+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 194
  1. #51
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.632
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Die ganze Diskussion verfolge ich mit ungläubigem Staunen und Unverständnis. Dass man über sowas überhaupt seitenlang diskutieren muss.

    Ich stell mir jetzt mal einen Halbmarathon oder Marathon vor. Der letze Kilometer. Ich sehe, da ist noch jemand, den ich packen könnte und mobilisiere, was möglich ist.
    Es ist hart, ganz böse hart, doch dadurch, dass ich besonnnen angegangen bin, habe ich noch ein wenig Kraft (und meinen ungebrochenen Willen, alles zu geben) -- im Gegensatz zu dem langsameren Gegner in Front, der sichtbar matt ist. Ich pirsche mich ran. Auf den letzten 50 m sind wir gleichauf und nun zeigt sich, dass der Gegner nichts entgegen zu setzen hat.
    Obwohl er hilflos versucht, gegen zu halten, bin ich einfach schneller und der halbe Meter Unterschied auf der Ziellinie macht das klar.

    Wenn ich nicht versuchen würde, diesen Gegner zu packen und ihm die Platzierung abzunehmen, das wäre unsportlich.

    Das Publikum, dass auf den letzten 100 m dicht gedrängt steht, würde das genauso sehen, wenn alle Läufer "rücksichtsvoll" und ohne jeden Kampf gegeneinander halt einfach eine Distanz X irgenwie zu Ende laufen würden. Es ist zurecht begeistert, einen solchen Kampf zu sehen und will genau das.

    Leute, wozu macht man Wettkämpfe?

    Das freudliche, "rücksichtsvolle" miteinander Laufen kann man dann doch bitte im Lauftreff ohne Zeitnahme tun!

    Und wer zu weich ist, sich einem solchen Kampf ggf. zu stellen, der sollte sich fragen, ob er das Geld für die Anmeldegebühr nicht vielleicht irgendwo besser invesieren könnte!

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  2. #52
    Avatar von schneapfla
    Im Forum dabei seit
    19.09.2009
    Ort
    Nähe Regensburg
    Beiträge
    1.865
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von SchweizerTrinchen Beitrag anzeigen
    Ich finds nur einfach nicht so toll, wenn man wie anfangs von mir geschildert 95 % der Strecke quasi zusammen läuft, und dann am Ende noch abzieht. Das find ich ziemlich kleingeistig.
    Wie gesagt - es wird ja nicht nur der Hintere gezogen sondern auch der Vordere gepushed, insofern kann ich den Kleingeist jetzt nicht erkennen.
    V. a. kann der Vordere ja auch anziehen oder selber einen Schlußspurt hinlegen (da ist ein "Hintermann" ziemlich beflügelnd).

    Ich hab' mich bei einem HM auch schon mal 5 km hinter einem größeren und breiteren Läufer "versteckt" - bei 'nem Getränkestand 4 km vor dem Ziel haben wir uns dann getrennt (er hat sich was geholt, ich nicht), aber bis dahin war der Abstand eher so 20 - 30 cm (3 oder 4 m Abstand bringen ja windtechnisch nix)...
    Grüße

    schneapfla

    I was running so fast - it was like the trees were standing still!

  3. #53

    Im Forum dabei seit
    01.01.2009
    Beiträge
    2.134
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vor allem darf man ja auch während des Laufs kommunizieren. So ein "geh du mal vor, ich bin platt" hilft ja meist, wenn sich einer dran hängt. (zumindest wenn es jetzt nicht grad ein taktisches Bahnrennen ist. Aber dann hilft langsam machen)

    Hatte ich erst neulich wieder: ich ziemlich am Limit, starker Gegenwind, lange Gerade. Hinter mir (ich hab sie nicht gesehen, nur gehört) scheinbar ein Pulk Jungs. Plötzlich fangen die an, zu quatschen. Ich so: "Jungs, wer reden kann, geht vor!" Hat der eine dann auch gemacht und mir netter Weise noch die Lücke zur nächsten Frau zugelaufen.

    Und selbstverständlich endet das Rennen auf der Ziellinie und nicht 100m davor. Komische Diskussion.

  4. #54

    Im Forum dabei seit
    13.07.2005
    Beiträge
    5.637
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich möchte mal zwei Dinge klarstellen:

    Bei den Wettkämpfen und den Zeiten, die ich laufe, hab ich meistens jede Menge Platz um mich rum. Wie es bei euch schnellen da vorne aussieht weiss ich nicht. Werd ich auch nie wissen. Aber bei mir hinten ist das so, und drum find ich das auch doof, wenn der Abstand zwischen den einzelnen Läufern teilweise mehrere hundert Meter beträgt, aber mir dann einer 10 cm und zwei Stunden lang am Hintern klebt. Vielleicht ist das nachvollziehbar?

    Weiter wärs schön, wenn ihr lesen würdet, wann ich überholen doof finde. Ich hab auch schon von hinten das Feld aufgerollt, und ich finde überholen geil. Aber es gibt so Tage, da läufts halt nicht, und da häng ich mich dann einfach an jemanden ran, damit ich nicht ganz abschmiere. Wenn das auch tatsächlich klappt und ich mit dessen Tempo ins Ziel komme, dann überhole ich nicht mehr.
    So. Und nun könnt ihr die Ellbogen wieder ausfahren und weitermachen.

  5. #55
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.291
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    549
    'Gefällt mir' erhalten
    1.136

    Standard

    Zitat Zitat von SchweizerTrinchen Beitrag anzeigen
    Ich möchte mal zwei Dinge klarstellen:

    Bei den Wettkämpfen und den Zeiten, die ich laufe, hab ich meistens jede Menge Platz um mich rum. Wie es bei euch schnellen da vorne aussieht weiss ich nicht. Werd ich auch nie wissen. Aber bei mir hinten ist das so, und drum find ich das auch doof, wenn der Abstand zwischen den einzelnen Läufern teilweise mehrere hundert Meter beträgt, aber mir dann einer 10 cm und zwei Stunden lang am Hintern klebt. Vielleicht ist das nachvollziehbar?

    Weiter wärs schön, wenn ihr lesen würdet, wann ich überholen doof finde. Ich hab auch schon von hinten das Feld aufgerollt, und ich finde überholen geil. Aber es gibt so Tage, da läufts halt nicht, und da häng ich mich dann einfach an jemanden ran, damit ich nicht ganz abschmiere. Wenn das auch tatsächlich klappt und ich mit dessen Tempo ins Ziel komme, dann überhole ich nicht mehr.
    So. Und nun könnt ihr die Ellbogen wieder ausfahren und weitermachen.
    Vorne sind die Abstände noch deutlich größer. Deswegen bildet man Gruppen, um zusammen bessere Leistung zu schaffen.
    Wenn man alleine laufen möchte, wozu den die Wettkämpfe?

    Komische Diskussion.


    Gruß
    Rolli
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. #56
    Avatar von chuuido
    Im Forum dabei seit
    24.03.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.098
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich finde es ja schon unfair, wenn man schneller losläuft als die anderen.
    Am 22. April 2017 in Wuppertal Zuckerspiel (10/21)
    Am 6. Mai 2017 zwischen Wupper und Ruhr WHEW100 Ultramarathon (100km + Staffeln, 10km, 5km)

  7. #57
    DanielaN
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von runningdodo Beitrag anzeigen
    Das freudliche, "rücksichtsvolle" miteinander Laufen kann man dann doch bitte im Lauftreff ohne Zeitnahme tun!
    Bei wettbewerbsorientierten Läufern nicht mal dort ! Ich habe zu meinen schnellen Zeiten oft genug Trainingsläufe im Verein erlebt wo mit dem Messer zwischen den Zähnen gelaufen wurde. Und es hat uns nichts geschadet. Ganz im Gegenteil !

    Und zum Thema Abstand. Auf der Bahn wird teilweise so dicht gelaufen, dass man direkt in den Schritt des Vordermanns läuft. Und dann auch noch in Spikes. Da reicht ein Rhythmuswechsel und der ganze Pulk liegt flach. DAS ist dicht ! Aber das habe ich auch nur bei den 1.500 m erlebt.

  8. #58
    amplitude
    Gast

    Standard

    Alle Weltrekorde von 800m - M sollten abgeschafft werden.

    Unsportliches Windschattenlaufen auf hoehstem Niveau der Tuchfuehlung und dann noch kurz vor dem Ziel ueberholen, Dazu noch diese bezahlten Pacemaker ganz verbieten, die dann noch auch noch (un) absichtlich verlieren duerfen / muessen.

    Wann gibt es wohl die erste Klage von wegen Laufmobbing?

  9. #59

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von amplitude Beitrag anzeigen
    Alle Weltrekorde von 800m - M sollten abgeschafft werden.
    Dazu passt deine Signatur gut:

    Zeiten sind Schall und Rauch!


    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  10. #60
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.291
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    549
    'Gefällt mir' erhalten
    1.136

    Standard

    Zitat Zitat von amplitude Beitrag anzeigen
    Alle Weltrekorde von 800m - M sollten abgeschafft werden.

    Unsportliches Windschattenlaufen auf hoehstem Niveau der Tuchfuehlung und dann noch kurz vor dem Ziel ueberholen, Dazu noch diese bezahlten Pacemaker ganz verbieten, die dann noch auch noch (un) absichtlich verlieren duerfen / muessen.

    Wann gibt es wohl die erste Klage von wegen Laufmobbing?
    Hier gab's schon Leute die verlangt haben, dass alle, die bei Jedermannlauf schneller sind als er, disqualifiziert werden müssen.

    Gruß
    Rolli
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. #61

    Im Forum dabei seit
    01.01.2009
    Beiträge
    2.134
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von DanielaN Beitrag anzeigen
    Und zum Thema Abstand. Auf der Bahn wird teilweise so dicht gelaufen, dass man direkt in den Schritt des Vordermanns läuft. Und dann auch noch in Spikes. Da reicht ein Rhythmuswechsel und der ganze Pulk liegt flach. DAS ist dicht ! Aber das habe ich auch nur bei den 1.500 m erlebt.
    Das nächste Mal einfach ein paar Stöcke mitnehmen und für Abstand sorgen! Jetzt weiß ich auch endlich, wofür die Dinger gut sind.

  12. #62
    DanielaN
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von rote Bohne Beitrag anzeigen
    Das nächste Mal einfach ein paar Stöcke mitnehmen und für Abstand sorgen! Jetzt weiß ich auch endlich, wofür die Dinger gut sind.
    Ich laufe keine Mittelstrecken mehr weil ich nicht dafür verantwortlich zeichnen möchte, dass die Veranstalter den Zeitplan ändern müssen.

  13. #63

    Im Forum dabei seit
    13.11.2004
    Beiträge
    372
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von SchweizerTrinchen Beitrag anzeigen
    Ich finds nur einfach nicht so toll, wenn man wie anfangs von mir geschildert 95 % der Strecke quasi zusammen läuft, und dann am Ende noch abzieht. Das find ich ziemlich kleingeistig.
    Und ich hätte keine Probleme damit jemanden 99% am dem Hacken zukleben im Abstand von 1m um ihn dann zu überholen.
    Jeder versucht mit seinen Mitteln seine Ziele im Wettkampf zu erreichen.

    Soll der andere doch einfach so schnell laufen, dass er mich abschüttlet oder an seinem Endspurt arbeiten ....

    _running_

  14. #64
    kann die Beine nicht stillhalten Avatar von Jilocasin
    Im Forum dabei seit
    31.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    447
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich denke, man muß das ein Bisschen differenziert betrachten. Wenn ich völlig ausgepowert auf der Zielgerade gandenlso stehengelassen werde, übernimmt sicher nicht meine Vernunft die Beurteilung dieser Situation und ich fühle mich dann schon gereizt. Aber prinzipiell gehört das natürlich zu einem Wettkampf dazu.
    Bei großen Volksläufen, wo ich eh nicht direkt mit dem Läufer um ein Plazierung renne, mit dem ich über die Ziellinie komme, sollte das eh egal sein. Solange ich den Vordermann dadurch nicht behindert(zur Seite drängeln, oder so) ist überwholen doch Grundsätzlich erlaubt.

    Für mich persönlich halte ich das so. Wenn ich eine PB will, nehme ich keine Rücksicht. Ist der Lauf just for Fun, halte ich mich schon mal zurück. So passiert bei der Winterlaufserie im Dezember. Da war ich derjenige, der noch auf der Zielgeraden überholt werden sollte. Also habe ich dann schon noch alle Körner mobilisiert, aber als ich merkte, daß ich schneller war, habe ich wieder etwas Tempo rausgenommen und ich bin zusammen mit meinem Verfolger über die Ziellinie gelaufen. Schien mir fairer als dem Hintermann zu zeigen, daß er doch der Langsamere ist und hat auch mehr Spaß gemacht.
    Was ich außerdem nicht so toll finde, ist sich bis kurz vor Ziel anzuschleichen und dann noch schnell auf den letzten 10 m an dem Vordermann vorbei zu zischen. Der sollte schon noch die Chance haben zu reagieren.


    PBs:
    24.06.2012 Stadtlauf München 5km: 0:21:12
    13.05.2012 Seelauf Weßling 10km: 0:43:39
    02.09.2012 Altötting HM: 1:43:25

    Gemeldet:
    14.10.2012 Münchenmarathon

  15. #65

    Im Forum dabei seit
    19.08.2011
    Beiträge
    98
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Jilocasin Beitrag anzeigen
    Was ich außerdem nicht so toll finde, ist sich bis kurz vor Ziel anzuschleichen und dann noch schnell auf den letzten 10 m an dem Vordermann vorbei zu zischen. Der sollte schon noch die Chance haben zu reagieren.
    Wieso? Renn einfach so schnell, dass er nicht mehr vorbeikommt. Ist das Gleiche wie wenn im Fussball in der letzten Minute das Siegestor fällt. Da hat die jeweilige Mannschaft dann auch keine Chance mehr zu reagieren, ist halt Pech/Unvermögen.

  16. #66
    Avatar von mcbert
    Im Forum dabei seit
    01.02.2011
    Beiträge
    615
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von -running- Beitrag anzeigen
    Und ich hätte keine Probleme damit jemanden 99% am dem Hacken zukleben im Abstand von 1m um ihn dann zu überholen.
    Jeder versucht mit seinen Mitteln seine Ziele im Wettkampf zu erreichen.
    Soll der andere doch einfach so schnell laufen, dass er mich abschüttlet oder an seinem Endspurt arbeiten ....
    _running_
    das Problem in dem Fall ist doch, dass wenn ich dich über die 99% der Strecke ziehe, dann geh ich nicht davon aus dass du mich auf die letzten Meter noch überholst. Selbst wenn ich die Power noch habe, tu ich mich schwer, da ich erst spät erkenne dass du abziehst (sprich du kommst von hinten mit Geschwindigkeit und ich muss erst noch beschleunigen). Da hab ich halt auf den letzten x Metern keine Chance mehr aus ich geh ab wie Hr. Bolt.

    Mir ists zwar egal, spricht aber eben nicht für deine Persönlichkeit und Einstellung wenn du dich komplett ziehen lässt um mich dann auszutricksen.
    Überholen ist das eine, allein die Strecke nicht schaffen und dann einen fiesen Trick am Schluss anzuwenden ist halt das andere.

    Da hilft dann nur noch eins, quer in die Beine krätschen
    Wenn es gar nicht mehr geht, einfach locker weiterlaufen

  17. #67
    Avatar von schneapfla
    Im Forum dabei seit
    19.09.2009
    Ort
    Nähe Regensburg
    Beiträge
    1.865
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von leyv Beitrag anzeigen
    Wieso? Renn einfach so schnell, dass er nicht mehr vorbeikommt. Ist das Gleiche wie wenn im Fussball in der letzten Minute das Siegestor fällt. Da hat die jeweilige Mannschaft dann auch keine Chance mehr zu reagieren, ist halt Pech/Unvermögen.
    Guter Vergleich - man sollte beim Fußball Tore in der letzten Minute auch nicht mehr gelten lassen wenn dadurch eine Mannschaft schlechter gestellt wird!
    Hat für mich die gleiche Qualität: 89 Minuten das Feld vollstehen und dann in der letzten Minute noch ein Tor schießen - das ist ja unsportlich!
    Grüße

    schneapfla

    I was running so fast - it was like the trees were standing still!

  18. #68
    amplitude
    Gast

    Standard

    @ Bernd u. Rolli

    Es gibt hier bei RW immer wieder User, die selbst bei mehr als offensichtlich eingefuegten Smilies die Postings noch ernst nehmen.



    Mal ganz im Ernst, hier geht es um Sport und ums Gewinnen gegen den inneren Schweinehund / Gegner / Mitstreiter what ever..... der ganze Tröööööt ist doch grober ueberfluessiger Unfug und verlangsam nur den Server.

    no smilies

  19. #69
    kann die Beine nicht stillhalten Avatar von Jilocasin
    Im Forum dabei seit
    31.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    447
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von leyv Beitrag anzeigen
    Wieso? Renn einfach so schnell, dass er nicht mehr vorbeikommt. Ist das Gleiche wie wenn im Fussball in der letzten Minute das Siegestor fällt. Da hat die jeweilige Mannschaft dann auch keine Chance mehr zu reagieren, ist halt Pech/Unvermögen.
    Naja, der Fußballer rechent ja damit, daß die Gegner noch in letzter Minute ein Tor schießen wollen. Mir geht es eher um die Situationen, wo der Vordermann nicht mitbekommt, daß ihn da von hinten noch jemand abziehen will. Ist aber auch eine persönliche Sichtweise. Ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn ich aus dem Nichts kommend meinen Vordermann mit einem Schlußspurt völlig überrasche.


    PBs:
    24.06.2012 Stadtlauf München 5km: 0:21:12
    13.05.2012 Seelauf Weßling 10km: 0:43:39
    02.09.2012 Altötting HM: 1:43:25

    Gemeldet:
    14.10.2012 Münchenmarathon

  20. #70
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von mcbert Beitrag anzeigen
    das Problem in dem Fall ist doch, dass wenn ich dich über die 99% der Strecke ziehe, dann geh ich nicht davon aus dass du mich auf die letzten Meter noch überholst. ..
    Wer, wie ich einen schwachen Endspurt hat muß eben früh (500- 800m) vor dem Ziel beschleunigen um "Hackenkleber" abzuhängen. Das ist knall hart, gehört beim WK aber dazu.

    Überholen ist das eine, allein die Strecke nicht schaffen und dann einen fiesen Trick am Schluss anzuwenden ist halt das andere.
    Wer die strecke allein nicht schafft hat auch nicht das Zeug, sich an dich dranzuhängen. So wichtig ist der Windschatten beim Laufen nicht.

  21. #71

    Im Forum dabei seit
    01.01.2009
    Beiträge
    2.134
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Jilocasin Beitrag anzeigen
    Was ich außerdem nicht so toll finde, ist sich bis kurz vor Ziel anzuschleichen und dann noch schnell auf den letzten 10 m an dem Vordermann vorbei zu zischen. Der sollte schon noch die Chance haben zu reagieren.
    Häh? Aber genau so werden doch Rennen gewonnen. Häufig geht es dabei eher um die kluge taktische Einteilung des Rennens als um alles andere. Und wenn ich eine vor mir habe, von der weiß, dass ich sie im Schlussspurt wahrscheinlich besiege, warte ich bis zum richtigen Zeitpunkt und geh dann vorbei. Mach ich das zu früh, kann sie vielleicht doch dagegen halten. Aber das ist doch nicht unsportlich. Dann hätte sie eben von Anfang an bei mir bleiben müssen und sich nicht vor mich setzen, dann hätte sie auf jeden Tempowechsel sofort reagieren können.

    Vielleicht ist das was anderes, ob man um Platzierungen läuft oder nicht. Aber entweder die Platzierung interessiert mich, dann laufe ich ein taktisches Rennen und tue alles (erlaubte), um möglichst weit vorn zu landen. Oder die Platzierungen interessieren mich nicht, aber dann kann es mir ja auch egal sein, wenn mich auf den letzten 10m noch einer überholt, denn meine Zeit wird dadurch ja nicht beeinflusst.

  22. #72
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.291
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    549
    'Gefällt mir' erhalten
    1.136

    Standard

    Zitat Zitat von Jilocasin Beitrag anzeigen
    Naja, der Fußballer rechent ja damit, daß die Gegner noch in letzter Minute ein Tor schießen wollen. Mir geht es eher um die Situationen, wo der Vordermann nicht mitbekommt, daß ihn da von hinten noch jemand abziehen will. Ist aber auch eine persönliche Sichtweise. Ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn ich aus dem Nichts kommend meinen Vordermann mit einem Schlußspurt völlig überrasche.
    Bist Du so überrascht, dass hinter Dir noch Wettkämpfer sind? Und dass auf den letzten Metern noch alle beschleunigen versuchen?

    Gruß
    Rolli
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  23. #73
    Erst einmal nicht mehr dabei. Avatar von itscominghome
    Im Forum dabei seit
    22.02.2009
    Beiträge
    443
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von DanielaN Beitrag anzeigen
    Sorry das ist doch eine falschgeschriebene dümmliche Attacke ...
    ne im Ernst, Daniela: Du hast schon Gedankengänge... immer wieder klasse




  24. #74
    kann die Beine nicht stillhalten Avatar von Jilocasin
    Im Forum dabei seit
    31.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    447
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Bist Du so überrascht, dass hinter Dir noch Wettkämpfer sind?
    Soo langsam bin ich dann doch nicht.
    Und dass auf den letzten Metern noch alle beschleunigen versuchen?
    Allerdings durchaus so langsam, daß ein Schlußspurt nicht wirklich selbstverständlich ist...

    Und das sowas zur Renntaktik dazu gehört, ja klar, bei Bahnrennen. Bei größeren Läufen mit Nettozeitnahme jenseits des 20. Platzes ist so eine Taktik doch völlig unnötig.


    @ itscominghome
    Immerhin hat Daniela Gedankengänge
    (Sorry für das Trollfüttern, aber die Steilvorlage konnte ich nicht unbeantwortet lassen)


    PBs:
    24.06.2012 Stadtlauf München 5km: 0:21:12
    13.05.2012 Seelauf Weßling 10km: 0:43:39
    02.09.2012 Altötting HM: 1:43:25

    Gemeldet:
    14.10.2012 Münchenmarathon

  25. #75
    Avatar von mcbert
    Im Forum dabei seit
    01.02.2011
    Beiträge
    615
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Plattfuß Beitrag anzeigen
    Wer, wie ich einen schwachen Endspurt hat muß eben früh (500- 800m) vor dem Ziel beschleunigen um "Hackenkleber" abzuhängen. Das ist knall hart, gehört beim WK aber dazu.
    das ist auch eine gute Möglichkeit präventivschlag quasi

    Zitat Zitat von Plattfuß Beitrag anzeigen
    Wer die strecke allein nicht schafft hat auch nicht das Zeug, sich an dich dranzuhängen. So wichtig ist der Windschatten beim Laufen nicht.
    da geb ich dir Recht, ich meinte eher die Kanidaten, die nicht in der Lage sind selber eine Pace zu halten und gern mal richtig langsam oder aber zu schnell werden wenn sie allein sind und sich deswegen einen "Pacemaker" suchen, der sie über die Strecke mitzieht.
    Wenn es gar nicht mehr geht, einfach locker weiterlaufen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. LIVE 24- und 12- Stundenlauf in Basel: Endspurt!
    Von FastFood44 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 09:23
  2. Training für den Endspurt
    Von chuuido im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 10:17
  3. Silvesterlauf: 1.160 EUR und Sieg im Endspurt!
    Von einfach-Marcus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2004, 19:34
  4. nur lesen ist ja unfair...
    Von Feanor im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.10.2004, 10:55
  5. Endstand Laufladen-Endspurt-Cup
    Von runningmanthorsten im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.01.2004, 13:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •