Banner

UTMB, GUCR, Badwater und weitere Ultraläufe

451
Hallo Michael,

auch von mir gute Besserung, hoffentlich klappt das noch ... der Druckausgleich sollte ja in Schleswig-Holstein nicht so das Problem sein ... :-)

Gruß, Manfred
2022: erledigt: G1-Grüngürtel, Kölnpfad 100k, Burginsellauf Delmenhorst 24h Staffel(!), Mega Marsch Köln (63k) ... geplant: nix

452
Danke Euch, Jungs!!!!

Da die geplanten Tagesetappen aber etwas länger sind, sollte man nur mit 100%iger Fitness mitlaufen.
Ich möchte aber nichts riskieren und kuriere mich lieber aus, richtig aus!!!!

Zwar schweren Herzens, da ich gerne diesen verrückten Lauf um Schleswig-Holstein mitgemacht hätte, aber wer weiß letztendlich wozu es gut war.....

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

453
cologne_biel_hawaii hat geschrieben:Danke Euch, Jungs!!!!
Ich möchte aber nichts riskieren und kuriere mich lieber aus, richtig aus!!!!

Zwar schweren Herzens, da ich gerne diesen verrückten Lauf um Schleswig-Holstein mitgemacht hätte, aber wer weiß letztendlich wozu es gut war.....
Grüße
Michael

DU bist der einzige der richtig beurteilen kann was gut und richtig für dich ist. Von da her: Du hast bestimmt alles richtig gemacht, da bin ich sicher!

Aufgrund der Ereignisse des letzten Jahres werde ich selbst 2011 auch die "verrückten" Dinge weglassen und weniger machen, das aber hoffentlich mit guter Qualität (und in guter Gesundheit).

Walter
You can only fail if you give up too soon

Bild
Bild

454
Gesundheit an 1. Stelle! Vielen urteilen hier falsch. Ein gutes Rezept ist immer: bei Zweifel verzichten auf große Dingen. So habe ich schon 2 mal die Jungfrau sausen lassen aber hinterher war ich dann doch froh, nicht gestartet zu sein. Ein Beweis an michselbst, daß ich auch vernünftig sein kann. :confused:

Also Michael, Kopf hoch! Das Jahr fängt doch gerade erst an. Auch wenn ich so ein schmerzender Verzicht nachvollziehen kann: der nächst schöner Lauf kommt bestimmt bald.

Gute Besserung!
:prost: Jede Freude ohne Allohol ist Kuenstlich.

455
viermaerker hat geschrieben:DU bist der einzige der richtig beurteilen kann was gut und richtig für dich ist. Von da her: Du hast bestimmt alles richtig gemacht, da bin ich sicher!

Aufgrund der Ereignisse des letzten Jahres werde ich selbst 2011 auch die "verrückten" Dinge weglassen und weniger machen, das aber hoffentlich mit guter Qualität (und in guter Gesundheit).

Walter
Je länger ich mich schlapp fühle, desto sicherer bin ich, mich richtig entschieden zu haben, auch wenn vielleicht am WE einige Kilometer möglich wären und ich nach Schleswig-Holstein nachfahren könnte, aber selbst das schenke ich mir!!!

Ich reduziere ebenfalls die "verrückten Dinger", auch wenn sie weniger mit meinem "temporären" Gesundheitszustand zu tun haben, das hängt eher mit dem privaten Glück zusammen!!

Die Qualität lassen wir in 2011 raus, Walter!!!!
ET hat geschrieben:Gesundheit an 1. Stelle! Vielen urteilen hier falsch. Ein gutes Rezept ist immer: bei Zweifel verzichten auf große Dingen. So habe ich schon 2 mal die Jungfrau sausen lassen aber hinterher war ich dann doch froh, nicht gestartet zu sein. Ein Beweis an michselbst, daß ich auch vernünftig sein kann. :confused:

Also Michael, Kopf hoch! Das Jahr fängt doch gerade erst an. Auch wenn ich so ein schmerzender Verzicht nachvollziehen kann: der nächst schöner Lauf kommt bestimmt bald.

Gute Besserung!
Danke Eric!!
Vernünftig sind wir doch nur, wenn wir krank sind!!!!!
Ich habe auch kurz gezuckt, als ich Deine Nachricht gelesen habe und war knapp vor der Anmeldung zum TdG!!!!........lach....

Aber erst einmal kommen wir (Alex und ich) im Mai zu Dir/Euch!!
Das wäre für mich der nächste schöne Lauf!!!!! :nick:

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

456
Lieber Michael!

Da Du dieses Jahr noch soooo viel vor hast, macht es wirklich keinen Sinn, irgendetwas aufs Spiel zu setzen! Du weißt ja selber, dass sich sowas immer rächt...!!
Hoffe, Dir geht es wieder etwas besser und kurier Dich gut aus :besserng:

Liebe Grüße und bis bald (es stehen wieder die Vorbereitungsläufe für meinen Hermann an :zwinker2: )
Sanne

457
Danke Dir, Sanne!!!!
Mittlerweile geht es mir viel besser, zumindest körperlich..... :D
Ein klein wenig Frust schiebe ich noch vor mir her, das es mit der SH-Umrundung nicht geklappt hat, auch wenn es in den Sternen steht, ob ich überhaupt bis zum Schluss durchgehalten hätte. :confused:

Bin ja jetzt was älter, reifer und habe gelernt, das man so etwas völlig auskuriert!!

In der nächsten Woche starte ich dafür wieder durch und beginne mit dem Hügeltraining,
denn der UTMB wird dieses Jahr "auf Zeit" gelaufen!

Ursprünglich wollte ich mich ja mit Eric beim UTMB zeitlich duellieren, aber da er nun 2 Wochen danach einen wesentlich schwereren Lauf hat, wird der UTMB zum Trainingslauf für ihn.

Mein Ziel von "unter 40" bleibt allerdings bestehen. :nick:

Grüße
Michael

P.S. Hermann 2011 vs. Hermann 2010 oder nur Bestätigung ?!?
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

458
cologne_biel_hawaii hat geschrieben:Danke Dir, Sanne!!!!
Mittlerweile geht es mir viel besser, zumindest körperlich..... :D
Ein klein wenig Frust schiebe ich noch vor mir her, das es mit der SH-Umrundung nicht geklappt hat, auch wenn es in den Sternen steht, ob ich überhaupt bis zum Schluss durchgehalten hätte. :confused:

Bin ja jetzt was älter, reifer und habe gelernt, das man so etwas völlig auskuriert!!
...na, das ist schön zu lesen!

cologne_biel_hawaii hat geschrieben:P.S. Hermann 2011 vs. Hermann 2010 oder nur Bestätigung ?!?
Tja, gute Frage... zumindest Bestätigung, ich glaube nicht, dass ich da viel rausholen kann... Bin ja hoffentlich jetzt in der 2. Startgruppe, vielleicht hilft das, weil ich anfangs beim bergablaufen Probleme mit den Schleichern vor mir hatte... :zwinker5:
Aber Hügeltraining ist bei mir auch Prio1 :teufel:

Grüßchen von Sanne :)

459
Fira hat geschrieben: Aber Hügeltraining ist bei mir auch Prio1 :teufel:

Grüßchen von Sanne :)
Da soll es in unserem Trainingsgebiet einen "nicht-enden-wollenden-Weg-hinauf" geben,
den ich bisher immer nur zur Hälfte gelaufen bin, der mir aber von Dir immer schmackhaft gemacht wurde..... :D ....ich glaube, den sollten wir mal in unsere Runden als Hügeltraining mit aufnehmen... :teufel:

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

460
So, nach meiner kleinen kranksheitsbedingten Auszeit, stehe ich wieder im Saft!!!!! ;-)

Habe heute einen flotten 2-Stunden-Trainingslauf absolviert und kann ab nächster Woche wieder in die Vollen gehen.

Hügeltraining satt :D , ähm der stetige Aufbau für das Abenteuer UTMB im August am Mont Blanc.

Erstes Aufbau-Highlight dafür wird der Keufelskopf-Ultratrail im Mai mit 85km und ca. 3000HM bei Eric sein.
Etappenlauf im Bergischen Land könnte auch funktionieren.
Thüringen-Ultra könnte der letzte ernsthafte Trainingslauf werden,
obwohl ich eher mit dem 100Meiler in Thüringen liebäugele, da er einmalig veranstaltet wird. :nick:

Sieht so aus, als würde ich wirklich reduzieren....... :hihi:

Nee, jetzt im ERNST, gegenüber dem vergleichbaren Jahr 2009 ist das quasi/mehr als eine Halbierung und darauf freue ich mich, denn dies ist wirklich so gewollt!!!!! :daumen:
Es gibt ein neues Leben neben dem Laufen und das läuft seit einiger Zeit einfach wunderbar.

Grüße
Michael

@Sanne
Jetzt kann ich Dich in unserem bevorzugtem Trainingsgebiet antreiben....treiben, damit Du fit für den Teutoburger Wald wirst. ;-)))))
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

461
cologne_biel_hawaii hat geschrieben:So, nach meiner kleinen kranksheitsbedingten Auszeit, stehe ich wieder im Saft!!!!! ;-)

@Sanne
Jetzt kann ich Dich in unserem bevorzugtem Trainingsgebiet antreiben....treiben, damit Du fit für den Teutoburger Wald wirst. ;-)))))
Juhuuuuu!
Dann wird alles gut :zwinker2:

Liebe Grüße :D Sanne

462
Fira hat geschrieben:Juhuuuuu!
Dann wird alles gut :zwinker2:

Liebe Grüße :D Sanne
Ist es bereits, ist es..... :nick:

An diesem WE bin ich bereits als Personaltrainer mit Alex unterwegs.

Ich schreibe Dir gleich mal eine PN!!

Liebe Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

später Jahresstart - reduzierte Läufe - viele + neue Ziele

463
Irgendwie ist es kein komisches Gefühl, das ich in diesem Jahr noch nicht an irgendeinem Lauf teilgenommen habe...... :D und dies wahrscheinlich auch bis Ende Februar nicht tun werde!!!

War es in den letzten Jahren so, das ich entweder in Kevelaer oder in Rodgau und/oder beim Brocken-Challenge am Start war und der Jahresstart immer früh war,
so vermisse ich es im Moment überhaupt nicht.
Auch wenn es mich bereits Ende letzen Jahres gereizt hat, die 60 vollzumachen.... :D

So genieße ich die reduzierte Zahl an kleinen und großen Herausforderungen, die da auf mich in 2011 zukommen werden.

Aber eins wird wachsen, bedeutsamer und größer werden,
der Spaß und die Lust am Laufen,
denn erstens laufe ich nicht alleine
und zweitens, wenn ich alleine laufe, werde ich zuweilen begleitet.

Das Leben ist schön!!!

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

Powerwochenende......bin total von den Socken

465
Das unser WE eine Mischung aus Anstrengung und Entspannung werde würde, war uns bewusst, hatten wir es doch genauso geplant.
Das mich meine Freundin aber überrascht, gibt mir langsam etwas zu denken........;-)

Am Samstagvormittag war ein schöner und langer Lauf geplant, ca. 3 Stunden sollte es von Bonn aus in Richtung Meckenheim und diverser kleiner Schleifen wieder zurück zum Ausgangsort gehen.
Was für Alex vom Kopf her sehr wichtig ist, das wir eine Punkt-zu-Punkt-Strecke haben und somit "gezwungen" sind weiterzulaufen und nicht bei kleinen Rundkursen immer die gleiche Strecke haben und leichter abbrechen können.
So ergab es sich, das wir ca. 3 Stunden unterwegs waren, bei herrlichem und klarem Wetter und bei dem Gedanken, das nach der Anstrengung reichlich Erholung geplant war.

Diese gönnten wir uns dann bis in die Nacht hinein, viele erholsame Stunden in der Sauna standen an und je später der Abend wurde, desto mehr schrie unser Körper nach Schlaf....lach
Wir waren dann doch etwas ko.
(Soweit zum Gefühl Samstagnacht!!)

Das wir gegen Sonntagmittag nochmals 1 Stunde laufen wollten, hatten wir geplant, denn unser erstes gemeinsames Highlight im Juni mit dem 12-Stundenlauf nähert sich mit Riesenschritten. Wir laufen zwar den Bonn-Marathon vorher auch gemeinsam, aber der wird langsam und locker mit in die Vorbereitung einbezogen.

Doch plötzlich werde ich mit dem Vorschlag überrascht, das wir doch von Bonn aus eine bestimmte Strecke laufen könnten......und dann mal gucken was so geht....
Aus der geplanten Laufstunde wurden 2 Laufstunden und da wir uns dann an der Sieg/Rheinmündung noch etwas verlaufen hatten, sind wir zu guter letzt wieder auf 3 Stunden gekommen!!!

2 lange Läufe von jeweils 3 Stunden an einem WE!!!! :daumen:
Den Sonntagabend haben wir dann früh in der Horizontalen verbracht..... :hihi:

Grüße
Michael

P.S. Vor allen Dingen die Leistung vom Sonntag hat mich von den Socken gehauen, ich werde immer wieder neu von ihr überrascht!!
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

466
Cool.
Und schön, daß sie auch für Sauna was übrig hat. Das eröffnet ein Potenzial für lange Läufe (z.B. Harz) mit Saunaausklang...
Spaßbad in Osterode hat am letzten Samstag im Monat immer lange Saunanacht (bis 1:00 morgens, letzer Aufguß 0:00), das paßt auch hinter einen ganz langen Lauf...

467
Stummelbeinchen hat geschrieben:Cool.
Und schön, daß sie auch für Sauna was übrig hat. Das eröffnet ein Potenzial für lange Läufe (z.B. Harz) mit Saunaausklang...
Spaßbad in Osterode hat am letzten Samstag im Monat immer lange Saunanacht (bis 1:00 morgens, letzer Aufguß 0:00), das paßt auch hinter einen ganz langen Lauf...
Sie wird sicherlich/hoffentlich nicht so verrückt werden wie ich und für einen langen Lauf soweit fahren, auch wenn das Spaßbad laaaaange geöffnet hat.
(Biel hat sie mal kurzfristig sehr gereizt. Aber jetzt laufen wir 2 andere Ultras (Sommer + Herbst) in unserer Nähe. :daumen: )

Zudem schraube ich gerade meine Aktivitäten in der Hinsicht runter.........;-)

Aber wenn wir mal ein WE im Harz planen sollten, melde ich mich per PN!!

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

Es geht loooooos......Hügeltraining für Ziel "U40 -> UTMB"

468
So, die schwächelnde, krankheitsbedingte Phase im Januar ist überwunden,
am letzten Wochenende wurde ein schöner Doppelpack trainiert und
an diesem WE (Fr+Sa) baue ich mal ein paar Hügel in die Laufstrecke ein.

Freitags im Königsforst wird es anstrengend werden, denn dort laufe ich konsequent die 2 beieinander liegenden Hügel in kleinen Runden permanent hoch und runter. :tocktock:

Am Samstag freue ich mich dann auf den Rheinsteig, einmal zur mentalen Erholung vom Vortag und dann wegen der sehr abwechslungsreichen und schönen Strecke.

Freitag wird sicherlich kurz und knackig werden, ich rechne mit höchstens 1,5 Stunden und
am Samstag möchte ich zwischen 3-4 Stunden unterwegs sein.

Das Projekt "U40 -> UTMB" beginnt nun!!!! :D

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

469
cologne_biel_hawaii hat geschrieben:Freitags im Königsforst wird es anstrengend werden, denn dort laufe ich konsequent die 2 beieinander liegenden Hügel in kleinen Runden permanent hoch und runter. :tocktock:
He!
Mußt Du Bescheid sagen!!! (Ne, müssen mußte gar nix :P )
Aber meld Dich doch mal wg. nächster Woche vielleicht?!? (Mittwoch/Donnerstag??)

Viel Spaß, ich war gestern aufm Rheinsteig :daumen:

Liebe Grüße von der Sanne

470
Fira hat geschrieben:He!
Mußt Du Bescheid sagen!!! (Ne, müssen mußte gar nix :P )
Aber meld Dich doch mal wg. nächster Woche vielleicht?!? (Mittwoch/Donnerstag??)

Viel Spaß, ich war gestern aufm Rheinsteig :daumen:

Liebe Grüße von der Sanne
Hallo Sanne,

ich muss heute und morgen mal alleine laufen, da es 2 Quäleinheiten werden (müssen) und da wollte ich Dich nicht mit hineinziehen.....;-)
Nächste Woche Mittwoch wollte ich eh mit Dir laufen, PN folgt!!!!!

Liebe Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

neue Trailschuhe, was für eine Farbe ;-) ---- Test für UTMB

471
Gesund, fit und ohne Blessuren habe ich das letzte Trainingswochenende überstanden....;-)

Ich hatte mir weniger über die Doppel-Hügel-Einheit mit Königsforst und Rheinsteig Gedanken gemacht, sondern eher meine Füße etwas im Blick/Kopf.

Eigentlich hatte ich noch nie Schwierigkeiten mit Laufschuhen, egal welcher Marke......
kann aber auch an meiner etwas anderen Vorgehensweise beim Schuhkauf liegen,
denn Optik kommt bei mir vor Funktionaliät..... :D

So war es bei mir auch im Sommer 2010 als ich mir den Kanadia TR 3 M in rot zugelegt hatte, ein Trailschuh der mir auf Anhieb gefiel und natürlich passte und auf kleineren Trainingsstrecken eingelaufen wurde. So dachte ich..... :confused:

Beim "kleiner KOBOLT" wurde ich dann eines Besseren belehrt, bereits bei KM90 bekam ich leichte Schwierigkeiten bei den Zehen, die nassen Strümpfe (Schnee) ließen meine Füße speziell bei den Bergabpassagen permanent an die Fußspitze stoßen. Irgendwie hatte ich ein beengendes Gefühl und der Druck auf den Fuß erhöhte sich. Leider wurde das auf den letzten 50 Kilometern nicht besser.
Nach diesem längeren Ultralauf sind sie nun ordentlich eingelaufen......

Was ich daraus gelernt habe?!?

Manche Schuhe benötigen doch einen längeren Zeitraum zum Einlaufen,
daher habe ich am letzten WE meine neuen Trailschuhe eingeweiht,
die beim UTMB 2011 zum Einsatz kommen sollen.

Es sind wieder Kanadia TR 3 M, allerdings eine halbe Nummer größer
und in einer Farbe, die wunderbar zum Kölle-Shirt passt........ :daumen:

Grüße
Michael

P.S. Am Königsforst(Fr) waren es dann 1:43 Std. und am Rheinsteig(Sa) 3:35 Std., die ich unterwegs war. Streckenlänge war mir hierbei völlig egal, nur die Höhenmeter waren wichtig.
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

473
Nein, das grün ist viel zu dezent, eher so:

Adidas KANADIA TR 3 M - Laufschuh - black/white/intense green - Zalando.de

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

476
ET hat geschrieben:Hmmmm, ... lass' mich doch mal überlegen, ... :confused:

:idee: ... das passt wirklich gut zu: CEP Damen Kompressionsstrumpf compression running socks: Amazon.de: Sport & Freizeit
Hallo Eric,

hast Du etwa vergessen, das ich beim PTL bereits die grünen CEP´s getragen habe?!? :D

So, sah es beim Köln-Marathon aus. (Anhang)
(Kleine Kölsch-Pause bei KM 30)
viermaerker hat geschrieben:ach du Sch**** :D .
Wenn du dir jetzt noch die Haare grün färbst wirst du zum Laubfrosch :hihi: !

Walter
Das wäre eine Überlegung für den bevorstehenden Karneval,
da hätte ich keine Kosten für ein Karnevalskostüm........ :hihi:

Grüße
Michael

P.S. Der Laubfrosch wird beim KUT so auflaufen....(Kappe statt gefärbter Haare)
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.
Dateianhänge
412 neu.JPG 412 neu.JPG 252 mal betrachtet 49.76 KiB

477
cologne_biel_hawaii hat geschrieben:hast Du etwa vergessen, das ich beim PTL bereits die grünen CEP´s getragen habe?!? :D
Sicher weiß ich das noch. Deswegen habe ich den Link auf der andere Farbe gestezt. Das würde nl. richtig spassig aussehen. :)
:prost: Jede Freude ohne Allohol ist Kuenstlich.

478
ET hat geschrieben:Sicher weiß ich das noch. Deswegen habe ich den Link auf der andere Farbe gestezt. Das würde nl. richtig spassig aussehen. :)
Ne, Eric, DIE Farbe ist für die junge Dame auf dem Bild reserviert! :zwinker5:

@ Michael, da bin ich aber FROH, dass Du endlich die passenden Schuhe hast und nicht immer jammerst... :hihi:

Grüßchen von der Sanne (mit schwarzen Strümpfen, natürlich... :teufel: )

479
Fira hat geschrieben:Ne, Eric, DIE Farbe ist für die junge Dame auf dem Bild reserviert! :zwinker5:

@ Michael, da bin ich aber FROH, dass Du endlich die passenden Schuhe hast und nicht immer jammerst... :hihi:

Grüßchen von der Sanne (mit schwarzen Strümpfen, natürlich... :teufel: )
Eben, Pink überlasse ich dann doch gerne den Frauen....;-)

Ich kann mich gar nicht erinnern, das ich darüber gejammert habe, das gelbe, rote, blaue oder silberne Schuhe nicht so wirklich zum Grün gepasst haben..... :teufel:

Du wirst sie ja bald "in Aktion" sehen... :winken: ...aber langsam, denn sie sind noch im "Einlaufmodus".... :D

Liebe Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

480
cologne_biel_hawaii hat geschrieben:... Du wirst sie ja bald "in Aktion" sehen... :winken: ...aber langsam, denn sie sind noch im "Einlaufmodus".... :D
Michael, die Schuhe einfach mal in die Waschmaschine stecken, zu heiß waschen und im nu sind sie eingelaufen ... ;-) ... :und wenn du Glück hast, dann ist die Restwäsche auch noch grün gefärbt ... ;-)

Gruß, Manfred
2022: erledigt: G1-Grüngürtel, Kölnpfad 100k, Burginsellauf Delmenhorst 24h Staffel(!), Mega Marsch Köln (63k) ... geplant: nix

481
cologne_biel_hawaii hat geschrieben:Ich kann mich gar nicht erinnern, das ich darüber gejammert habe, das gelbe, rote, blaue oder silberne Schuhe nicht so wirklich zum Grün gepasst haben..... :teufel:

...DOCH, ich schon! :hihi:

Ich hab jetzt passend blaue Socken zu meinen Mizunos, ätsch :teufel:

Am Rhein....windig und kühl

482
Hallo,

noch ein kurzer Rückblick auf das letzte WE!!!
Am Sonntag waren wir mal wieder auf flacher Strecke unterwegs und sind am Rhein entlang ca. 2,5 Stunden gelaufen. Wie immer, wenn wir länger unterwegs sind, tragen wir unsere Rucksäcke, gefüllt mit Getränken, diversen Riegeln und natürlich Ersatzklamotten, da wir bei unseren Punkt-zu-Punkt Läufen, meist mit Bahn oder Bus zurückfahren und wir auskühlen.

Dieses Mal war der kühle und dauerhafte Wind sehr erschwerend.

Spaß gemacht, hat es trotzdem und am nächsten WE gibt es wieder gemeinsame Höhenmeter, laufend und wandernd. :daumen:

Grüße
Michael

P.S. Übrigens bin ich beeindruckt, wie locker und selbstverständlich meine Freundin mit Rucksack läuft. Als wäre sie nie ohne gelaufen. :geil:
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

483
Hallo Michael,
Alex und ich hatten uns schon auf dem Kobold über die Rucksackfrage unterhalten: beide waren wir zunächst der Meinung, dass es schon sehr sehr gewöhnungsbedürftig sei, wobei sie eher die Meinung vertrat: alles machbar!
Ich glaube, dass sie auch will!!!(im Gegensatz zu mir-besser ich finde jemanden der mir das Zeugs bringt :teufel: )
Umso besser für eure gemeinsamen Läufe - hören sich sehr entspannt an!
Gruß
Domborusse
Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

"Da ist nix"
"Das ist nicht schlimm"
"Das haben viele"
"Da kann man nix mehr machen"
"Ja, wir werden alle nicht jünger!"
"Dat krieje me wieder hin!!!":zwinker2:
"Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
"...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten":klatsch:

484
Hallo Domborusse,

ein Laufrucksack ist auch ziemlich gewöhnungsbedürftig, unabhängig davon, das er beim "Probe anziehen", nahezu perfekt sitzen sollte und einige funktionelle Dinge erfüllen muss.
Alex hat sich aber sehr schnell daran gewöhnt und ihre Meinung darüber bestätigt. :daumen:

Das Zeug bringen lassen?!? :haeh: Eher als Begleitung mitnehmen.... :nick:

Es macht sehr viel Spaß, ist entspannt und zuweilen auch anstrengend.

Liebe Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

Einmal links und flach, einmal rechts und hügelig vom Rhein.......;-)

485
Am letzten WE hatten wir uns eine Tour vorgenommen, die wir bereits im letzten Sommer gelaufen sind und die einfach richtig KLASSE war.
Am Rhein entlang von Bonn nach Remagen!!!!
Nachdem wir ungefähr 15 Minuten unterwegs waren, entschieden wir uns für eine kleine Planänderung, denn der Gegenwind war doch sehr heftig und kühl.
So ging es zurück und spontan zum Bahnhof. Heute wollten wir mal mit Rückenwind laufen, denn erst in der Woche zuvor war bereits Rheinaufwärts kämpfen angesagt. ;-)
So hatten wir halt ca. 25 Minuten zum Ein- und Warmlaufen.

Glücklicherweise mussten wir nicht lange auf einen Regionalzug warten und waren innerhalb einer halben Stunde in Remagen.
Bei trockenem Wetter, kühlen 5 Grad und leichtem Rückenwind war das Laufen richtig angenehm, zwischenzeitlich kam die Sonne raus und die Aussicht auf den Rheinsteig war immer wieder faszinierend!!
Wir konnten sogar den Abrissbagger am Drachenfels klar erkennen.

Es war eine schöne Lauftour, obwohl wir lieber erst laufen und dann zurückfahren,
denn im entfernten Ziel machen wir gerne Pause, genießen die Umgebung und gönnen uns was. Im Frühling/Sommer wird das wieder viel, viel angenehmer werden, irgendwo an einer Rheinpromenade was kühles zu trinken. ;-)

Grüße
Michael

P.S. Am Sonntag waren wir dann noch laufend und wandernd auf dem Rheinsteig unterwegs.
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

486
cologne_biel_hawaii hat geschrieben: Wir konnten sogar den Abrissbagger am Drachenfels klar erkennen.

Was, die reissen den Drachenfels ab :hihi: ??

Walter
You can only fail if you give up too soon

Bild
Bild

487
:hihi:
Kein Wunder, der ist ja auch wirklich sehr sehr steil - wie sollen die ganzen Rentner da auch hoch kommen, wenn die Seilbahn mal wieder streikt!

Gruß
Domborusse
Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

"Da ist nix"
"Das ist nicht schlimm"
"Das haben viele"
"Da kann man nix mehr machen"
"Ja, wir werden alle nicht jünger!"
"Dat krieje me wieder hin!!!":zwinker2:
"Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
"...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten":klatsch:

488
viermaerker hat geschrieben:Was, die reissen den Drachenfels ab :hihi: ??

Walter
Domborusse hat geschrieben: :hihi:
Kein Wunder, der ist ja auch wirklich sehr sehr steil - wie sollen die ganzen Rentner da auch hoch kommen, wenn die Seilbahn mal wieder streikt!

Gruß
Domborusse
Walter muss jetzt den Drachenfels zur Strafe beim "kleiner KOBOLT" mehrfach hinauflaufen
und Domborusse muss sowohl unten also auch oben als persönlicher und mobiler VP für ihn unterwegs sein...... :teufel:

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

489
Oben UND unten, aber nur, wenn die Seilbahn fährt!
Und Walter unterhalte ich dann mit den besten Anekdoten einer gemeinsamen Bekannten, die auch bei den Viermärkern läuft!!!
Gruß
Domborusse
Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

"Da ist nix"
"Das ist nicht schlimm"
"Das haben viele"
"Da kann man nix mehr machen"
"Ja, wir werden alle nicht jünger!"
"Dat krieje me wieder hin!!!":zwinker2:
"Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
"...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten":klatsch:

490
Hai,

keine Panik, der Drachenfels steht noch und die Esel und Zahnradbahn werden auch weiterhin die Rentner nach oben bringen. :P

Abgerissen hat man das auf der Kante stehende Restaurant, also diesen häßlichen Betonklotz, dafür kommt dann irgendwann etwas schickes aus Glas hin.

@Michael
Von meinen diversen langerLauf-Standardstrecken finde ich die Bonn-Remagen Strecke am wenigsten schön, weil man doch ein Stück an der B9 lang muss. Auf der anderen Seite direkt am Rhein (Fähre von Kripp nach Remagen oder Remagen nach Erpel und dann in Beuel über die Brücke) ist es, wie ich finde, viel angenehmer zu laufen. Rechtsrheinisch muss nicht immer nur Rheinsteig sein. :wink:
Gruß
Peter

491
Hallo,

eigentlich wäre ja jetzt wieder ein schönes und langes WE, um einige längere Einheiten laufen zu können, da ich nun erst einmal ein paar freie Tage bis Aschermittwoch habe.
Aber, es ist Karneval in Köln und Bonn, wo ich unterwegs sein werde und da wird laufen schlecht hineinpassen...... :tocktock:
Vielleicht gibt es mal eine kurze Einheit mit etwas Tempo, aber mehr nicht!!

Wünsche allen die ebenfalls Karneval feiern, viel Spaß!!!!

Grüße aus dem sonnigen und feiernden Köln
Michael

P.S.
@Domborusse
Da wird sich Walter aber freuen...... :nick:

@Peter
Habe ja schon ewig nichts mehr von Dir gehört, geschweige denn Dich gesehen!!!
Mittlerweile sind wir viele Strecken am Rhein entlang gelaufen,
meist von Köln aus, egal ob Rheinabwärts oder -aufwärts, links wie rechts
und auch von Bonn aus hoch und runter.
Leider gibt es immer wieder Passagen, die weniger schön sind, aber insgesamt ist Bonn -Remagen schon interessant, zumal wir im Sommer letzten Jahres auch noch die Strecke bis Kripp drangehangen haben. ;-)
Als Flachetappe mit Blick auf Rheinsteig eben schön!!!
Wir trainieren ja gerade beides, lang und flach und hügelig/knackig..... :D
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

492
Wünsch auch ein schönes Karnevalswochenende - neenee, laufen ist nicht erste Priorität zur Zeit!! :zwinker2:
Weiberkarneval war doch schon schön!!
Viva Colonia!(ich kann auch schon bald "mer ston zu dir FC Kölle"-das find ich aber nicht witzig!)
Gruß und viel Spaß
Domborusse
Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

"Da ist nix"
"Das ist nicht schlimm"
"Das haben viele"
"Da kann man nix mehr machen"
"Ja, wir werden alle nicht jünger!"
"Dat krieje me wieder hin!!!":zwinker2:
"Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
"...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten":klatsch:

493
Domborusse hat geschrieben: Und Walter unterhalte ich dann mit den besten Anekdoten einer gemeinsamen Bekannten, die auch bei den Viermärkern läuft!!!
Gruß
Domborusse

da bin ich ja mal gespannt.... :D !

Walter
You can only fail if you give up too soon

Bild
Bild

494
cologne_biel_hawaii hat geschrieben:Wünsche allen die ebenfalls Karneval feiern, viel Spaß!!!!

Grüße aus dem sonnigen und feiernden Köln
Michael
Ja, ebenfalls
Kölle Alaaf!!!
:party:

Der Seklauf war super (Fotos auch beim Detlev auf der Seite http://www.laufen-in-koeln.de), der Freitag arbeiten war grauselig :hihi:

Aber wie war das, wer feiern kann, kann auch arbeiten??

Ne leeve Jrooß un bes bald!

Die Sanne :teufel:

495
Domborusse hat geschrieben:Wünsch auch ein schönes Karnevalswochenende - neenee, laufen ist nicht erste Priorität zur Zeit!! :zwinker2:
Weiberkarneval war doch schon schön!!
Viva Colonia!(ich kann auch schon bald "mer ston zu dir FC Kölle"-das find ich aber nicht witzig!)
Gruß und viel Spaß
Domborusse
Da wir nicht nur Karneval gefeiert haben, sondern ich noch etwas anderes am höchsten Karnevalstag feiern konnte, war es sehr schön.
Laufen waren wir gestern kurz.....;-)

Fira hat geschrieben:Ja, ebenfalls
Kölle Alaaf!!!
:party:

Der Seklauf war super (Fotos auch beim Detlev auf der Seite http://www.laufen-in-koeln.de), der Freitag arbeiten war grauselig :hihi:

Aber wie war das, wer feiern kann, kann auch arbeiten??

Ne leeve Jrooß un bes bald!

Die Sanne :teufel:
Sehr schöne Bilder, aber alle laufen ohne Sekt.....da müssen die Regeln noch mal angepasst werden.....;-)

Liebe Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

496
cologne_biel_hawaii hat geschrieben:Sehr schöne Bilder, aber alle laufen ohne Sekt.....da müssen die Regeln noch mal angepasst werden.....;-)
... da mußte richtig hingucken! Laufen ohne, aber nach jeder Runde stehen die Flaschen auf der Rentnerbank und warten auf die anderen Flasch...äh Läufer um getrunken zu werden, und nach der 10. Runde müssen se leer sein!
Luurens doch mal rischtisch!

Grüßchen, Sanne :D

Ausrüstung fast komplett......warten auf UTMB....neues Gefühl

497
Normalerweise plane ich Monate vorher über diverse Einkaufslisten und -wünsche, was ich mir denn neues, funktionales und gutes besorgen kann, damit die Ultraläufe auch den gewissen Effekt unterwegs haben, wenn die Neuanschaffung das hält, was ich mir davon versprochen habe.......lach
Überwiegend haben sich die Investitionen gelohnt, sei es zur Gewichtsreduzierung, zur besseren Funktionalität oder einfach nur zur besseren Optik, was bei mir ja nicht unerheblich ist..... :hihi:

Geplant für dieses Jahr bei diversen Ultra-Trails war einerseits ein neuer Rucksack mit der Möglichkeit zur Befestigung einer Fronttasche (bestellt = erledigt -> Raidlight ULTRALIGHT OLMO 5 + OMM Trio Brusstasche 4)

Zudem machte ich mir Gedanken über wesentlich leichtere Stöcke, denn meine sind mit Gesamt etwas über 530g doch etwas schwer. Ganze 300g könnte ich an Gewicht sparen, aber ich habe noch keine Erfahrungswerte mit Stöcken die zerlegt werden und nicht ineinander geschoben werden können.
Größtmöglicher Nachteil könnte es eben sein, das die Stöcke fix sind und nicht verstellt werden können!!!! Ich fand es bisher sehr angenehm, bei Bergaufpassagen meine Stöcke etwas zu kürzen, um eine bessere Hebelwirkung zu haben!!!!
Bin gerade etwas unschlüssig und :confused:

Ansonsten gibt es nix was ich nicht schon habe, bzw. erst kürzlich gekauft (Schuhe) und vor kurzem zum Geburtstag (Shirt) geschenkt bekommen habe, natürlich in meiner Lieblingsfarbe...... :daumen:

5 1/2 Monate vor dem UTMB habe ich alles und muss/kann/darf mich zurückhalten......ob ich das hinbekomme?!? :peinlich: Dabei gehe ich doch so gerne bummeln/shoppen, real und virtuell.....;-)

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

498
Hallo Michael,

den 5er Olmo habe ich mir vorletzte Woche angeschafft, nachdem 2 Mitläaufer bein den run2KiLL mich dazu geraten haben. Was mich begeistert an den 5er Olmo ist das man nicht in der Versuchung kommen kann, zu viel mitzunehmen. Ein weitere Vorteil ist das Nachfüllen: die Flaschen sind schneller nachgefüllt als einen Trinkblase. Die zusätzliche 4 Liter-Bauch/Brust-Tasche ist (vielleicht) eine gute Idee um ein paar Sachen sofort zur Verfügung zu haben, ohne den Rucksack absetzen zu müssen. (Gels, Riegel, Fotokamera, Blasenpflaster) Vielleicht aber auch zu groß :confused: Immer daran denken: Du hast eine Startnummer auf der Brust und bist nicht zum Vergnügen da :D .

Zu den Stöcken: Teleskop oder nicht? Ich denke, Du wirst die Stöcke nach 8 km in Les Houches zum ersten Male benutzen, danach kaum mehr aus der Hand nehmen, bzw. zusammenschieben und verstauen. Das kostet alles Zeit, ... und die hast Du nicht :zwinker5: . Allerdings benutzt man die Stöcke bergab lediglich nur wenn man übermüdet ist. Bergab läuft sich es schneller ohne Stöcke. Man kann sie dann in eine Hand nehmen ohne zusammenzuschieben. Ergo: leichte Stöcke ohne Teleskopfunktion sind durchaus eine Überlegung wert.

Übrigens: meine Teleskopstöcke haben 240 gr. Die waren aber auch etwas teuer. ("Carbon statt Condition")

Bis bald,
Eric
:prost: Jede Freude ohne Allohol ist Kuenstlich.

499
Hallo Eric,

das war für mich u.a. auch ein Grund, warum ich mir den 5er Olmo nun gekauft habe,
denn ich bin ein notorischer "Sicherheitspacker" (lieber 2 Reserveshirts als 1). Ich könnte mir somit nicht nur durch den leichteren Olmo Gewicht sparen, sondern auch durch weniger Klamotten. Allerdings weiß ich nicht, ob er für die längeren Touren PTL oder TdG geeignet ist, wenn ich einen oder beide Läufe in 2012 mache und 4-7 Tage unterwegs bin.

Die Gewichtsverlagerung durch die beiden Flaschen ist mir wichtig und somit habe ich Platz im Rucksack weil kein Trinkschlauch diesen wegnimmt. Schnelleres auffüllen ist mir auch wichtig, aber interessanter ist für mich die Tatsache, das ich unterschiedliche Getränke dabei haben kann, was sonst kaum möglich wäre, ausser einer zusätzlichen Flasche zum Trinkschlauch.

Die Stöcke wiegen bei 127cm fixer Länge gerade mal 254 Gramm gesamt und kosten weniger als einen dreistelligen Betrag.....
Vielleicht habe ich sie bei Deinem Lauf Ende Mai schon dabei. ;-)

Skeptisch war ich bisher bei den ganz dünnen Stöcken, ob sie stabil genug beim Bergablaufen sind?!?

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

Alles im Plan --- Training und eigener Lauf (KOBOLT) ;-)

500
Hallo,

jetzt kann ich mein letztes WE auch noch mal kurz Revue passieren lassen, obwohl das nächste WE schon vor der Tür steht.....;-)

Am Samstag haben wir wieder einen langen Lauf gemacht, der hinten raus etwas anstrengend für meine Freundin wurde, denn auf den letzten Kilometern gab es noch 2 Anstiege, wobei mit dem Venusberg ein längerer und stetiger Weg nach oben dabei war.....
Angesichts von 3:59 Std. Gesamtlauf nicht unerheblich, bzw. förderlich für die Motivation, wenn am Ende noch ein Anstieg bevorsteht.
Am Sonntag haben wir dann Promenaden-Sonnenwetter am Rhein genutzt und sind dort ca. 75 Minuten gelaufen. Was war hier für ein Volk unterwegs.....lach
Etwas Kleingeld für den abschliessenden Biergartenbesuch hatte ich dann rein zufällig auch dabei. ;-)

Das bevorstehende WE wird am Samstag für Gartenarbeit und am Sonntag für einen 10km Benefizlauf in Bonn genutzt, daher schiebe ich den langen Lauf (dieses Mal alleine) auf den Freitag.

Zwischendurch habe ich dann mal die Homepage für die 2. Auflage des KOBOLT fertig gestellt.
Wir werden etwas wachsen, was die Teilnehmerzahl angeht und wenn es wieder gut läuft,
dann wird 2012 der KNALLER werden, was die Vielzahl der Läufe angeht!!!!! ;-)

Grüße
Michael
2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

www.kleiner-kobolt.de
www.wibolt.de NEU!!

Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

Zurück zu „Tagebücher / Blogs rund ums Laufen“