+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    04.01.2017
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard wasserdichte und atmungsaktive Regenjacke

    Hey,

    wenn ich die Forenbeiträge so ansehe, wird es keine Regenjacke geben, die atmungsaktiv UND wasserdicht ist.

    Habe derzeit zwei Jacken:

    TNF Storm Stow
    Salomon Bonatti

    Eigentlich zwei Jacken im oberen Preissegment. Mehr als guten Windschutz bieten beide aber nicht.

    Bei beiden bin ich nach starkem Regen komplett durchnässt. Nicht alleine durch den Schweiss, der innen zurückgehalten wird. Auch von Außen dringt (mittlerweile) die Nässe durch.

    Jetzt im Sommer finde ich das auch nicht schlimm, solang man am Laufen bleibt. Anders sieht das bei 5°C, Regen und starkem Wind aus.

    Gibt es denn keine Regenjacke, die einen relativ guten Kompromiss aus Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität findet?!

  2. #2
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Für meine Begriffe gibt es keine Regenjacke, die für eine intensive Laufeinheit taugt. Keine Jacke, die ich besitze, hat eine Membran, die in der Lage wäre, die entstehende Feuchtigkeit von innen ausreichend abzuführen.

    Die Jacke, die noch am ehesten taugt, benutze ich beim Fußballtraining, wo ich mehr stehe als laufe. Ist eine leichte und nicht teure Segeljacke mit Membran von Decathlon und hält mindestens zwei Stunden dicht.

    Bei kälteren Wetter habe ich drei dünne Schichten ab: Ein Funktionsunterhemd, ein Trikot und eine ganz dünne Windjacke von Asics. Unter 5 Grad hat das Unterhemd oder das Trikot dann lange Ärmel. Wasserdicht ist das nicht, aber winddicht und die Feuchtigkeit wird gut vom Körper weggeführt.
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Czynnempere:

    redflag1982 (05.09.2018)

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.782
    'Gefällt mir' gegeben
    1.091
    'Gefällt mir' erhalten
    2.099

    Standard

    Schwierig...

    Wasserdichtigkeit sollte nicht das Problem sein. Die Kombination mit der Atmungsaktivität ist relevant.
    Hier kommt es auf den MVTR-Wert an.
    Ich zitiere:
    ER MVTR (MOISTURE VAPOR TRANSMISSION RATE) WERT
    Bei diesem Wert wird gemessen, welche Menge Wasserdampf in 24 Stunden durch einen Quadratmeter Membranfläche hindurch dringt. Dementsprechend lautet hier die Regel: umso höher der MVTR Wert, desto besser die Atmungsaktivität. Die Bestmarke liegt hier bei ca. 40.000g/m²/24h – also 40.000g Wasserdampf pro Quadratmeter in 24 Stunden, ab 10.000g/m²/24h gilt eine Membran als sehr atmungsaktiv.

    Jetzt musst Du nur Membrane und Jacken finden, die dort gut abschneiden.
    Ich bin zum Beispiel auf folgende Jacke von Montane gestoßen mit einem 30.000er Wert:

    https://www.montane.eu/herren-c1/clo...77-jacket-p188
    hhttps://www.amazon.de/Montane-Minimus-777-Jacke-Large/dp/B01D1NMJW4/ref=sr_1_1?s=apparel&ie=UTF8&qid=1536155 884&sr=1-1&keywords=montane+777


    Ich selbst habe mir vor ein paar Jahren eine Pearl Izumi Radjacke mit 40.000er MVTR Wert gekauft und bin hoch zufrieden. Leider ist der Reissverschluss kaputt und da es diese Jacke auch nicht mehr gibt schaue ich mich auch nach Alternativen um.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    redflag1982 (05.09.2018)

  6. #4

    Im Forum dabei seit
    04.01.2017
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Schwierig...

    Wasserdichtigkeit sollte nicht das Problem sein. Die Kombination mit der Atmungsaktivität ist relevant.
    Hier kommt es auf den MVTR-Wert an.
    Ich zitiere:
    ER MVTR (MOISTURE VAPOR TRANSMISSION RATE) WERT
    Bei diesem Wert wird gemessen, welche Menge Wasserdampf in 24 Stunden durch einen Quadratmeter Membranfläche hindurch dringt. Dementsprechend lautet hier die Regel: umso höher der MVTR Wert, desto besser die Atmungsaktivität. Die Bestmarke liegt hier bei ca. 40.000g/m²/24h – also 40.000g Wasserdampf pro Quadratmeter in 24 Stunden, ab 10.000g/m²/24h gilt eine Membran als sehr atmungsaktiv.

    Jetzt musst Du nur Membrane und Jacken finden, die dort gut abschneiden.
    Ich bin zum Beispiel auf folgende Jacke von Montane gestoßen mit einem 30.000er Wert:

    https://www.montane.eu/herren-c1/clo...77-jacket-p188
    hhttps://www.amazon.de/Montane-Minimus-777-Jacke-Large/dp/B01D1NMJW4/ref=sr_1_1?s=apparel&ie=UTF8&qid=1536155 884&sr=1-1&keywords=montane+777


    Ich selbst habe mir vor ein paar Jahren eine Pearl Izumi Radjacke mit 40.000er MVTR Wert gekauft und bin hoch zufrieden. Leider ist der Reissverschluss kaputt und da es diese Jacke auch nicht mehr gibt schaue ich mich auch nach Alternativen um.
    vielen Dank!

    Von dem MVTR-Wert höre ich tatsächlich das erste Mal.

    Meine Salomon-Jacke habe ich einen Wert von 10.000 gefunden, zu meine TNF-Jacke leider nichts.

    Das würde im erste Fall das Schwitzen unter der Jacke, selbst ohne sportliche Betätigung, erklären.

    Die verlinkte Jacke ist toll, mir aber etwas zu teuer. Aber mit dem Wert kann ich nun besser eingrenzen und im Netz suchen. Thx

  7. #5
    Avatar von SteffenBank
    Im Forum dabei seit
    04.07.2009
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    345
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von redflag1982 Beitrag anzeigen
    ...
    TNF Storm Stow
    Salomon Bonatti
    ...
    Hast du die Bonatti oder die Bonatti Pro?
    Ich laufe selber mit der Bonatti Pro und habe keine Probleme mit der Dichtigkeit. Mein längster Regenlauf war bisher 1h Dauerregen und der Oberkörper war Trocken.

    Was die Werte der Pro angeht, die liegen bei 20k/20K gegenüber den 10k/10k der nicht Pro Version.
    Plan 2018
    26.05. Rennsteig-Marathon - erledigt
    25.08. Müritz-Lauf Ultramarathon (75km) - erledigt
    16.12. 7. Sunrise to Sunset Ultramarathon (7h30min)
    PBs
    HM: 1:43:01h Dresden 2015
    25km: 02:05:18h Berlin 2016
    30km: 02:29:37h FSL 2011
    M: 03:55:21h Dresden 2011
    75km: 08:16:00h Müritz-Lauf Ultramarathon 2018

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von SteffenBank:

    redflag1982 (06.09.2018)

  9. #6

    Im Forum dabei seit
    04.01.2017
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von SteffenBank Beitrag anzeigen
    Hast du die Bonatti oder die Bonatti Pro?
    Ich laufe selber mit der Bonatti Pro und habe keine Probleme mit der Dichtigkeit. Mein längster Regenlauf war bisher 1h Dauerregen und der Oberkörper war Trocken.

    Was die Werte der Pro angeht, die liegen bei 20k/20K gegenüber den 10k/10k der nicht Pro Version.
    Ich besitze die "normale" Version.

    Bin heute mit dieser Jacke auf dem Rad zur Firma gefahren, weil es sehr nach Regen aussah. Es leib zwar trocken, aber alleine durch den Schweiß musste ich sie nach der Fahrt auf rechts drehen und zum Trocknen aufhängen.

    Die pro-Version wäre sicher eine deutliche Verbesserung.

  10. #7

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.782
    'Gefällt mir' gegeben
    1.091
    'Gefällt mir' erhalten
    2.099

    Standard

    Hey redflag, ich bin selbst neugierig geworden und habe mal gezielt nach Jacken mit 40.000er MVTR-Wert gesucht.

    Ich hab ein paar interessante Jacken gefunden. Vielleicht hilft es Dir weiter: (Einige Anbieter ungeprüft)

    Berghaus Hyper 100 (wiegt nur 97 Gramm!!! - hat diverse Auszeichnungen und gute Tests erhalten)
    https://www.bergfreunde.de/berghaus-...yABEgIFN_D_BwE
    Hier steht sie sogar mit 55000er Atmungsaktivität drin (Racelite kennt sich normalerweise mit Equipment aus)
    https://www.racelite.de/de/gewichtsw...100-jacke.html

    Castelli Dolomiti:
    https://www.bikeinn.com/radfahren/ca...te/136153152/p

    RAB Flashpoint auch mit Pertex Membran
    https://www.bike24.de/p1172056.html

    Hier was schwereres von Schöffel, die Calgari 1
    http://www.naturzeit.com/schoffel-3l...SABEgLicvD_BwE
    https://www.upandaway-outdoor.de/sho...sic-green.html

    Mein Favorit wäre die Berghaus!
    edit: das habe ich noch zur Berghaus gefunden, der Hersteller gibt sie wirklich mit unglaublichen 55.000 Wasserdampfdurchlässigkeit an.
    https://int.berghaus.com/mens-hyper-...et/422015.html

    http://www.alpin.de/tests-produkte/1...?slide=1424825
    Zuletzt überarbeitet von voxel (06.09.2018 um 14:04 Uhr)

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    redflag1982 (06.09.2018)

  12. #8

    Im Forum dabei seit
    04.01.2017
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    .... vielen Dank für deine Recherche voxel!!! :-)

    Die Jacke scheint tatsächlich der Hammer zu sein!!! Ich habe ja auch schon etwas mit deiner Hilfe nach Jacken mit MRVT=>2.000 gesucht und da stach mir die Jacke auch sofort ins Auge.

    Der Preis mit über 200 € ist natürlich schon ne Ansage, aber wenn die Jacke tatsächlich hält, was sie verspricht.... mal sehen ;-)

  13. #9
    Avatar von SteffenBank
    Im Forum dabei seit
    04.07.2009
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    345
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Also die Preise sind schon ok. Für meine Bonatti Pro habe ich auch 180€ bezahlt und bereue es nicht. Vorher hab ich mir auch immer gedacht, soviel Geld für eine Jacke, never :-)
    Plan 2018
    26.05. Rennsteig-Marathon - erledigt
    25.08. Müritz-Lauf Ultramarathon (75km) - erledigt
    16.12. 7. Sunrise to Sunset Ultramarathon (7h30min)
    PBs
    HM: 1:43:01h Dresden 2015
    25km: 02:05:18h Berlin 2016
    30km: 02:29:37h FSL 2011
    M: 03:55:21h Dresden 2011
    75km: 08:16:00h Müritz-Lauf Ultramarathon 2018

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von SteffenBank:

    redflag1982 (07.09.2018)

  15. #10

    Im Forum dabei seit
    04.01.2017
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Ich kam recht günstig an die Berghaus Jacke dran (180 Euro).

    Ist bestellt & ich bin gespannt! :-)

    Danke für eure Hilfe!

  16. #11

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.782
    'Gefällt mir' gegeben
    1.091
    'Gefällt mir' erhalten
    2.099

    Standard

    Gut. Melde dich mal wenn du sie im Einsatz hast. Ein real life Erfahrungsbericht würde mich interessieren.

  17. #12
    Avatar von severin2.
    Im Forum dabei seit
    06.02.2018
    Beiträge
    136
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von SteffenBank Beitrag anzeigen
    Also die Preise sind schon ok. Für meine Bonatti Pro habe ich auch 180€ bezahlt und bereue es nicht. Vorher hab ich mir auch immer gedacht, soviel Geld für eine Jacke, never :-)
    Ich war auch immer der Meinung,so viel Geld,nicht mit mir.
    Nachdem ich das hier durchgelesen habe,dachte ich mir,vielleicht sollte ich mal über seinen Schatten springen.
    Gerade bei Sportsshoes eine für 114,- gesehen und geordert.
    Angeblich soll sie eine Nummer kleiner ausfallen da passt xxl hoffentlich

  18. #13

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.111
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Ich bin auch schon länger auf der Suche aber nie etwas gefunden. Ich habe mich gefragt, ob es nicht eine regenjacke gibt, die ähnlich wie Westen vorne Wind und wasserdicht sind und hinten offen. Meist wird man beim laufen ja nicht von hinten nass...
    Habe so eine Weste von Salomon für skilanglauf. Die ist mega gut. Aber bei kaltem Wetter ohne Arme ist blöd...

  19. #14

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Da es meist von oben regnet werde ich auch überall nass.
    Deswegen hab ich die Minimus von Montane, die ich bei langen Läufen angezogen hab, wenns schüttete.
    Bei Ultras ist die perfekt für die Pflichtausrüstung.
    Remember pain is just the french word for bread

  20. #15

    Im Forum dabei seit
    04.01.2017
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    ... so endlich konnte ich die Berghaus-Jacke unter wirklich miesen Bedingungen testen.

    Komme gerade vom 23 km Lauf zurück (8°C, leichter Regen und Sturm).

    Die ersten 60-70 Minuten hielt die Jacke wunderbar dicht, als ich die Jacke zuhause auszog, waren die Sachen darunter klatschnass. Positiv ist, dass mir weder zu warm noch zu kalt war, das ist das wichtigste. Trotzdem schon komisch, dass sich das dann Regenjacke schimpft. 300 Euro würde ich nie dafür ausgeben.

    Auf jeden Fall ist sie besser als meine vorhandenen zwei Regenjacken. Wer die Jacke trotzdem erwerben möchte, sollte sie eine Nummer größer kaufen, da sie sehr klein ausfällt.

  21. #16
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    914
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Hab die
    Helium Jacket Bright Coba Light / Red - fällt extrem groß aus, verfügt aber auch über seitliche Belüftungsschlitze, mit Reißverschluss so dass man regulieren kann und bei 8° und windigem Wetter eher nicht von innern und von außen erst recht nicht nass wird. Super Teil. Bei leichtem Regen ziehe ich meine Weste von Gore jedoch vor.

    Wahrscheinlich gab es Konflikte bei der Namensgebung da gibt es hinsichtlich Firmen und Produktnamen ähnliches und ist wohl nur noch mit Glück irgendwo zu haben.

    Viel Spaß bei Euren herbstlichen Läufen.

    Matthy
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  22. #17
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.329
    'Gefällt mir' gegeben
    1.192
    'Gefällt mir' erhalten
    376

    Standard

    Zitat Zitat von redflag1982 Beitrag anzeigen
    ... so endlich konnte ich die Berghaus-Jacke unter wirklich miesen Bedingungen testen.

    Komme gerade vom 23 km Lauf zurück (8°C, leichter Regen und Sturm).

    Die ersten 60-70 Minuten hielt die Jacke wunderbar dicht, als ich die Jacke zuhause auszog, waren die Sachen darunter klatschnass.
    @redflag,

    hattest Du das Gefühl die Sachen waren vom Regen nass oder waren sie nass vom Schweiß?

    Ich habe noch nie eine Jacke erlebt, die bei deutlichen plus Graden und gleichzeitigem Regen, es geschafft hätte die entstehende Körperfeuchte trotzt der herschenden Aussenfeuchte an die Umgebung abzugeben.

    Bei einer atmungsaktiven Membran muss es ja ein Feuchtigkeitsgefälle geben zu der die Feuchtigkeit abgegeben werden kann.
    Bei Regen und 100% Luftfeuchtigkeit kann einfach über der Dampfphase keine weitere Feuchtigkeit transportiert werden.

    Wenn Dir in Deiner Jacke, gefühlt, weder zu warm noch zu kalt war, dann hat die Jacke doch Ihre Funktion erfüllt.

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    K.P. (24.10.2018)

  24. #18

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    263
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    65

    Standard

    In meinen Augen kann kein Schweiß durch die Jacke hindurch, wenn die Jacke von außen regennass ist.
    Wie soll das gehen?

    Wasser kann nur verdunsten, wenn die Luft nicht mit Wasser gesättigt ist.
    In der Regel ist die Luftfeuchtigkeit bei 100%, wenn es regnet, entsprechend verdunstet gar nichts.

    Du wirst also nicht nur von außen nass, sondern auch von innen, weil der Schweiß einfach nirgends hin kann und eine Regenjacke die Schweißbildung noch verstärkt.
    Ich vermute, dass das auch Dein beobachteter Effekt, bei den vermeintlich günstigen Jacken ist.

    Das oben beschriebene ist einfache Physik, egal wie teuer die Jacke ist.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von SEhr:

    Spandelles (24.10.2018)

  26. #19
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.557
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Czynnempere Beitrag anzeigen
    Für meine Begriffe gibt es keine Regenjacke, die für eine intensive Laufeinheit taugt. Keine Jacke, die ich besitze, hat eine Membran, die in der Lage wäre, die entstehende Feuchtigkeit von innen ausreichend abzuführen.
    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Du wirst also nicht nur von außen nass, sondern auch von innen, weil der Schweiß einfach nirgends hin kann und eine Regenjacke die Schweißbildung noch verstärkt.
    Genau so ist das.
    Es funktioniert nicht.
    Ich hatte mir in meinen Anfangstagen auch mal eine dünne Jacke gekauft, mit der damals super-duper besten atmungsaktivsten Membran, die es gab: Trotzdem von innen nass.
    Meine Empfehlung: dünne Windjacke.

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von blende8:

    bones (24.10.2018)

  28. #20

    Im Forum dabei seit
    04.01.2017
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Ja mir wurde nicht zu kalt und nicht zu warm -->alles ok!

    Klar, ich gehöre zu denen, die viel schwitzen, aber als ich die Jacke auszog, war das Shirt klatschnass. Es mag sein, dass die Feuchtigkeit durch die Sättigung der Luft an sich nicht nach draußen transportiert werden konnte.

    Dann frage ich mich, wozu man überhaupt eine 300 Euro Regenjacke benötigt, wenn es auch eine einfache günstige Windjacke tut?!

  29. #21
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.911
    'Gefällt mir' gegeben
    1.692
    'Gefällt mir' erhalten
    2.529

    Standard

    Zitat Zitat von redflag1982 Beitrag anzeigen
    Dann frage ich mich, wozu man überhaupt eine 300 Euro Regenjacke benötigt, wenn es auch eine einfache günstige Windjacke tut?!
    Zum Radfahren (nicht zu schnell) und Spezierengehen ist so eine Jacke ja durchaus brauchbar.

    Zum Laufen brauche ich auch keine (bin ebenfalls ein Vielschwitzer).

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  30. #22

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Ich bin Vielschwitzerin und habe ausser der Montane (für die Pflichtausrüstung) eher winddichte Jacken/westen an und drunter Shirts die sich auch wenn sie nass sind trocken anfühlen.
    Selbst wenn ich 10 Std im Regen auf dem Rad hocke ist das besser als jede Regenjacke.
    Remember pain is just the french word for bread

  31. #23
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    914
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Wasser kann nur verdunsten, wenn die Luft nicht mit Wasser gesättigt ist.
    In der Regel ist die Luftfeuchtigkeit bei 100%, wenn es regnet, entsprechend verdunstet gar nichts.
    Die Funktion des Wassertransports von innen nach außen hat weniger mit der Luftfeuchtigkeit draußen, als mit dem Temperaturgradienten zu tun. Will jetzt keinen mit Dampfdruckkurven und Thermodramatik langweilen. Das Material mach schon einen großen Unterschied, bei intensiven Sport, reicht es in keinem Fall - es gibt da schon recht gute Kompromisse. Laufe gerade öfters mit einer Jacke vom DSV... die haben sogar einen online Shop. Meine ist da jedoch nicht dabei - kaufen musste ich die ja auch nicht

    ch bin auch schon länger auf der Suche aber nie etwas gefunden. Ich habe mich gefragt, ob es nicht eine regenjacke gibt, die ähnlich wie Westen vorne Wind und wasserdicht sind und hinten offen. Meist wird man beim laufen ja nicht von hinten nass...
    Zumindest für Damen sieht es dort bei einer Jacke danach aus....
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  32. #24
    von der Tochter angetrieben... Avatar von stetre76
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    Innsbruck, AT
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Vielleicht für die eine oder den anderen hier interessant.

    Ich habe mir vor Kurzem eine Dynafit Ultra GTX ShakedryJacket 150 geleistet.
    Da ich sowohl eine wirklich wasserdichte & atmungsaktive Jacke fürs Radfahren (Rennrad & Cyclecorss) als auch fürs Trailrunning gesucht habe, ist die Wahl recht schnell auf eine Shakedry Jacke gefallen.

    Da das Shakedry Membran aber recht sensibel auf Ruksäcke/Running-Vests reagiert (beim Radeln egal, beim Trailrunning aber nicht), ist es eben die Dynafit geworden und nicht die ebenfalls angeschaute Castelli Idro 2 oder Idro Pro (eher Rennradjacken).

    Ich konnte die Jacke jetzt 2 Mal testen und bin bis jetzt begeistert.
    Die Jacke hat in Größe L keine 130g und lässt sich ggf extrem klein zusammen packen. Wie der Name Shakedry schon sagt, perlt das Wasser an der Jacke einfach ab und das dauerhaft!
    Was mich aber am meisten begeistert - ich bin unter der Jacke mehr oder weniger trocken.

    Ich bin gestern bei knappen 0°C und leichtem Schneefall unterwegs gewesen und hatte ein dünnes langärmliges Funktionsshirt an und darüber ein langärmliges, dünnes Radtrikot. Darüber dann die Dynafit Jacke, weil, das sollte einem bewusst sein, wärmen tut die Dynafit nicht!

    Höhenmeter mässig waren es gestern nur 320hm, aber nach etwas über 1 Stunde Laufen, war lediglich das dünne Funktionsshirt angeschwitzt, alles andere war noch herrlich trocken.
    Bei meiner bisherigen Nike Hypershield Jacke, die auch nicht gerade ganz schlecht für nasses Wetter war, war die Kondensation unter der Jacke um einiges stärker....


    Was mir weiters extrem gut gefällt, zumindest zum Laufen, ist die Kapuze, die ein gutes Schild hat und die sehr eng anliegt. Somit sollte sie auch beim Radfahren nicht ganz so störend sein...
    Das Rücksack/Running-Vest Problem löst Dynafit so, dass es auf der Rückseite der Jacke ebenfalls einen Zipp gibt, der eine zusätzliche Materialfalte freigibt und man so den Rucksack locker unter der Jacke transportieren kann - das hat den zusätzlichen Vorteil, dass der Rucksack und alles darin befindliche ebenfalls trocken bleibt.


    Die aufgerufenen 330,- EUR sind allerdings sehr heftig, mit etwas Suchen bekommt man die Jacke aber auch deutlich günstiger.

    Wie gesagt, bisher bin ich begeistert.
    Gespannt bin ich auf die Langlebigkeit des Shakedry Membrans und der Jacke an sich. Aber Radkollegen, die schon länger mit Castelli Shakedry Jacken unterwegs sind sagen, dass es da keine Probleme gibt - einzig heftigen Kontakt (> Stürze) mit dem Untergrund sollte man vermeiden...

    Grüße, stefan

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von stetre76:

    M.Skywalker (13.12.2018)

  34. #25
    ehemals "undläuftundläuft" Avatar von Schlaks
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Beiträge
    751
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Im Nachbarthread über Laufen bei Regen wird gerade eine Zweitdiskussion darüber angestrengt, ob Laufen ein teurer Spaß sei. Wenn ich hier sehe, dass man über 300 Euro für ein Regenjäckchen ausgeben kann, muss ich feststellen, dass selbst dieser an sich fast kostenlose Sport ein teurer Spaß werden kann.
    Viele Grüße
    Schlaks

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Winddichte + atmungsaktive + möglichst wasserdichte Laufjacke?
    Von Marcel Jüttner im Forum Bekleidung (Laufjacken, Tights, Brillen etc.)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.11.2016, 14:44
  2. Wasserdichte, atmungsaktive und leicht Laufjacke gesucht
    Von Celine im Forum Bekleidung (Laufjacken, Tights, Brillen etc.)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.08.2013, 15:25
  3. Regenjacke
    Von Smacks im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 08:47
  4. Empfehlung f. möglichst atmungsaktive Windjacke?
    Von Schmal im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 13:46
  5. Regenjacke
    Von mel86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 18:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •