Banner

Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

1
Hallo, War bei intersport und habe kleine Laufanalyse gemacht. asics wurden mir empfohlen, machten auch einen guten ersten Eindruck. Habe auch gleich gesagt dass der Schuh eher dämpfen soll. Wettkämpfe mache ich nicht (mehr)
Habe eben den ersten Lauf gemacht (10km). Zwar empfand ich den Schuh beim laufen als äußerst angenehm, merkte aber doch schon leichte Reibung an beiden Großzeh-Ballen.

Zu Hause sah ich dann rote Blasen.

Nun die Frage. Läuft sich das dann noch ein, und ich kann berechtigte Hoffnung haben, das wenn ich noch zwei drei mal laufe, dass dann diese Blasen nicht mehr kommen, oder werde ich die jetzt immer haben, wenn es jetzt einmla vorkam mit diesem Paar ?

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

7
Fischer88 hat geschrieben: 21.04.2024, 18:32
JoelH hat geschrieben: 21.04.2024, 18:29 Der Künstler will damit sagen, dass der Troll hier keine Antwort erhalten wird.
Hefezopf abgesehen.
Ok. Was bringt Dich jetzt inhaltlich zu der Annahme das ich Troll sei ? Finde ich sehr deplatziert, und unnötig. Wenn du inhaltlich nichts zum Thema beizutragen hast, kannst Du es gerne auch ganz sein lassen.
Du bist Marathoni, du hast locker 300 km Vorbereitung für deinen Marathon bestritten. Du hast dafür diverse Schuhe genutzt. Du weisst was du tust. ...

oder nicht?
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

8
JoelH hat geschrieben: 21.04.2024, 18:29Der Künstler will damit sagen, dass der Troll hier keine Antwort erhalten wird. Hefezopf abgesehen.
Fischer88 hat geschrieben: Asics wurden mir empfohlen, machten auch einen guten ersten Eindruck. Zwar empfand ich den Schuh beim laufen als äußerst angenehm, merkte aber doch schon leichte Reibung an beiden Großzeh-Ballen. Zu Hause sah ich dann rote Blasen.
Mach Dir nix draus @Fischer88 - "Es" muss sich öfters ausKOTZEN. :wink: Nicht überbewerten!

Fragen:

1. Welche Asics bist Du gelaufen?

2. Welche Socken trägst Du dazu?

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

11
bones hat geschrieben: 22.04.2024, 09:24
Fischer88 hat geschrieben: 22.04.2024, 05:50 Ich reiche das genaue Modell nach. Sit ein ascics Wasserabweisend 190€ bei Intersport.
Bitte auch das Ergebnis der ....äh..... Laufanalyse. Und wieso "wasserabweisende" Schuhe?
Es war nicht auf einem Laufband. Er hat die Form vermessen. Da wurde ein leichter Schiefstand festgestellt und einige Modelle wurden automatisch vorgeschlagen. Kenne das auch so dass aldas sonst auf'm Laufband stattfand, aber der Schiefstand wurde auch so erkannt.

Die vorgeschlagenen 3 Modelle habe ich getestet und mich dann für den Asics entschieden. Tatsächlich sitzt er an sich auch wirklich gut. Dann meinte er der gleiche Schuh wäre auch Wasser abweisend da. Das kostete nur 10€ mehr. Da dachte ich mir das klingt ganz gut wenn man bei Regen läuft. Auf meine Frage ob der Regen Schuh denn irgendwelche Nachteile gegenüber dem trockenen hätte, sagte er nein, das ist ansonsten alles gleich.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

12
Welche Form hat er vermessen? Und wo ist der Schiefstand entstanden - in der Wirbelsäule, dem Becken, im Knie, durch eine Beinlängendifferenz oder durch die natürliche Pronation? Und was soll der arme Schuh dagegen ausrichten?

Ein Schuh, der wasserdicht ist, läßt auch kein Wasser raus. Vielleicht hast Du durch mangelnde Belüftung mehr Reibung.

Und wo und wie hast Du die vorgeschlagenen Modelle getestet? Probeläufe ausserhalb des Ladens? Auf dem Laufband? Oder nur anziehen und paßt?

Das Modell hast Du immer noch nicht verraten.
Zuletzt geändert von bones am 22.04.2024, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

14
bones hat geschrieben: 22.04.2024, 10:05 Welche Form hat er vermessen? Und wo ist der Schiefstand entstanden - in der Wirbelsäule, dem Becken, im Knie, durch eine Beinlängendifferenz oder durch die natürliche Pronation? Und was soll der arme Schuh dagegen ausrichten?

Ein Schuh, der wasserdicht ist, läßt auch kein Wasser raus. Vielleicht hast Du durch mangelnde Belüftung mehr Reibung.

Und wo und wie hast Du die vorgeschlagenen Modelle getestet? Probeläufe ausserhalb des Ladens? Auf dem Laufband? Oder nur anziehen und paßt?

Das Modell hast Du immer noch nicht verraten.

Man hat sich ohne Schuhe auf eine Plattform gestellt. Da wurde gemessen. Wie er das technisch genau gemacht hat, weiß ich nicht. Auch wo der Schiefstand ermittelt worden ist, weiß ich nicht. Habe ich tatsächlich nicht erfragt. Natürlich hab ich ihm auch einfach vertraut dass er schon weiß was er da macht. Die Modelle die vorgeschlagen worden sind, hat eine Software auch automatisch vorgeschlagen

Ja anziehen und passt. Habe kein Laufband angefragt. Vielleicht hätte er mir das auch vorschlagen können. Na gut. Aber ich muss dazu sagen. Ich hätte ja trotzdem das Modell gekauft denn:

Es wurden 3 vorgeschlagen, davon habe ich mich für das best passende entschieden.
Ich bin mit den neuen Schuhen dann 10km gelaufen und sag ja trotz der Blasen dass ich an sich nicht sagen kann dass die Schuhe irgendwo merklich gedrückt hätten oder ähnliches. Das laufen an sich war bequem. Natürlich merkte ich schon etwas Reibung. Dies war aber wirklich sage ich mal auf Schmerz Skala ne 0,5 von 10.
Darum hoffe ich das wenn ich noch ein zwei Mal laufe+neue Socken dass keine neue Blasenbildung geschieht

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

15
Fischer88 hat geschrieben: 22.04.2024, 10:08
bones hat geschrieben: 22.04.2024, 10:05 Welche Form hat er vermessen? Und wo ist der Schiefstand entstanden - in der Wirbelsäule, dem Becken, im Knie, durch eine Beinlängendifferenz oder durch die natürliche Pronation? Und was soll der arme Schuh dagegen ausrichten?

Ein Schuh, der wasserdicht ist, läßt auch kein Wasser raus. Vielleicht hast Du durch mangelnde Belüftung mehr Reibung.

Und wo und wie hast Du die vorgeschlagenen Modelle getestet? Probeläufe ausserhalb des Ladens? Auf dem Laufband? Oder nur anziehen und paßt?

Das Modell hast Du immer noch nicht verraten.

Man hat sich ohne Schuhe auf eine Plattform gestellt. Da wurde gemessen. Wie er das technisch genau gemacht hat, weiß ich nicht. Auch wo der Schiefstand ermittelt worden ist, weiß ich nicht. Habe ich tatsächlich nicht erfragt. Natürlich hab ich ihm auch einfach vertraut dass er schon weiß was er da macht. Die Modelle die vorgeschlagen worden sind, hat eine Software auch automatisch vorgeschlagen

Ja anziehen und passt. Habe kein Laufband angefragt. Vielleicht hätte er mir das auch vorschlagen können. Na gut. Aber ich muss dazu sagen. Ich hätte ja trotzdem das Modell gekauft denn:

Es wurden 3 vorgeschlagen, davon habe ich mich für das best passende entschieden.
Ich bin mit den neuen Schuhen dann 10km gelaufen und sag ja trotz der Blasen dass ich an sich nicht sagen kann dass die Schuhe irgendwo merklich gedrückt hätten oder ähnliches. Das laufen an sich war bequem. Natürlich merkte ich schon etwas Reibung. Dies war aber wirklich sage ich mal auf Schmerz Skala ne 0,5 von 10.
Darum hoffe ich das wenn ich noch ein zwei Mal laufe+neue Socken dass keine neue Blasenbildung geschieht
So eine Platte?
https://www.currex.de/pages/footplate

Und haben die Geld für die Analyse und Beratung genommen? Der Schuh kostet regulär 170 und keine 190 EUR. Oder haben die Dir noch ganz geschäftstüchtig neben der miesen Beratung auch noch eine Einlage angedreht (siehe Currex-Platte)?

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

16
Fischer88 hat geschrieben: 22.04.2024, 10:08 Ich bin mit den neuen Schuhen dann 10km gelaufen und sag ja trotz der Blasen dass ich an sich nicht sagen kann dass die Schuhe irgendwo merklich gedrückt hätten oder ähnliches. Das laufen an sich war bequem. Natürlich merkte ich schon etwas Reibung. Dies war aber wirklich sage ich mal auf Schmerz Skala ne 0,5 von 10.
Darum hoffe ich das wenn ich noch ein zwei Mal laufe+neue Socken dass keine neue Blasenbildung geschieht
Puh, solche Empfehlungen sind in meinen Augen echt mit Vorsicht zu genießen.
Der hat Dich ja noch nicht einmal laufen gesehen. Nur vom Stehen auf einer Platte auf eine Schuhempfehlung zu kommen, finde ich schon sehr gewagt.

Wie dem auch sei, Du hast den Schuh nun und möchtest damit laufen.
Ich habe bei "Scheuerstellen" gedacht, dass der Schuh vielleicht nicht Deiner Fußform entspricht, sprich...vielleicht ist der zu breit für Deine Füße geschnitten?
Ich weiß nicht ob Asics eher breit geschnitten ist...aber da kann sicher der eine oder andere aus dem Forum mehr zu sagen.
Sollte der Schuh vorne zu breit sein, wäre das erst mal nicht so cool (und der Verkäufer sollte eigentlich sehen, wenn ein Kunde eher schmale Füße hat und dann entsprechende Modelle anbieten).

Gute Laufsocken sollten in jedem Fall helfen (ich habe welche von CEP, die genau an den Seiten der Füße etwas dicker gewebt sind).
Vielleicht hilft Dir das schon weiter!
Vielleicht hast Du auch die Möglichkeit, den Schuh ein bisschen anders zu schnüren?

Viele Grüße

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

17
Bring die Schuhe zurück und such dir einen spezialisierten Laufladen.

Die Beratung war offensichtlich murks! Allein schon die Tatsache, dass du einen GTX (wasserdichten Schuh) gekauft hast. Es sei denn du hast explizit danach gefragt und benötigst diesen auch. Eventuell rühren die Blasen auch genau daher. Hattest du das Gefühl am Fuß mehr geschwitzt zu haben? Ist aber auch nur eine Vermutung.

Eine gute Laufschuhberatung beinhaltet immer neben den Informationen wofür man den Schuh benötigt (Untergrund, Training, Laufumfänge etc. pp.) auch die Begutachtung durch den/die Verkäufer*in in der Bewegung. Entweder auf einem Laufband oder noch besser auf flacher ebene. Wenn dabei gefilmt wird kann man später dann auch gut sehen, wie stabil man steht.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

18
Fischer88 hat geschrieben: 22.04.2024, 05:50Trage normale Adidas Baumwolle Socken. Habe schon Laufsocken bestellt.
Welche hast Du da bestellt?

Meine Empfehlung sind folgende: https://www.cepsports.com/the-run-mid-c ... s-men.html

Mit denen habe ich bezüglich des erfolgreichen Verhinderns von Blasen beim Laufen beste Erfahrungen gemacht. Die wären zumindest einen Versuch in Tateinheit mit den Asics wert. Aus Deiner Beschreibung befürchte ich aber dass Deine Füße und die Asics keine Freunde werden, wenn bereits nach einen kurzen 10km langen Einheit Blasen an beiden Füßen entstehen.

Zur Laufanalyse: mMn braucht es viel mehr Informationen als die vage Beschreibung und eine eigene Expertise um sich ein Urteil über die Analyse bei Intersport zu erlauben. Wer genau wissen möchte wie es um den persönliche Bewegungsablauf bestellt ist, der kommt nicht um eine medizinische Laufanalyse herum. Und diese bieten weniger als eine Handvoll Läden in Deutschland an. Ad hoc fällt mir da das Lauflabor von Joachim Saukel im wunderschönen Kempten im Allgäu ein. Im stationären Handel ist die Expertise sehr unterschiedlich, und demnach sind Fehlberatungen Tür und Tor geöffnet.

Wer legt als erster hier die Hand dafür ins Feuer?! :teufel:

my2cents

Karl

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

19
taphor hat geschrieben: 22.04.2024, 11:04Allein schon die Tatsache, dass du einen GTX (wasserdichten Schuh) gekauft hast. Es sei denn du hast explizit danach gefragt und benötigst diesen auch. Eventuell rühren die Blasen auch genau daher.
War auch mein erster Gedanke. Die GTX-Schuhe sind ja meist dichter gewebt, scheuern dadurch mehr und erzeugen im Schuh keine ideale Atmosphäre.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

20
Steffen42 hat geschrieben: 22.04.2024, 12:02War auch mein erster Gedanke. Die GTX-Schuhe sind ja meist dichter gewebt, scheuern dadurch mehr und erzeugen im Schuh keine ideale Atmosphäre.
Beruht Deine Meinung auf diesem Gedanken, oder fußt :wink: der auf praktischen Erfahrungen mit Laufschuhen die mit einer wasserdichten Membran ausgestattet sind?

Es ist ja bekannt dass diese Schuhe bei der Mehrzahl der Läufer verpönt ist. Ein still schweigender Teil dieser genießt aber die Vorzüge der Wasserdichtigkeit bei widrigen Bedingungen. :P

Ich trage ein Paar Asics Cumulus 23 G-TX und ein Paar Cumulus 25. Die unterscheiden sich nicht wesentlich in der Festigkeit und Dicke des Uppers. Der ohne Membran kommt mir sogar etwas stärker gepolstert vor. Aufgrund der unterschiedlichen Konstruktion der Sohle laufen sie sich aber sehr unterschiedlich. Die Lage der Membran hat Asics gut als Zwischenschicht verpackt, und der Schuh hält abgesehen von besonderen Situationen absolut dicht. Im Gegensatz zum Cumulus 25 ohne Membran ist der Upper des 23ers im Innern leicht aufgerauht um die angesprochene Reibung zu reduzieren!

These: wenn ich im Regen mit einem GTX-Schuh mit trockenen Füßen oder mit einem durchnässtem Schuh ohne wasserdichte Membran und ebenso nassen Füßen laufe ist die Gefahr sich dabei Blasen zu laufen wann größer? Doch eher bei letzterem Szenario.

Thema Blasen: die läuft man sich wenn irgendetwas nicht zusammenpasst oder man mit den Füßen in den Schuhen ungünstig "arbeitet." Welche Ursachen gibt es noch? Vielleicht noch der Hang zum Schweißfuß - den habe ich persönlich eher nicht.

hattenoch2centübrig

Karl

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

22
Steffen42 hat geschrieben: 22.04.2024, 12:51Ich habe z.B. den On Cloud 5 in beiden Varianten (water proof und nicht). Ist ein meilenweiter Unterschied, was das Material angeht.
Klar das Hersteller nicht nur gleiche Ansätze vertreten und sich die Formen unterscheiden können. Sind Deine Erfahrungen mit dem Cloud 5 Waterproof nur für sich gesehen gut oder schlecht?

Meine Meinung zu den Asics: sind mir beide viel zu plüschig. Der GT-2000 des TO dagegen sind beim Upper schon reduzierter aus.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

23
Hefeteilchen hat geschrieben: 22.04.2024, 12:56Sind Deine Erfahrungen mit dem Cloud 5 Waterproof nur für sich gesehen gut oder schlecht?
Ich nutze die nicht als Laufschuhe, nur in der Freizeit. Bin aber recht viel zu Fuß unterwegs.
Die waterproof sind ok, hab mir aber direkt darin ein Hühnerauge wegen zu viel Reibung eingehandelt. Hatte die nicht-waterproof davor in selber Größe im Einsatz und das Material ist deutlich weicher und flexibler als bei den waterproof.
Fazit: halten die Nässe gut raus, aber das Material ist nicht so mein Fall.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

24
Steffen42 hat geschrieben: 22.04.2024, 13:03 Hatte die nicht-waterproof davor in selber Größe im Einsatz und das Material ist deutlich weicher und flexibler als bei den waterproof.
Fazit: halten die Nässe gut raus, aber das Material ist nicht so mein Fall.
Und das ist IMHO der handfeste Nachteil von Schuhen mit wasserdichter Membran. Die braucht eine gewisse Stabilität um dauerhaft funktionieren zu können. Meine La Sportiva Tempesta GTX sind beim Upper deutlich dünner als die Asics Cumulus 23 G-TX, und ich kann die Verstärkung der Membran durch das Material erfühlen. Der Hintergrund: die Membran ist anfällig für Beschädigungen durch Reibung und steter Verformung, z.B. im Knickbereich am Vorderfuß. Deshalb ist die Halbwertzeit solcher Schuhe auch von mehr oder weniger kurzer Dauer und je nach Ausführung ist die Wasserdichtigkeit schon weit vor dem Verschleiß der Sohle dahin, und deshalb ist die Erscheinungsform bei den Schuhen von einer höheren Festigkeit als bei solchen ohne wasserdichte Membran. Bei Laufschuhen ist das ein größerer Nachteil als z.B. bei Wanderschuhen.

Das ist der Kompromiss. Irgendwas ist ja immer! :teufel:

:backtotop

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

25
Grundsätzlich
Kann man Schuhe in denen man schon mal gelaufrb ist, überhaupt zurück geben?

Also ich bin da ehrlich, würde sagen wenn es anders wäre, aber ansonsten sitzt der Schuh 1A. Das einzige Manko sind wirklich nur die stellen an denen es jetzt zu den Blasen kam.

Das reguläre Modell hat 10 € weniger gekostet als das wasserdichte. Ich habe mich dann spontan entschlossen weil der Aufpreis so gering ausfiel dieses wasserdichte zu holen, weil ich durchaus mal durch Pfützen und Regen laufe.
Ich hab ihn noch so gefragt: "Man hat den selben Schuh, der Wasser abweisend ist, aber ansonsten keinen Nachteil gegenüber dem regulären Modell "? Antwort war dass das ja ansonsten an sich der gleiche Schuh ist.

Werde jetzt wohl erstmal mit Lauf Socken testen und hoffen dass sich das dann von selbst Gibt.

Socken Modell sesto senso Sport Socken Damen Herren 3 Paar Bunte Sportsocken Laufsocken https://amzn.eu/d/fZVPVsc

Soll ich den Versuch wagen die Schuhe nochmal zurückzugeben oder kann ich erstmal mit den neuen Socken entspannt weiter testen und mir berechtigte Hoffnungen machen dass wir das ja bei vielen Schuhen ist, dass sich die Reibung mit der Zeit gibt?

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

28
Fischer88 hat geschrieben: 22.04.2024, 13:17 Socken Modell sesto senso Sport Socken Damen Herren 3 Paar Bunte Sportsocken Laufsocken https://amzn.eu/d/fZVPVsc
Diese Socken werden keinen großen Unterschied machen.

Schau Dir wirklich mal die CEP an...die sind top...und eben auch an der Stelle verstärkt, an denen Du Probleme hast.
Ja, da kostet ein Paar mehr als hier der Dreierpack...aber das hat auch seinen Grund.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

29
Axel_rennt hat geschrieben: 22.04.2024, 14:16
Fischer88 hat geschrieben: 22.04.2024, 13:17 Socken Modell sesto senso Sport Socken Damen Herren 3 Paar Bunte Sportsocken Laufsocken https://amzn.eu/d/fZVPVsc
Diese Socken werden keinen großen Unterschied machen.

Schau Dir wirklich mal die CEP an...die sind top...und eben auch an der Stelle verstärkt, an denen Du Probleme hast.
Ja, da kostet ein Paar mehr als hier der Dreierpack...aber das hat auch seinen Grund.
Mache ich. Vielen Dank

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

30
Fischer88 hat geschrieben: 22.04.2024, 13:17 Ich habe mich dann spontan entschlossen weil der Aufpreis so gering ausfiel dieses wasserdichte zu holen, weil ich durchaus mal durch Pfützen und Regen laufe.
Ich hab ihn noch so gefragt: "Man hat den selben Schuh, der Wasser abweisend ist, aber ansonsten keinen Nachteil gegenüber dem regulären Modell "? Antwort war dass das ja ansonsten an sich der gleiche Schuh ist.
Tja, entweder ein Verkäufer ohne Ahnung oder einer, dem Umsatz wichtiger war als alles andere.

- Nein, es ist nicht der gleiche Schuh. Er ist schwerer und steifer.
- Auch mit GTX bekommst Du einen Schuh nicht dicht, ein Großteil des Wassers läuft einfach das Bein herab.
- Wenn bei GTX einmal Wasser drin ist, kommt es nicht wieder raus, Du läufst also mit Fußbad durch die Gegend während das Wasser aus einem normalen Schuh wieder rausläuft und er trocknet.

Für bestimmte Randbedingungen ist ein GTX-Schuh nett. Aber für das "Alltagslaufen": Never ever.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

31
Fischer88 hat geschrieben: 21.04.2024, 18:19merkte aber doch schon leichte Reibung an beiden Großzeh-Ballen.
hatte ich auch einmal vor vielen Jahren bei einem Paar Asics Nimbus. Sonst nie ein Problem mit Asics gehabt und danach auch nicht mehr. Letztlich geholfen hat ein anderes Paar Einlegesohlen. Nichts besonderes, sondern einfach nur andere - das könnten auch welche aus einem abgelegten Paar Schuhe sein.

Andere Socken können helfen, aber es müssen die richtigen für Dich sein. Und das ist keine Frage des Preises oder der Marke.

Gruß TomG

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

32
ruca hat geschrieben: 22.04.2024, 16:15Nein, es ist nicht der gleiche Schuh. Er ist schwerer und steifer.
Für bestimmte Randbedingungen ist ein GTX-Schuh nett.
+1 Schuhe mit wasserdichter Membran tragen im Bereich Laufschuhe aufgrund ihrer hier lang und breit beschriebenen Eigenschaften zu recht ein Schattendasein. Für DEN Läufer sind sie überhaupt nicht existent! :teufel:

ruca hat geschrieben:Auch mit GTX bekommst Du einen Schuh nicht dicht, ein Großteil des Wassers läuft einfach das Bein herab.
Du beschreibst hier den Extremfall. Ein Schuh mit GTX versagt wirklich erst bei Monsunartigen Regenfällen. Ich habe mal bei Garmin nachgeschaut wie oft ich den Asics genutzt habe: 46 mal. Davon hat er bei ganzen 2 Einheiten die Grätsche gemacht, und hat mir nasse Füße beschert. Bei "normalen" Regengüssen oder Schauern hält er zuverlässig trocken. Laufschuhe besitzen die Eigenart das auf Asphalt oder Pflaster oder Matsche liegende Wasser an der Schuhspitze durch den Bewegungsablauf aufzuwerfen, und das durchtränkt einen nicht wasserdichten Upper relativ schnell - die Folge sind eine nasse Zehenpartie. Dafür muss es noch nicht einmal regnen. Im Gebrauch stellt man sehr schnell die Vorzüge aber auch die Nachteile fest. Die Teile laufen sich nicht so geschmeidig wie manch ihrer undichten Brüder. Die Cumulus von Asics laufen sich für mich ausnahmsweise beide gleich schlecht. :D

ruca hat geschrieben:Wenn bei GTX einmal Wasser drin ist, kommt es nicht wieder raus, Du läufst also mit Fußbad durch die Gegend während das Wasser aus einem normalen Schuh wieder rausläuft und er trocknet.
Wie angenehm oder unangenehm sich Läufe mit nassen Schuhen und Socken anfühlen ist eine individuelle Empfindung. Mit den von mir in den Ring geworfenen Socken von CEP ist das für mich nicht unangenehm, aber eben nur für mich! Allerdings kenne ich keinen "normalen" Schuh, der in kurzer Zeit bzw. zum Ende einer Einheit von komplett durchnässt wieder komplett trocken gelaufen werden kann. Du musst da über einen Wunderschuh verfügen oder besonders heiße Füße haben. :teufel: Nach den Einheiten brauchen die Teile bei mir auch gut 2 Tage für die vollständige Trocknung.

dieletzten2centverschossen

Karl

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

33
Hefeteilchen hat geschrieben: 22.04.2024, 17:19Laufschuhe besitzen die Eigenart das auf Asphalt oder Pflaster oder Matsche liegende Wasser an der Schuhspitze durch den Bewegungsablauf aufzuwerfen, und das durchtränkt einen nicht wasserdichten Upper relativ schnell - die Folge sind eine nasse Zehenpartie.
Hängt auch von den Schuhen, den Pfützen und dem Laufstil ab. Ich kenne sowas nur vom DS Trainer und das auch nur wenn das Wasser wirklich steht (Berliner Straßen beim Marathon - irgendwie kapieren die es dort nicht, dass man Straßen leicht gewölbt bauen kann und dass dann das Wasser abläuft).
Gefühl ist für mich bei den normalen Schuhen kurz: "Ups, nass", nach ein paar Metern merkt man nix mehr. In normalem Regen werden die Füße feucht. Nicht mehr und nicht weniger.
Allerdings kenne ich keinen "normalen" Schuh, der in kurzer Zeit bzw. zum Ende einer Einheit von komplett durchnässt wieder komplett trocken gelaufen werden kann.
Ich auch nicht. Braucht es auch nicht, der angestrebte Zustand ist "nicht entscheiden störend".

Und das habe ich in GTX bei ausreichend Nässe zweifellos. Bei jedem Auftreten das Wasser, das zwischen den Zehen hochgedrückt wird, zu spüren empfinde ich als nicht schön. Bei normalen Schuhen hat man sowas maximal 3 Schritte lang - wenn man direkt in eine Pfütze getreten ist, danach ist diese Wassermenge weg.
Bei den GTX dauert es länger bis sie zusammen ist, aber dann behält man sie. Nicht schön.

Wie gesagt gibt es auch für mich ein kleines Fenster, wo GTX nett sind. Läufe bei vielen tiefen Pfützen oder Schneematsch wenn es unter 5° kalt ist. Da das selten zusammenkommt, sind das meine dienstältesten Schuhe - mit sagenhaften 19 Einsätzen sein 2017. Und von denen kannst Du etwa die Hälfte abziehen, bei denen trug ich sie nur, weil die eine glatteistaugliche Gummimischung haben.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

34
Ich hatte da mal einen Schuh, der konnte das :wink:
Bild
Wenn man durch Bachläufe läuft, oder Singeltrails die zu diesen werden bei Starkregen, dann ist das schon von Vorteil, selbst wenn nicht alles rausläuft, aber so doch das meiste. Mit einem GTX-Schuh hättest du bei diesen Bedingungen gar keinen Spass.

Btw. auch wenn die Löcher natürlich nicht von Natur da drin waren, das Upper der Inov-8 war so luftig, dass Wasser auf jeden Fall auch wieder rausgelaufen ist, "by design" und voller Absicht.


Ansonsten kenne ich das mit dem Wasser über die Zehenspitze reinwirbeln sehr gut, geht mit total so, gerade die Endorphinen von Saucony sind da bei mir ganz üble Wasseraufschaufelkandidaten. Aber trotzdem würde ich das nie tauschen gegen die stracken GTX-Upper.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

36
War bei Intersport. Die haben den Schuh ohne jede Bemerkung oder Nachfragen zurück genommen. Es gab eine neue Laufanalyse und ich konnte neue Schuhe auswählen. Sehr freundlich und professionell. Sie sagte dann noch man habe ja zwei Wochen Zeit den Schuh zu testen.

Möglicherweise ist man da wesentlich kulanter als ich annahm. Die Schuh sahen auch natürlich sauber und Tip top aus. Aber das war alles unkompliziert.

Danke euch für Eure Beiträge

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

38
Fischer88 hat geschrieben: 23.04.2024, 16:28 War bei Intersport. Die haben den Schuh ohne jede Bemerkung oder Nachfragen zurück genommen. Es gab eine neue Laufanalyse und ich konnte neue Schuhe auswählen. Sehr freundlich und professionell. Sie sagte dann noch man habe ja zwei Wochen Zeit den Schuh zu testen.

Möglicherweise ist man da wesentlich kulanter als ich annahm. Die Schuh sahen auch natürlich sauber und Tip top aus. Aber das war alles unkompliziert.

Danke euch für Eure Beiträge
Super! :daumen:

Eine Frage: Wurde denn jetzt eine richtige Laufanalyse gemacht, hat Dich jemand beim Laufen beobachtet...und konntest Du den Schuh für ein-zwei Runden um den Block testen?
...oder wieder nur auf die "Platte" stellen, Schuhe einmal anziehen und (Katze im Sack) kaufen?
Ich hoffe, dass Du dieses Mal besser beraten wurdest!

Viele Grüße

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

39
Also es war in einem Einkaufszentrum. Das wäre nicht realistisch gewesen da um den Block zu laufen. Aber habe gesagt Ich würde gern aufs Laufband und habe mir dann auch Zeit genommen und schnell und etwas langsamer gelaufen. Laut ihrer Aussage habe ich ja auch jetzt rein theoretisch das Recht den Schuh praktisch in the Road zu testen und wieder zurück zu geben. Wird nun hoffentlich nicht nötig sein. Bin da guter Dinge.

Sie hat mehrmals am Schuh gedrückt und Ratschläge gegeben. Sie hat ja auch gefragt was genau beim alten Schuh falsch gelaufen ist. Also das machte einen fachlichen Eindruck.

Mich würde mal interessieren was mit dem alten getragenen paar nun passiert.

Neues Modell Brooks adrenaline GTS2

Die Laufanalyse selbst auf dem Laufband war wieder keine echte Analyse sondern einfach ein testen ob es mir zusagt oder nicht. Habe jetzt nicht nach hinten geguckt ob die mich vein laufen ansieht. Aber mehr war's nicht.
Sind denn bei anderen Laufanalysen noch Kameras dabei oder so was? Oder wird bei anderen Laufanalysen auf dem Screen direkt was angezeigt? Das Laufband ist wahrscheinlich einfach ein analoges Laufband um sich selbst zu fühlen ob es einem zusagt und weniger als Maschine zu betrachten die Analysen selbst ausführen kann

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

40
Auf der Internetseite von Intersport steht auch:

Was dich nicht zufrieden stellt, tauschen wir um.
Wenn ein Artikel beim ersten Einsatz in der Praxis nicht deinen Erwartungen entspricht, tauschen wir ihn selbstverständlich problemlos um. Die Umtauschgarantie wird innerhalb von 14 Tagen ab deinem erstmaligen Gebrauch gewährt, längstens aber für 2 Monate ab dem Datum des Kaufs. Die Umtauschgarantie wird durch den INTERSPORT Händler gewährt, bei dem du dein Produkt gekauft hast. Die gesetzliche Gewährleistung wird durch die Garantie nicht eingeschränkt. Die Umtauschgarantie umfasst den Umtausch des nicht entsprechenden Produktes durch ein gleiches oder zumindest gleichwertiges Produkt. Im Garantiefall wende dich bitte an den INTERSPORT Händler, bei dem du den Artikel gekauft hast. Für den Umtausch ist die Rückgabe des unpassenden Produkts und die Vorlage des Kaufbelegs notwendig.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

41
Fischer88 hat geschrieben: 23.04.2024, 16:56 Die Laufanalyse selbst auf dem Laufband war wieder keine echte Analyse sondern einfach ein testen ob es mir zusagt oder nicht.
Also eine Anprobe…

Fischer88 hat geschrieben: 23.04.2024, 16:56 Habe jetzt nicht nach hinten geguckt ob die mich vein laufen ansieht. Aber mehr war's nicht.
Gehen wir mal wohlwollend davon aus, dass jemand Deinen Lauf auf dem Band verfolgt hat.

Fischer88 hat geschrieben: 23.04.2024, 16:56 Sind denn bei anderen Laufanalysen noch Kameras dabei oder so was?
Ja, sowas gibt es.
Und in anderen Fachgeschäften gibt es auch die Möglichkeit die Schuhe vor dem Laden auf Asphalt zu testen - denn dafür wird der Schuh (zumeist) ja gekauft. Idealerweise schaut Dir ein Verkäufer mit Ahnung dann auch noch bei diesem Probeläufchen zu und kann Dir ggf. alternative Modelle zum testen geben…

Wie wurde denn nun letztendlich der Brooks auserkoren?

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

42
Fischer88 hat geschrieben: 23.04.2024, 16:56 Sie hat mehrmals am Schuh gedrückt und Ratschläge gegeben. Sie hat ja auch gefragt was genau beim alten Schuh falsch gelaufen ist. Also das machte einen fachlichen Eindruck.

Mich würde mal interessieren was mit dem alten getragenen paar nun passiert.

Sind denn bei anderen Laufanalysen noch Kameras dabei oder so was? Oder wird bei anderen Laufanalysen auf dem Screen direkt was angezeigt?
Hast Du der Verkäuferin gesagt, dass Du schon Marathons gelaufen bist und in welchen Schuhen?
Hast Du die alten Schuhe mitgenommen, damit sie sich z.B. die Abnutzung der Sohle anschauen kann?

Ein bíßchen drücken und Ratschläge....nun ja. Was ist aus dem Schiefstand nach der Plattenanalyse geworden?

Was Intersport mit Retouren macht, weiß ich nicht. Vom Laufshop meines Vertrauens habe ich früher aber welche geschenkt bekommen.

Laufanalyse ist eine sehr hochtrabendende Bezeichnung. Da steht eine Kamera hinter dem Laufband und zeichnet Deinen Laufstil auf. Dann schaut sich der Probant gemeinsam mit dem Verkäufer das ganze an und sieht eventuelle Besonderheiten, die in die Schuhauswahl einfliessen. Im Laufshop meines Vertrauens bekamen die Kunden einen Chip mit der Aufzeichnung zum Mitnehmen.
Persönlich habe ich nie so einen Laufbandtest gemacht.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

43
Fischer88 hat geschrieben: 23.04.2024, 16:56 Die Laufanalyse selbst auf dem Laufband war wieder keine echte Analyse sondern einfach ein testen ob es mir zusagt oder nicht. Habe jetzt nicht nach hinten geguckt ob die mich vein laufen ansieht. Aber mehr war's nicht.
Sind denn bei anderen Laufanalysen noch Kameras dabei oder so was? Oder wird bei anderen Laufanalysen auf dem Screen direkt was angezeigt? Das Laufband ist wahrscheinlich einfach ein analoges Laufband um sich selbst zu fühlen ob es einem zusagt und weniger als Maschine zu betrachten die Analysen selbst ausführen kann
Für eine Laufanalyse mit Kameras sollte man einen Termin ausmachen. Wenn man einfach so in den Laden kommt, wäre das eher ungewöhnlich. Probelaufen auf der Straße sollte mittlerweile selbstverständlich sein.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

44
bones hat geschrieben: 23.04.2024, 18:31 Laufanalyse ist eine sehr hochtrabendende Bezeichnung. Da steht eine Kamera hinter dem Laufband und zeichnet Deinen Laufstil auf. Dann schaut sich der Probant gemeinsam mit dem Verkäufer das ganze an und sieht eventuelle Besonderheiten, die in die Schuhauswahl einfliessen. Im Laufshop meines Vertrauens bekamen die Kunden einen Chip mit der Aufzeichnung zum Mitnehmen.
Persönlich habe ich nie so einen Laufbandtest gemacht.
Ich zitiere mal dazu die Meinung eines Laufshops, bei dem ich auch schon vorstellig wurde...
(Ohne Quellenangabe - wegen Werbung und so...)
Nachdem wir 10 Jahre lang mit einem Laufband gearbeitet haben, haben wir die Schwächen dieses Systems immer wieder erkennen müssen: das Laufen auf dem Laufband verfälscht das Laufverhalten. Selbst ans Laufband gewöhnte Sportler zeigen nicht ihr normales Lande- und Abrollverhalten, wenn sie den Boden unter den Füßen weg gezogen bekommen und sie sich nur der Geschwindigkeit des Bandes anpassen müssen. Dieses Manko kann auch das ausgereifteste Analysesystem nicht berücksichtigen.

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

45
Albatros hat geschrieben: 24.04.2024, 08:53
Ich zitiere mal dazu die Meinung eines Laufshops, bei dem ich auch schon vorstellig wurde...
(Ohne Quellenangabe - wegen Werbung und so...)
Nachdem wir 10 Jahre lang mit einem Laufband gearbeitet haben, haben wir die Schwächen dieses Systems immer wieder erkennen müssen: das Laufen auf dem Laufband verfälscht das Laufverhalten. Selbst ans Laufband gewöhnte Sportler zeigen nicht ihr normales Lande- und Abrollverhalten, wenn sie den Boden unter den Füßen weg gezogen bekommen und sie sich nur der Geschwindigkeit des Bandes anpassen müssen. Dieses Manko kann auch das ausgereifteste Analysesystem nicht berücksichtigen.
Ist auch meine Erfahrung in den hiesigen "richtigen" Laufshops. Die gehen vom Laufband weg.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Blasen nach erstem Lauf mit neuen Schuhen

46
"Gute Beratung ist das A und O des Laufschuhkaufs. Diese lässt sich in keinem Fall durch gelegentlich missbrauchte Hilfsmittel, wie z. B. 3D-Fußscanner, Laufband, 5D-Laufanalyse usw. ersetzen. Unverzichtbar sind kompetente, fachlich geschulte Laufschuhberater die das Ganze auswerten, richtig interpetieren und die entsprechenden Schlüsse ziehen können. Am besten ist es, wenn der Berater selbst läuft. Allerdings ist eine tolle Marathonzeit noch lange kein Garant für eine gute Beratung. Ich persönlich würde auf den Laufsport spezialisierte Geschäfte (das kann auch ein „Sporthaus“ mit einer kompetenten Laufabteilung sein) empfehlen, weil da eine gute Beratung eher gewährleistet ist."

"Schau das dein Geschäft die Möglichkeit einer Lauf(band)analyse anbietet. Dabei sollte zuerst das Abrollverhalten im Barfußlauf und dann mit dem Schuh untersucht werden. Praktisch ist es natürlich, wenn du die Laufschuhe auf der Straße vor dem Geschäft oder wenigstens im Geschäft Probe laufen kannst. Auf dem Laufband ist das nur sinnvoll, wenn du einigermaßen sicher darauf läufst. Das die Schuhe in getragenem Zustand noch umgetauscht werden können, ist in Fachgeschäften die Regel."

"Eine Videolaufanalyse auf dem Laufband ist meines Erachtens eine sehr gute Möglichkeit die Eignung des Laufschuhs und dessen Einflüsse auf deinen Bewegungsapparat zu überprüfen (entsprechend sicheres Laufen auf dem Band vorausgesetzt ;-). Da viele Läufer das Laufen auf dem Laufband nicht gewohnt sind, kommen auch mehr und mehr Teststrecken mit Videoanalyse zum Einsatz.

Nach der Auswertung des Testlaufs können ggf. noch Korrekturen an der Schuhwahl vorgenommen werden oder die Empfehlung einer orthopädischen Einlage folgen. Es sei an dieser Stelle nachdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Laufbandanalyse für eine gute Beratung sehr sinnvoll ist. Allerdings nur dann, wenn Sie von fachlich geschultem Personal durchgeführt wird. Besonders wenn Probleme bestehen, deren Ursache du nicht findest, kann eine umfangreiche Bewegungsanalyse, wie sie von einigen Laufsport- oder Orthopädiefachgeschäften zumeist gegen Bezahlung angeboten wird, weiterhelfen."

https://www.laufschuhkauf.de/tipps-zum- ... ngsanalyse
Antworten

Zurück zu „Laufsport allgemein“