+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 116
  1. #76
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    24 h Wanderung in knapp 19 h erledigt. Statt der ajusgeschriebenen knapp 80 km offziell, (GPS-Track der vom Veranstalter vorab gestellt wurde) meine Garmin schlägt nochmals großzügig 1,5 km mehr drauf.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  2. #77
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Heute in der Jugendherberge am Stintfang schon mal die Startunterlagen für morgen abgeholt, nachdem ich zuvor die Stadt unsicher gemacht habe. Sightseeing-Tour per Pedes summierten sich schon mal auf gut 13 km, die Beine sind also schon mal aufgewärmt, bevor es morgen in dei Röhre geht. Hoffentlich hole ich mir bei den 42 km im Kreis keinen irreparablen Tunnelblick 🤪🙄

  3. #78
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Sitze jetzt am Jungfernstieg an der Binnenalster und fange schon wieder an zu schwitzen. Der Elbtunnel war einfach nur wahnsinnig feucht, nicht weil die Elbe einen fGruss von oben schickte, denn die neu sanierte, wie auch die alte sind 100 Prozent dicht. Aber, die Luft war zum Schneiden. Luftfeuchtigkeit wie in der Dampfsauna. Klar über 200 Verrückte und Tausende Radler und sonstige Touris wollen an diesem heißen Sommertag von Altona nach Steinwerder und retour.
    Der vorhandene Deckenventilator bleibt aus. Klar, der kostet ja unnötig Strom, und wenn vielenIrren den Tunnel am Sonntag blockieren, dann sollen die auch das volle Ultraleiden genießen dürfen. Offizielle Zeit gibt es noch noch nicht. Ich habe 4:07 gestoppt.

  4. #79
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.851
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.259

    Standard

    Klasse! Ich hab schon vor vielen Jahren von diesem verrückten Lauf gehört. Fand und finde ich so bekloppt, dass ich da schon immer mal mitlaufen wollte. Dann war der Tunnel lange geschlossen und der Lauf verschwand aus meinem Fokus. Jetzt machen die den also wieder. Ich las aber wo, dass dies vorerst eine einmalige Aktion gewesen sein soll. Hast du das geschrieben? Wie sieht es da aus? Es gibt nicht viel, dass ich in meinem Läuferleben noch gelaufen sein will, der Elbtunnel gehört dazu

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  5. #80
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Hi, Tommi, bis zum nächsten Elbtunnelmarathon hast du noch etwas Zeit für den passenden Trainingsplan. Die andere Röhre wird demnächst begonnen, wenn das auch solange dauert wie jetzt wird das mind. 2029. Vielleicht haben die durch die gemachte Erfahrung auch schneller fertig, der 100 MC will auf jeden Fall wieder einen anbieten wenn es soweit ist. Sitz hier noch in Hamburg fest, E.... ist mal wieder flügellahm unterwegs 😡

  6. #81
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    So jetzt wieder zuhause mit ordentlichen Netzzugang hier zum gucken:

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendung...hamj82000.html

    Hab da unten ordentlich Schweiß gelassen, weil keiner das Fenster aufgemacht hat zum Durchlüften
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  7. #82
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Der Frank war auch da und hat einen seiner Filme gemacht:

    https://www.youtube.com/watch?v=N9HIUZUXRQo

    So langsam bin ich schon fast am Ziel mit den 100.

    Dettenhausen und 2 mal Berlin dann paßt das.

    Mal sehen ob ich den Heidelberg Trailmarathon brauche, vermutliich werde ich da ummelden oder ganz verzichten.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  8. #83
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.851
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.259

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    So jetzt wieder zuhause mit ordentlichen Netzzugang hier zum gucken:

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendung...hamj82000.html

    Hab da unten ordentlich Schweiß gelassen, weil keiner das Fenster aufgemacht hat zum Durchlüften
    Oooooh Hajo Meyer Hab ich ja schon ewig nicht mehr gesehen. Gut sieht er aus Und schönes Filmchen

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  9. #84
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Gestern hab ich das Pfingstwochende läuferisch abgeschlossen mit einem 20 km Läfchen.
    Ich muss leider feststellen, dass ich derzeit von der letzjährigen Form um diese Zeit himmelweit entfernt bin.
    Die 3 aufeinanderfolgenden Läufe vom Samstag 15, Sonntag 20 und den gestrigen 20 haben mir ganz schön zugesetzt. Nicht nur die Muskeln der Oberschenkel haben mächtig gejammert, auch mental bin ich derzeit müde. Ich wollte letzlich endlich die 1500 Jahreskilometer knacken, was mir dann trotz der nicht idealen köperlichen und geistigen Verfassung letztendlich ja auch gelungen ist. War halt äßerst zäh.
    Ich werde micht jetzt mal etwas läuferisch etwas zurücknehmen in der Hoffnung das dann die Kraft und die Lust wieder kommt. Das wäre in Anbetracht der Tatsache, dass der Bienwald Backyard Ultra (BBU) unaufhaltsam näher rückt, wichtig. Gestern bekam ich per Email letzte Infos zum Abauf. Nun sollte ich mich auch langsam an die taktischen Vorbereitungen machen. Etwas das mir so gar nicht liegt.

    Am schwanken bin ich auch och etwas mit der Anreise. Am Donnerstag abend (Fronleichnam) besteht die Möglichkeit an der PastaParty teilzunehmen und sich seinen Platz für die persönlichen Dinge im Start und Zielbereich zu sichern und in aller Ruhe einzurichten. Andereseits fürchte ich mich davor die Nacht im Auto oder im Zelt auf der Wiese zu verbringen. Gescheit pennen kann ich da nicht. Und ich sollte ausgeschlafen am Start gehen wenn ich dort länger kreiseln will ohnen einzupennen (wird ja schon monoton genug). Sonst besteht nur noch die Hoffnung, dass mich die Schnaken auf der Nachstrecke wachhalten werden (Michael Ohler der Veranstalter hat auf ein Mückenproblem extra hingewiesen).

    Favorisiert ist daher morgens früh aufzubrechen (gut 1,45 h Fahrt) um spätestens bis um 7:30 meinen Claim abgesteckt und die Startnummer abgeholt zu haben (Start ist um 08:00, wer Bock hat kann über Facebook
    https://www.facebook.com/login/?next...95504085001%2F stalken, dazu muss man sich aber anmelden. Ich selbst bin noch nicht mal bei FB)

    Was das Zeitmanagment fü die einzelenen Runden und die Ernährungstatik berifft gibt es auch noch einiges zu durchdenken. Wer mich kennt, weiß das solche Dinge, als bekennender Chaot, nicht gerade mein Stärke sind. (und Pacemaker wird es dort definitiv nicht geben) Es dürfen hier gernen Tipps von Mitlesern gegeben werden.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  10. #85

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    425
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Von dir aus geshen wohne ich etwa 20 Autominuten hinter Kandel. Ich kann dir ein Bett für eine Nacht anbieten, wenn du magst, schicke mir eine PN
    Und in Sachen Verpflegung: Du bist der erfahrenere Ultra, in Winschoten bin ich ja 10 x eine 10 km Runde gelaufen. Ich hatte mir etliche Flaschen mit Flüssigkohlenhydraten (/Maurten) gerichtet und getrunken. In Winschoten hatte ich 80 G pro Stunde, war zuviel. Beim WHEW hatte ich 1/4 l von dem Zeugs pro Stunde, also 40 g und n bissel Süßbapzeugs zum Trinken, war besser....
    Grüße
    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  11. #86
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Hallo Cornelius,

    danke für das Angebot, habe mich nun aber dazu entschlossen erst am Freitag nach Kandel zu fahren. Ambitionen auf den Sieg habe ich eh nicht und werde einfach probieren wie weit ich komme. Bin jetzt schon neugierig wie ich mit der Art dieses Rennens klarkommen werde, Wird auf jedenfall eine spannende Sache.

    Die vergangene Woche wurde schon mal ordentlich getapert:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KW 24 Training.jpg 
Hits:	34 
Größe:	18,6 KB 
ID:	71191

    Ansonsten habe ich mich mal um die Bestellung meines 100 MC Laufshirts gekümmert (näheres dazu wenn ich es zurückbekommen habe) und mich für den entscheidenden Marathon im Bottwartal verbindlich angemeldet. Klar, als guter Schwoab nimmt man die erste Meldephase mit, die am 30.06. endet.

    Außerdem habe ich mir vom Stuttgartlauf ein Bild gegönnt, mit dem ich eine Bechertasse bedrucken lasse. Denn, die ich vom 1.Marathon hab machen lasse ist zwischenzeitlich schon entwas angeschlagen und das Bild nach zahlreichen Geschirrspülmaschineneinsätzen auch schon recht verblaßt. Un der Kerrle der drauf ist, ist zwischenzeitlich auch schon etwas angejahrt

    Und was die Vorbereitungen für den BBU angeht. Bin ich grad noch megaentspannt. Auf jeden fall werde ich nicht nur Gels zu mir nehmen, sondern auch Riegel, Schocki, Nüsse und getrocknete Datteln und Feigen mitnehmen und entsprechend im Start/Ziel Bereich bunkern. Was Ausrüstung betrifft bin ich mir auch schon recht schlüssig. Nach derzeitiger Wetterprognose wird es relativ warm und trocken. Vielleicht könnte ich da endlich mal meine extra für den Spartathlon gekauften Stottwindeln endlich mal einweihen
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  12. #87
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Letzter bin ich nicht geworden beim BBU, Last man standing" aber es war eine tolle, spannende Erfahrung. Vernüftigerweise bin ich nach 24 h und erreichten 100 Meilen freiwillig ausgeschieden. Werde noch berichten. Jetz bin ich aber erst mal müde nach der langen Nacht "kürzesten" Nacht des
    Jahres und ich und meine schmerzenden müden Knochen freuen sich auf ein weiches Bett. Da werde ich wohl morgen einen Kran brauchen um rauszukommen. Es wird auf jeden Fall morgen ein Sonntag in Zeitluppenbewegung. Im wahrsten Sinn des Wortes
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  13. #88
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Heute war es im Briefkasten.

    The call me yellow mellow

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1826.JPG 
Hits:	23 
Größe:	66,6 KB 
ID:	71332
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1827.JPG 
Hits:	22 
Größe:	77,9 KB 
ID:	71333

    man beachte auch den kleinen Läufer auf der Brust

    Es handelt sich bei dem Shirt ursprünglich um das Spartathlon Teilnehmer Trikot das es vorm Start bereits gab, so wie auch die Urkunde. Zufällig hat es genau die richtige Farbe und so habe ich mir das 100 MC typische Symbol vorne und hinten draufdrucken lassen. Ich finde das macht das ganze noch würdiger (sonst wäre es halt im Schrank verstaubt wie zahlreiche andere auch. Das eigentliche Finisher Trikot ist zwar auch nicht gerade hübsch hat aber eine ganz andere Bedeutung für mich.

    anziehen werde ich das Leibchen im Zielbereich des Bottwartalmarathons. Wenn alles klappt wird sich jemand finden der es mir da zusammen mit der Urkunde überreicht. Da werde ich sicher Gänsehaut haben.

    Jetzt hängt es erst mal am Schlafzimmer Schrank und ich kann es mir vorm einschlafen nochmals ansehen, träumen und dann nach dem erwachen mich dran freuen. Hat irgendwie ne Parallele zum letzten Jahr als mein Germany Teamshirt gekommen ist.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    dicke_Wade (25.06.2019), Hauptmieter (25.06.2019)

  15. #89
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    So, jetzt hab ich meine Fleißarbeit eingetütet. https://forum.runnersworld.de/forum/...90#post2587490

    War sehr interessant im Lager der Superlangstreckler. Haben mich einige sehr beeindruckt. Z.B. der Georg. Der ist auf einem Level,davon bin ich meilenweit entfernt. Mindestens 100, obwohl wir beide nach genau dieser Distanz beim BBU ausgestiegen sind.
    Wo ich ganz bei ihm bin. Er meinte Etappenläufe liegen im nicht so und sind deshalb in seiner Vita eher die Ausnahme. Er will lieber laufen, laufen laufen....So bin ich derzeit auch eingestellt. Wobei einmal im Leben sollte ich mich schon mal an einem Etappenlauf versuchen. Vielleicht könnte ich mich doch damit anfreunden
    Wer Lust hat, das hier finde ich hörenswert: http://www.running-podcast.de/rp093-...usten-bonbons/
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  16. #90
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Am Tag des Last Man Standing vor genau 10 Jahren (1.06.2019) bin ich meinen ersten Wettkampf gelaufen. Danach habe ich mir ein Foto vom Stuttgartlauf (HM) auf eine Bechertasse drucken lassen. Die hat mich jetzt bei der Arbeit täglich erfreut. Zum Jubiläum fand ich das mal eine neue Angesagt wäre um mal zu vergleiche ob ich mich seither ein bißchen verändert habe.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1877 (1).JPG 
Hits:	16 
Größe:	104,0 KB 
ID:	71408Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1872 (1).JPG 
Hits:	16 
Größe:	93,7 KB 
ID:	71409Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1875 (1).JPG 
Hits:	15 
Größe:	91,0 KB 
ID:	71410
    Hier die beiden Tassen. Es darf geraten werden welche Tasse älter ist, oder welcher Typ auf dem Bild. Oder welcher der beiden sein Gegner älter aussehen lässt.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  17. #91
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    War jetzt ne recht entspannte Trainingswoche.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KW 26 Training.jpg 
Hits:	3 
Größe:	27,4 KB 
ID:	71426

    Das halbe Jahr ist nun schon wieder rum. Ich habe 1768 km abgespult in 26 Wochen. Sollte ich das halten wären die avisierten 3.500 km dieses Jahr drin.

    Heute ein unterbrochenenes Läufchen ab 14:45 da hatte es schon an die 35-37° überr insgesamt 22,6 km. Gut das nach ca. 14,4 km ich in Waiblingen das Altstadtfest erreichte und ausreichen Geld dabei hatte für das hier:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1894.JPG 
Hits:	3 
Größe:	113,5 KB 
ID:	71427

    Ich war aber dermaßen erhitzt, dass ich mich tatsächlich zuvor 10 min in die kühle Stadtkirche setzte um dem Orgelspieler zuzuhören. War nicht der Einzige der sich akklimatisierte dort.
    Danach bin ich wider heimgehoppelt gut 7 km. Hab nur einen Jogger getroffen, wir haben uns natürlich gegrüßt. Und nur ein paar weinige Radler und Spaziergänger, die mich gefragt haben ob das Spaß mache. Was für eine Frage. Training ist doch eine ernste Angelegenheit

    Auf jeden Fall könnte es der Anbschreckung dienen. Falls ich doch noch je mals auf die blöde Idee käme aus einer Schnapslaune raus mi nochmals für den Spartathlon anzumelden, sollte ich mich schnell an das heutige Training erinnern. Denn Fakt ist. Bei so einem Klima wäre ich nicht angekommen, allein schon das Zeitlimit hätte ich nicht gepackt. In Berlin könnte es ja auch mal heiß sein. Da sollte ich dann so wie heute, eben mal ne Pause zur Abkühlung einlegen, bevor ich vorzeitig über Aufgeben nachdenke. Die Zeitlimits sind da ja recht entspannt und wÃüden es mir erlauben Tempo rauszunehmen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  18. #92
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Nachdem ich am letzten Wochenende zum ersten Mal im Bergsommer 2019 kurzentschlossen Klettersteige im Tannheimer Tal und im Alllgäu machen musste und merkte mir fehlt die Oberarmfitneß bin ich wild entschlossen endlich regelmäßig ein bißchen Kräftigungsübungen zu machen. Hoffe mal der gut Vorsatz hält ein bißchen länger an als beim letzen Mal. Gelaufen bin ich die Woche davor zuvor recht wenig,die 100 Meilem beim "Last man standing" lagen mir da doch noch in den Knochen. Dafür diese Woche mal wieder ein langer Lauf und insgesamt wenigstens 60.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KW 28 Training.jpg 
Hits:	11 
Größe:	29,2 KB 
ID:	71626

    Jetzt heißt es schon wieder Füße still halten am nächsten Wochenende sind die 24 h Dettenhausen und da will ich mindestens 100 machen- Kilometer oder Meilen? Man wird sehen. Schließlich ist derMauerweglauf auch nicht mehr so weit weg (4 Wochen)
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  19. #93
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.585
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    466

    Standard

    Du bist echt zu krass: eine Woche vor dem Lauf noch überlegen, ob man "mal eben" "Meilen" oder "Kilometer" hinter die 100 setzt - als wäre das nichts!

    Und dann den nächsten 100Meiler schon vor der Brust und in Sichtweite. Zu krass. Und ich kleines Licht trainiere ein ganzes Jahr, um EINEN 100Meiler zu schaffen...

    Weitermachen! Ich brauche solche Leute wie dich! Dann kann ich Frau nachtzeche diesen Faden zeigen, als erneuter Beleg, dass ICH gar nicht so schlimm bin...

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  20. #94
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Hi Nachtzeche,

    meine Frau hatte lange Zeit überhaupt keine Vorstellung was es bedeutet mal eben so 100 Meilen zu laufen. Sie war da einfach so desinteressiert und hat mich machen lassen. Und ich muss sagen habe mir eine gewisse Naivität erhalten einfach neue Ziele anzugehen ohnen viel nachzudenken. Ging halt auch immer gut. Erst nach dem Spartathlon wurd emir bewußt, dass ich unbewußt wohl so ziemlich alles richitg gemacht machen mus (auch was die Wahl meines Supporters Günter und der Laufbegleitung Florian B. betraff. Das ist etwas wo ich weiß, dass war einmalig. Meine Frau war spätestens danach (in der Vorbereitung zum Glück nicht) so ein bißchen beeindruckt Übrigens kann ich ihr auch genügend Beispiele aufzeigen über echt "Verrückte" bei dennen mir auch die Spücke wegbleibt, weil ich jetzt weiß, dahin werde ich es nicht schaffen. Also so Typen wie Georg Kunzfeld (erfolgreichster deutscher Barcley Teilnehmer, 100 Western States Finisher...) , Gerhard Unger (der wohnt bei mir um die Ecke, aber erst aus der Zeitung habe ich erfahren das der 360 km am Stück mit über 25.000 hm in der Schweiz gelaufen ist).....

    Ich kann mir auch keine Läufe vorstellen mit wenig Unterstützung und GPS-Navigation.

    Bei so Rundenläufen auf Asphalt komm ich oft in so einem Flow und dann läuft das einfach easy. Kann aber auch mal anders ausgehen. Denn deine Devise: in der Wettkampfvorbereitung nicht zu lange Dinger zu machen sondern lieber zwei aufeinanderfolgende mittellange als Doppeldecker ist auf Dauer vielleicht doch Muskulaturschonender als häufig lange Ultras in kurzen Abständen. Obwohl ich ja sehr langsam geworden bin und mir für den Mauerweg
    auch keine Zeitvorgabe machen werde. Wenn es unter 24 h passt ist es O.K., wenn nicht, auch kein Beinbruch. Ich hab schon 2 Gürtelschnallen. Noch mehr braucht es eigentlich nicht. Der Lauf macht halt auch Spaß
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  21. #95
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    So das wird eine heiße Kiste werden morgen bei den 24 Stunden von Dettenhausen.
    Freue mich trotzdem drauf dort einige bekannte Gesichter zu sehen. Und wenn es aufgrund der Hitze gar keinen spaß mehr sollte, werde ich halt nicht bis zum Schluß bleiben.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  22. #96
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Diese Woche wurde nur einmal gelaufen.

    Alles weitere hier:

    https://forum.runnersworld.de/forum/...46#post2591246
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  23. #97
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Heute ist für mich was das Laufen angeht ein besonderer Tag.

    Exakt heute vor 10 Jahren habe ich damit angefangen mein Training aufzuschreiben um damit eine gewisse Struktur zu kriegen, Ich hatte 2009 meine ersten recht spontanen 1.Wettkampf, den Stuttgartlauf HM, absolviert ohne besondere Vorbereitung und vor allem ohne Dokumentation der gelaufenen Wochenkilomter oder Streckenlängen. War dann ja trotzdem ein Rennen was gut ausgegangen ist. Damit wäre die Geschichte meiner läuferischen Geschichte eigentlich schon zu Ende geschrieben wesen. Wenn nicht meine damalige Geschäftskollegen gewesen wären. Die hatten den Chef davon überzeugt, dass er Ihnen was gutes tut soll und die Startgebühr für den Ende Juli stattfindenen Ludwigsburger Citylauf zu sponsern (so quasi als ein bißchen Publicity, da das Wohnungsunternehmen aus der Region war). Ich wurde deshalb seit Anfang des Jahres bequatscht mitzugehen, sträubte mich aber. Als die erfolgreiche Teilnahme am Stuttgartlauf in der Firma public wurde war ich natürlich um Ausreden verlegen. Letztlich sagte ich offiziell ab, umd dann spontan inkognito hinzugehen, (erst kurz zuvor angemeldet) um dann mit Abstand die beste Zeit unter dern Firmenmitarbeitern hinzulegen. Danach war klar, das wird mein neues Hobby, respektive Leidenschaft. Den Lauf, der im übrigen gestern mit einem hervorragende Startderfeld (Arne Gabius, Mocki) stattfand, habe ich dann aber nie wieder gemacht. Ist halt nur ein 10er, und noch nicht mal das. Der Lauf ist nicht amtlich vermessen und kürzer (ca. 9,8 km), also nicht vergleichbar mit anderen flachen offizieller 10 km Strecken vergleichbar.

    Dafür begann ich am 22.07. mich auf den nächsten Halben mirt ordentlich Höhenmeter vorzubereiten. Ein Landschaftslauf an meinem Hausberg, den Schurwald Halbmarathon. Insgeheim schon vom Mythos Marathon infiziert begann ich mich, wie nahezu jeder Neuling, mit Infos und Trainingstipps zu beschäftigen um sich auch auf eine doppelt so lange Strecke vorzubereiten. Die Wochenumfänge werde ich hier mal Gag halber hochladen. Es ist die gleiche Ecxel Tabelle die mir, auch 10 Jahre später, noch dazu dient meine Umfänge für die Ewigkeit festzuhalten und um später vielleicht zu staunen was ich alles mal leisten konnte.

    Denn so richtig strukturiert gehe ich auch heute noch nicht ran an neue läuferische Herausforderungen. Wie gesagt, ich sammel meine Daten nur, werte sie aber, bis auf Kilometerleistungen und gelaufene Durchschittspace nicht weiter aus. Diese Vorgehensweise ist zwar suboptimal, macht mir aber trotzdem Spaß.

    Was war also nun mein 1.Eintrag am 22.07.2009.

    Strecke:Stadt abgek.
    Distanz: 5 km

    Es stand weder eine Zeit drin, noch eine Pace und auch kein Schuhfabrikat.

    Zum Thema Zeit: Ich lief noch mit der normalen Armbanduhr, die hatte so einen Drehring mit Zeitmarkierungem, (TypTaucheruhr) denn stellte ich auf eine Zeit ein und lief die dann. Ich habe also ganz klein angefangen, schon eine Stoppuhr war mir zu viel Technikkram (da war ich 2009 schon dermaßen Old-School, kann ich heute selbst kaum noch glauben.

    Zu Schuhen: Hatte ich mir vom örtlichen Dealer ein paar Brooks Glycerin und überteuerte Sporteinlagen aufschwatzen lassen. Die hatten mich beim meinen ersten beiden Wettkämpfen (die ich völlig ohne Uhr lief) schon begleitet.

    Streckenlängen: Sind zu Anfangs mit Vorsicht zu genießen und eher zu lang eingetragen. Die Stadtrunde habe ich glaub mit dem Fahrrad oder Auto abgefahren, die Möglichkeit über gpsies Strecken auszumessen ist mir ganz zu Anfangs so weit ich noch weiß nicht bekannt gewesen.

    Ich hab grad Bock drauf die Trainingswochen vor meinem ersten Marathon hier nochmals hervorzuholen und durchzukauen. Wenns nervt, einfach überlesen. Denn Vorteil hatte die Zeit damals. Ich hatte RunnersWorld da irgendwann zwar mal entdeckt und angefangen still mitzulesen. Aber: Andere Foris genervt und zugetextet habe ich tatsächlich erst ab 20.10.2009. Ich hoffe das ich nicht dazu beigetragen habe, das der ein oder andere der hier leider nicht mehr vertreten ist, meinetwegen abstinent geworen ist
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  24. #98
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    4-mal Training die Woche, unter anderem meine bisher heißeste Runde am Freitagnachmittag bei 37°. Nur 10 km in ner Stunde aber ich war fix und alle. Nicht nur körperlich auch mental kann ich damit wohl schlecht umgehen. Ich hab grad Rafael Fuchsgruber durch einem Podcast kennengelernt. So wie der durch die Wüsten dieser Welt läuft, das kann ich nur kopfschüttelnd bewundern. Samstag hatte ich bei der Sommerschwüle bei meinem mittellangen Lauf Glück. Auf einer Wiese stand ein Festzelt.Es war, zwar noch eine halbe Stunde vor Eröffnung, aber ich konnte trotzdem schon ein frisch gezapftes Bier bekommen. War ideal da ich bis dahin die Hälfte der Strecke abgespult hatte und es danach mehrheitlich bergab ging. Heute dafür 2 Stunden im Nieselregen, das tat richtig gut nach der Hitze.
    Hier der Woche-Überblick:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KW 30Training.jpg 
Hits:	11 
Größe:	33,4 KB 
ID:	71730

    Und vor 10 Jahren, sah die meine erste aufgezeichnete Trainingswoche so aus:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2009 KW 30 Training.jpg 
Hits:	11 
Größe:	29,4 KB 
ID:	71731Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2009 KW 30 Training.jpg 
Hits:	11 
Größe:	29,4 KB 
ID:	71731
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  25. #99
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.105
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Wochennachtrag:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KW 32 Training.jpg 
Hits:	4 
Größe:	31,8 KB 
ID:	71782
    im Gegensatz zum letzten Jahr wird vorm Mauerweglauf dieses Jahr die letzten beiden Wochen getappert. (so wie auch 2016 und 2017)

    Vor 10 Jahren bin ich meinen ersten langen Lauf gelaufen (mehr als 30 km). Meine Frau machte sich damals Sorgen wo ich solange bleibe und konnte nicht glaube, dass ich solange gelaufen bin. Nun ja, sie wußte ja auch nichts von meinem Geheimplan 1. Marathon.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KW 32 2009 Training.jpg 
Hits:	6 
Größe:	25,6 KB 
ID:	71781
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37
    07.09. Schurwaldlauf Kernen (HM) 1:44:37
    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  26. #100
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.851
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.259

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Vor 10 Jahren bin ich meinen ersten langen Lauf gelaufen (mehr als 30 km). Meine Frau machte sich damals Sorgen wo ich solange bleibe und konnte nicht glaube, dass ich solange gelaufen bin. Nun ja, sie wußte ja auch nichts von meinem Geheimplan 1. Marathon.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KW 32 2009 Training.jpg 
Hits:	6 
Größe:	25,6 KB 
ID:	71781
    Vor drei Jahren kannte mich meine Frau erst ein paar Wochen. Von Laufen, gar Marathonlaufen hatte sie keine Ahnung. Ich kam von einem dreißiger im Grunewald wieder heim und wurde mit einem kühlen alkfreien Weizen empfangen. Ich legte mich dann erst einmal erschöpft und glücklich aufs Bett und grinste übers ganze Gesicht. Schatzi war schier fassungslos, wie einen SO ETWAS glücklich machen kann.

    Gruss Tommi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie alles begann ...
    Von Marky89 im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.09.2017, 07:31
  2. Wie alles begann - Jubiläum
    Von HansB im Forum Tretroller Talk
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 15.09.2013, 23:32
  3. Wo bitte geht's zur Nordschleife?, Bottwartalmarathon 2009
    Von schauläufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 13:26
  4. Alles für eine Nacht? - Die 100 Kilometer von Biel
    Von U_d_o im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 13:48
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 12:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •