vielen anderen bei dem Lauf nicht gelungen. Es sind deutlich mehr als üblich in der zweiten Hälfte ausgestiegen oder total eingebrochen als sonst bei solchen Wettkämpfen.

    Ich würde empfehlen sich langsam an Hitzeläufe heranzutasten und die ersten Male ein geringeres Tempo zu akzeptieren.

    Bestleistungen (offiziell vermessene Wettkämpfe):
    10KM: 07/14 - 55:08 | 12/14 - 48:10 |07/16 - 46:56 | 08/16 - 44:49| 12/16 - 43:43
    HM:
    03/13: 1:59:32| 09/16: 1:42:34| 03/17 - 1:36:44
    Marathon: 04/15 - 4:16:29

    Nächste Wettkämpfe:
    30.04.2017, Marathon, Düsseldorf Marathon

  15. #15
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Da ich „Morgenmuffel“ bin und gegen 07:30 Uhr im Büro sein muss, bleibt nur der Nachmittag oder der Abend zum Laufen. Bei 10-15 km verspüre ich überhaupt keine Probleme. Distanzen über 20 km hinaus, gehe ich einfach langsamer und entspannter an. Gerade am Wochenende laufe ich dann auch mit Trinkgürtel, um einfach auf der sicheren Seite zu sein. Insgesamt laufe ich lieber bei Hitze als ins Studio zu gehen, wo die Luft einfach nur stickig ist. Insofern bin ich eher in diesem Bereich durch Hitze zu beeindrucken.
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  16. #16
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    250
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Zitat Zitat von Gutelaunefloh Beitrag anzeigen
    Habe immer so ne rote Birne! Blutdruck ist allerdings normal, habe ich untersuchen lassen.
    You`re welcome... so sehe ich ganzjährig aus.
    Nachdem ich in den letzten 3 Wochen tapfer die langen Läufe nicht geschwänzt habe, wird es aktuell deutlich besser - Spaß macht es immer noch wenig, aber ich hab nun das Gefühl, dass ich ankomme - ungeachtet der fiesen Bedingungen.
    Ich trinke viel - hab immer eine Prise Salz in die Schorle gemixt - und ich laufe langsam. Was mir noch aufgefallen ist - die ersten 10 Kilometer sind besch... danach wird es besser und besser. Der Diesel springt also noch langsamer an als sonst... und ja - mehr Tempo geht brutal auf die Pumpe und macht bei mir in der Hitze keinerlei Sinn.

  17. #17
    Avatar von Catwoman
    Im Forum dabei seit
    06.10.2015
    Beiträge
    489
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Bei großer Hitze laufen ist echt nicht mein Ding bekomme dann auch wegen meinem Asthma massive Probleme. Auch wenn ich vorher schon den Inhaler mit Ventolin genommen habe.

    Gehe doch lieber mit dem Rennrad auf Toer da macht mir die Hitze nichts aus.

  18. #18
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Durchbeißerin Beitrag anzeigen
    Was mir noch aufgefallen ist - die ersten 10 Kilometer sind besch... danach wird es besser und besser.
    Bei mir ist es genau umgekehrt. Bis KM 17 lief es letzten Samstag super, dann wurden die Beine schwer und eine leichte "Unlust" kam auf. Ab KM 23 war nur noch das "ich will nach Hause" Gefühl. Aber schön war es trotzdem.
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  19. #19
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    250
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Spaß macht es zum Glück immer - vorher - währenddessen - oder auch danach - bzw. in beliebigen Kombinationen.

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    12.06.2016
    Ort
    La Palma
    Beiträge
    395
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Ich bemerke bei mir, dass ich gerne der Hitze die Schuld gebe, wenn es anstrengend ist. Ich glaube aber, das ist auch viel Kopfsache! Und anstrengend ist ja eigentlich immer. Versuche dir doch einfach mal einzureden, dass es Spaß macht bei Hitze zu laufen!

    Ich setze immer ein Cappi auf und befeuchte meine Arme und den Hals immer mal. Das erfrischt schön. Mit dem Kopf muss ich vorsichtig sein, das ist mir dann bei etwas Wind auch schnell zu kühl.

    Und falls du doch lieber nur im "kühlen" trainieren möchtest: Ich habe gerade die Nachläufe für mich entdeckt! Ich bin auch ein Morgenmuffel; aber abends klappt das super!

  21. #21
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.284
    'Gefällt mir' gegeben
    590
    'Gefällt mir' erhalten
    970

    Standard

    Zitat Zitat von crsieben Beitrag anzeigen
    Mein Credo bei Hitze: vorsichtig sein, wachsamer als sonst auf den Körper hören, die Dosis langsam erhöhen, aber auf jeden Fall Panikmache und "Hitzeflucht" vermeiden, wenn man denn lernen will, damit klarzukommen.
    Einfach mal aus Neugier:
    Fängst du damit jedes Jahr vom Neuem an, oder fällt es einem im zweiten/dritten/... Jahr leichter?

    Ich quäle mich dieses Jahr zum ersten Mal damit ab, bislang mit eher mäßigen Erfolgen .

  22. #22
    crsieben
    Gast

    Standard

    Anfangs denkt man, es ginge wieder bei 0 los. Aber irgendwie scheint sich der Körper, zumindest aber der Kopf zu merken, dass da doch was geht, selbst wenn's sich nicht so anfühlt.

    Ob das aber zu verallgemeinern ist? Keine Ahnung. Auf jeden Fall wünsch ich dir viel Erfolg!

  23. #23
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.284
    'Gefällt mir' gegeben
    590
    'Gefällt mir' erhalten
    970

    Standard

    Zitat Zitat von crsieben Beitrag anzeigen
    Anfangs denkt man, es ginge wieder bei 0 los. Aber irgendwie scheint sich der Körper, zumindest aber der Kopf zu merken, dass da doch was geht, selbst wenn's sich nicht so anfühlt.

    Ob das aber zu verallgemeinern ist? Keine Ahnung. Auf jeden Fall wünsch ich dir viel Erfolg!
    Danke Dir! Ich bleib dran.

  24. #24
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    250
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    Einfach mal aus Neugier:
    Fängst du damit jedes Jahr vom Neuem an, oder fällt es einem im zweiten/dritten/... Jahr leichter?

    Ich quäle mich dieses Jahr zum ersten Mal damit ab, bislang mit eher mäßigen Erfolgen .
    Ich lauf jetzt das dritte Jahr. Was gleich geblieben ist bei mir: Das erste Mal in der Hitze ist krass. Was sich verändert hat: Mir scheint, dass die Gewöhnung schneller verläuft. Ich kann jetzt laufen, schwitzen, trinken... ohne dass mir "schwelg" zumute wird.

    Außerdem weiß ich jetzt - ich hab das so und so oft geschafft - warum also diesmal nicht? Das ist ähnlich wie 10 km Tempo und durchgelaufen trotz *urgs* - oder soundsoviele Kilometer oder Stunden trotz etwas *autsch*- das baut auf...

  25. #25
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    250
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Mal wieder neue Sonnengrüße an alle Mittagsläufer, damit das Laufen bei Wärme nicht in Vergessenheit gerät...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hitze beim Ultra
    Von Elo im Forum Ultralauf
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 14:07
  2. Verdammte Hitze
    Von Spartiat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 14:06
  3. Laufen bei Hitze
    Von Aninaj im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 11:22
  4. Hitze lauf 76,7 km in der prallen Hitze
    Von ultraistgut im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 10:29
  5. Hitze
    Von alster71 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 15:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •