Banner

Backyard-Ultra

Backyard-Ultra

1
Hallo

Wer Interesse an einem solchen Format hat, kann hier mal reinschauen.

https://www.timingmonkey.co.uk/results/ ... l#0_5C4795
Gruss Stefan
Und wieder springe ich über Pfützen oder mitten hinein!!! :-)
Nur diejenigen, die es riskieren, zu weit zu gehen, können herausfinden, wie weit sie wirklich gehen können. -T.S. ELLIOT
http://forum.runnersworld.de/forum/lauf ... athon.html
http://forum.runnersworld.de/forum/lauf ... 017-a.html
forum/threads/131192-Mont-Ventoux

4
Absoluter Wahnsinn diese erneute Leistungssteigerung für dieses Format. :geil:

Gestern hat mich Michael Ohler angeschrieben wegen dem BBU in Kandel. Aktuell sind 20 Teilnehmer genehmigt + X mit 3 G.

Bis zum 16.07. erfülle ich dieses Kriterium. Freu mich schon und hoffe das Marina K. am Start ist. Diese Motivationsqueen wieder erleben zu dürfen wäre das Highlight.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

5
Gesund ist das aber auch nicht mehr.....;)

Spaß beiseite: krasses Ding!!!

Wie lange kann man eigentlich wach bleiben, bis man stirbt???

7
hui hat geschrieben:
Wie lange kann man eigentlich wach bleiben, bis man stirbt???
Natürlich schläft man bei einem solchen Wettkampf, aber polyphysisch. Es gab doch vor einigen Monaten diesen deutschen Segler, der bei einem mehrmonatigen Wettkampf gut abgeschnitten hatte, ich glaube 4. wurde. Er berichtete in einem Interview, dass er polyphysisch schläft, also mehrmals am Tag für 20 Minuten. Das scheint zu klappen, wenn man es übt. Florian Reus schreibt auf seiner Homepage auf einem Bericht zu seinem 48h Lauf, dass er immer wieder mal für kürzere Zeit schlief. Und rückblickend sagt er, dass 20 Minuten Schlaf genauso erholsam ist wie ein längerer Schlaf. Beim Backyard Ultra läuft man die Distanz in 50 Minuten, pennt für 20 Minuten und läuft die nächste Runde wieder in 50 Minuten...ganz ohne Schlaf geht das natürlich nicht, bei einem 24h Lauf schon aber nicht bei mehreren Nächten....
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

8
Ah interessant. Ich dachte immer, man muss pünktlich zur vollen Stunde an der Startlinie sein und hat so eher 10 min Zeit bis es wieder los geht. Bei 20min verstehe ich das

9
Nein, das stimmt so doch nicht. Zu jeder vollen Stunde muss man an der Startlinie stehen. Selbst bei sehr diszipliniertem Laufen und guter Planung bleiben einem kaum mehr als 5 Minuten für einen Powernap.

Selbst wenn du die Runde in 45 Minuten läufst (nach 2 Tagen und 320 km schon ambitioniert), hast du, mit steifen Gliedern, mangelnder Denkfähigkeit und extrem verlangsamter Handlungsfähigkeit genau 12 Minuten, um:
- zu deinem Stuhl zu gehen
- etwas zu essen und zu trinken
- dich bequem hinzusetzen (das kann dauern!)
- einzuschlafen
- wach zu werden
- aufzustehen
- in die Startzone zu laufen.

Da bleibt nicht viel "Napping" über! Klar ist das besser als nichts. aber von 20 Minuten Schlaf brauchen wir zu keiner Zeit des Rennens zu sprechen! Ich finde es unfassbar, was die da aushalten!

Wer schon mal lange Wettkämpfe gelaufen ist, weiß, wie sich einfachste Tätigkeiten nach vielen Stunden in die Länge ziehen können. Dinge, für die ich im ersten Viertel eines Rennens am VP vielleicht 2 Minuten brauche, brauchen am Ende bis zu 10 oder mehr Minuten. einfach weil die Denkfähgkeit und die Koordination abnimmt.

Und bedenkt: in dieser Stunde musst du ALLES erledigen - laufen, Ver- und Entsorgung, Umziehen, Ausruhen, Schlafen... wie gesagt: polyphasischer Schlaf ist nett, aber ich würde das hier nicht als solchen bezeichnen!

Gruß,
nachtzeche
"Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

11
Also erst einmal finde ich das auch absoluten Wahnsinn und ehrlich gesagt, dass möchte ich nicht machen. Dass man zur vollen Stunde an der Startlinie stehen muss, wusste ich nicht. Und wecken lassen kann man sich von einem Supporter, oder??
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

12
Hauptmieter hat geschrieben:Also erst einmal finde ich das auch absoluten Wahnsinn und ehrlich gesagt, dass möchte ich nicht machen. Dass man zur vollen Stunde an der Startlinie stehen muss, wusste ich nicht. Und wecken lassen kann man sich von einem Supporter, oder??
Das ist ja der Spaß an dem Konzept. Es wird auf die Sekunde genau zur vollen Stunde gestartet. In dieser Zeit muss, wie geschrieben, ALLES erledigt sein. Wer nicht da ist, ist raus! Kein pardon, keine Ausnahmen!

Und so weit ich weiß ist Support erlaubt, also auch geweckt zu werden.
"Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

13
Der Support (sofern man einen hat), kann für den Läufer, bis auf 2 Sachen, alles erledigen. Schlafen und Laufen
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

15
Glückwunsch Joel, du hast den Fehler gefunden. :logik: :P
Das Essen und Trinken das es dafür braucht wäre auch so ne Sache die man nicht leichtfertig aus der Hand geben sollte.
Also statt "bildlich" für die, die meinen Hinweis wortwörlich aufgefaßt haben (auffassen wollen :D ). Gemeint war im weitesten Sinne. Für alle Wehwechen ist ein persönlicher Service, für die, die da was reißen wollen erlaubt. Um mit Verlaub gesagt auch "kriegsentscheidend". Die letztjährige Siegerin des Big Dogs German Team, hatte Wahnsinns Power, aber auch einen der sie versorgt um ihr Zeit zwischen den Runden einzusparen.

Also abschließend ein ganz triviales Phrasenschwein: Ohne die mentale Einstellung und Härte kannste physisch vorbereitet sein wie de willst. Du bist Mitläufer, wirst maximak Vorletzter und bekommst ein sicherere DNF.

Backyard Veranstaltungen sind aufgrund ihrer Wertung eigentlich rassistisch und gehören somit verboten. Denn es gibt nur schwarz oder weiß :zwinker2: (Achtung Ironie kein politisches Statement betreffend einer bevorzugten Hautfarbe)

Wer Backyar trotzdem mag. Nicht zu wissen wie lange er laufen will, oder kann, und seine eigenen mentalen Grenzen ausloten will, dem kann ich das Abenteuer Backyard nur wärmstens empfehlen. Eine festgelegte Strategie und Taktik in der Realität umzusetzen habe ich nach 2 Anläufen noch nicht gefunden. Ob ich das je schaffe bei dem Format :confused: - ich, als bekennender verpeilter Schauläufer :klatsch: , wage das für mich zu bezweifeln. Aber, gerade das macht es für mich so reizvoll bei diesm Format zu starten. Obwohl ich weiß, dass ich mich abmühen kann wie ich will, am Schluß fange ich mir wieder ein DNF ein. Und das was ich geleistet habe wird noch nicht mal in meiner Statistik für den 100 Marathon Club gezählt.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

16
schauläufer hat geschrieben:Nicht zu wissen wie lange er laufen will, oder kann, und seine eigenen mentalen Grenzen ausloten will, dem kann ich das Abenteuer Backyard nur wärmstens empfehlen.
Genau das ist es was mich an dem Format reizt. Genau deshalb würde ich da mal mitmachen, wenn es wieder möglich ist. Das ist noch eine Steigerung zu einem X-Stunden-Lauf. Es gibt einfach so viel mehr Variablen als bei einem Lauf von A nach B.

Hier ist der Weg das Ziel und dieses ist unbestimmt. Gerade das macht es für mich so reizvoll.
:hallo:
Bild
:hallo:
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

17
JoelH hat geschrieben:Genau das ist es was mich an dem Format reizt. Genau deshalb würde ich da mal mitmachen, wenn es wieder möglich ist. Das ist noch eine Steigerung zu einem X-Stunden-Lauf. Es gibt einfach so viel mehr Variablen als bei einem Lauf von A nach B.

Hier ist der Weg das Ziel und dieses ist unbestimmt. Gerade das macht es für mich so reizvoll.

Das schlimmste bei den ganz langen Kanten ist für mich der Wiederanlaufschmerz, von dem her würden bei dem Format die regelmäßigen Pausen mir das Genick brechen......
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

18
Hauptmieter hat geschrieben:Das schlimmste bei den ganz langen Kanten ist für mich der Wiederanlaufschmerz, von dem her würden bei dem Format die regelmäßigen Pausen mir das Genick brechen......
Probier es einfach aus (ohne Vorbehalte) . Du kannst nur gewinnen :nick: Auch als Verlierer (mit DNF :teufel: ) Scheiße, das war wieder so richtig klischeehaft geschrieben und spätesten jetzt müßte ich 5 € ins Phrasenschwein stecken.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

20
An dem Format ist vieles Crazy. Der mit dem größten Schuss, der das Format verbockt, hat ist so schlau und schaut zu wenn die anderen sich sinnlos den Wolf laufen. :teufel: :klatsch:

Drum nennt man ihn auch Lazarus Lake, oder kurz Laz. Jetzt noch ein y dazu kaufen und dann paßt es wie A....auf Eimer :nick: . Lazy, crazy :tocktock:
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

21
schauläufer hat geschrieben:An dem Format ist vieles Crazy. Der mit dem größten Schuss, der das Format verbockt, hat ist so schlau und schaut zu wenn die anderen sich sinnlos den Wolf laufen. :teufel: :klatsch:

Drum nennt man ihn auch Lazarus Lake, oder kurz Laz. Jetzt noch ein y dazu kaufen und dann paßt es wie A....auf Eimer :nick: . Lazy, crazy :tocktock:

Bester Startschuß der Welt und da meckert keiner rum ;)

22
Das ist aber doch beim Barkley Marathon, oder?
Auch ein nettes Läufle :teufel:
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

23
japp, richtig
und beim Backyard gibt es kein Startprozedere, da wird auf die Sekunde eine Eigenständigkeit erwartet.
Ist der mittlere & große Zeiger ab eine vorher bestimmt Uhrzeit auf der 12, geht´s halt los....

26
Endergenis vom Austria Backyard Ultra:

https://my.raceresult.com/163014/results#0_1B1340

Tanja Höschele schafft die 100 Meilen, Frank Götze schließt nach 100 km. Vielleicht um sich zu schonen für den BBU in 14 Tagen wo er ja auch gemeldet ist.
Wer noch Bock hat einen Backyard zu laufen. Kandel ist voll, aber bei Alex Holl und seinem Schindler Backyard Ultra gibt es noch wenige freie Plätze. Also schnell sein.

Es gibt noch einen Backyard im Pott. Der 1. NRW Backyardlauf von Oliver Witzke (dem Ausrichter einer der beiden diesjährigen Deutschlandläufe.)
Urspünglich sollte der gestern in Essen stattfinden und ich hatte mich dafür angemeldet. Plötzlich wurde auf der Homepage dies geändert, das Event auf das exakt gleiche Wochenende wie der Backyard von Alex Holl in Rettert verschoben. Als ich das zufällig dort bemerkte bat ich um Rücküberweisung der Startgebühr, was mir mitte Mai auch kurzfristig zugesagt wurde. Nach knapp 5 Wochen bekomme ich eine Email ich sollte mich für das "neue" Event nochmals anmelden zu einem erhöhten Startgeld. Verwirrt habe ich dieses Vorgehen moniert und vorsichtig nachgefragt wann denn das Geld zurück überwiesen wird, und dann ist das ganze eskaliert. Ich bin nun auf seiner schwarzen Liste. Ganz ehrlich, so eine P... habe ich noch nie unter uns Läufern erlebt und kann nur warnen. Wer den Deutschlandlauf in Angriff nehmen will hat ja eine Alternative bei Thomas und es wundert mich auch nicht das Ingo Schulze der diesen Etappenlauf einst als erster aufgelegt hat, sich nun dort integriert ist als Helfer und nicht bei seinem Nachfolger O. Der O., der das Konzept von Ingo übernommen hat behauptet ja auch auf seiner HP noch er sei das Original dieses Laufes. Es gibt noch so ein paar Gerüchte die ich aber nur gehört habe und dehalb hier nichts zu schreiben werde.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

27
Immer noch 3 Starter unterwegs auf der Runde in Oderwitz beim 1. Laufhaus Backyard Ultra.

Bin echt gespannt wie das endet

https://www.facebook.com/LaufhausOderwitz/

Florian Reuss war auch am Start, ist wohl schon raus, bei race result ist der live-Ticker aber wohl nicht aktiv.
https://my.raceresult.com/143274/Live

Dennis vom Trailmagazin hat sich wohl auch mals an dem Format versucht.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

28
Wer noch ein bißchen Inspiration braucht warum er im Oktober mal selbst bei einem Backyard seine Grenzen ausprobieren zu wollen :geil: :teufel:

https://podcasts.google.com/feed/aHR0cH ... IChAF&ep=6

Sieht so aus als würde die wilde gesetzlose Zeit für Backyards nach und nach durch immer mehr Regeln in die kommerzielle Richtung abdriften, wenn ich da nur an die Einteilung von Bronze und Silbercontest denke. Im nachhinein bin ich froh letztes Jahr Mitglied des Team Deutschland bei der internationale WM-Austragung gewesen zu sein. So leicht wird man da nicht mehr rein kommen.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

29
schauläufer hat geschrieben:
Florian Reuss war auch am Start, ist wohl schon raus, bei race result ist der live-Ticker aber wohl nicht aktiv.
https://my.raceresult.com/143274/Live
Florian war gemeldet, ist aber dann auf die DM in der Steiermark umgeschwenkt, da er Ende August sich bei einem 6 Tageslauf versuchen will und die 24h als bessere Vorbereitung einschätzte....
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

30
Das wäre in Oderwitz auch für ein richtig gutes Ergebnis oder gar den Sieg, so kurz nach Blumau, sehr schwer geworden. Der Gewinner dort war ja auch ein sehr erfolgreicher 24-h-Läufer.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

31
Bienwald Backyard Ultra ist entschieden:

https://www.facebook.com/groups/1893595504085001

Gegen den Belgier Ivo musste sich Harald Menzel nach 43 Runden geschlagen geben.

Ich bin nach 17 Runden nicht mehr angetreten. Näheres schreibe ich noch in meinem Blog.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

32
Gestern flatterte mir das aktuelle "100 MC aktuell" Heftchen ins Haus. U.a. mit einem Bericht von der letzten Mitgliederversammlung des 100 Marathon Clubs die bereits im August stattfand. Und ich laß erfreuliches. Ab sofort werden Backyard Ultra DNFs in die Zählordnung aufgenommen, wenn die protokollierte Leistung die 45 km die für eine Ultrawertung des DUVs herangezogen werden bis zum ausscheiden überschritten wurden(konkret müssen dafür mind. 7 Loops was 46,963 km entspricht gelaufen werden).
Für mich sind das mal 2 Zähler aus den letzten beiden Jahren und einer aus 2021 die hoffentlich nachgetragen werden in meiner Statistik. Dann hätte ich meinen 100. M/U 2019 schon einen 1 Wettkampf früher erreicht, beim Berlin Marathon :geil:
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

34
Gerade gemacht :daumenup:
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

36
bei den Backyard Master von Alex Holl in Rettert wurde gleich 2-mal der alte Backyard-Rundenrekord eingestellt. Neuer Weltrekord, 90 Loops hat der Sieger absolviert, sein Assistant 89. Einfach nur Wahnsinn was die da geleistet haben:
https://my.raceresult.com/183551/live#1_865774

Marina hat leider einen schwarzen Tag erwischt.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

37
schauläufer hat geschrieben:Bienwald Backyard Ultra
Kurzentschlossen und absolut unvorbereitet bin ich ab Freitag mit am Start um die Abläufe zu erlernen und ein Gefühl dafür zu bekommen. Ambitionen habe ich nicht wirklich, Ziel ist es nur zu verstehen wie das funktioniert und wie der Körper reagiert. Ich weiß ja nicht mal ob die Nachtstrecke beleuchtet ist, denn, im Zweifelsfall, ich besitze nicht mal 'ne Lampe :peinlich: Aber bis dahin schaffe ich es ja wohl eher sowieso nicht. Ich muss erst mal austesten wie das mit den Restarts so ist und wie es mit der Verpflegung funktioniert, wenn man danach direkt wieder laufen muss etc. etc.

Bin gespannt.
:hallo:
Bild
:hallo:
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

39
Kann mir mal jemand eine Packliste geben? Was braucht man da so alles?

- Habe Laufkleidung in lang und kurz, alles mehrfach.
- Einen hoffentlich bequemen Klappstuhl
- Eine Picknickdecke
- Ein Kühltasche damit ich vielleicht mal an einem Kühlakku kuscheln kann.
- KH-Pulver für meine Getränke zu mixen
- Gels zur Sicherheit
- Tempos
- Powerbank (ich hoffe die geht noch)
- Uhr, OH-1, Stryd voll aufgeladen
- verschiedene Schuhe (Ich denke Endorphin Speed, Salming Race 6, Mizuno Wave Shadow 4) Also eher die bequemen.
- Jacke und lange Hose zum überziehen, falls ich es in die Nacht schaffen sollte.
- Mütze gegen die Sonne
- Handtücher.

was habe ich vergessen?
:hallo:
Bild
:hallo:
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

40
JoelH hat geschrieben: - Einen hoffentlich bequemen Klappstuhl
Der möglichst mit Armlehnen, an denen man sich hochstützen kann.

* ein Klapptisch für die Verpflegung
* Sonnencreme
* Gleitcreme für Scheuerstellen (Schritt, unter den Axeln)
* Pflaster für Brustwarzen

Gruss Tommi
Bild


Bild


Mein Tagebuch: forum/threads/96079-Die-dicken-Waden-der-dicken-Wade

"Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

Thorsten Havener

42
bin auch gespannt, alles Gute dir...
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

44
Mückenspray hatte ich 2021 dabei, damals gab es in RP vermehrt Schnaken. War ne Empfehlung vom Veranstalter.
Wie ich gerade gesehen habe ist das Bienwald Stadion wieder nutzbar. Ich war 2-mal beim BBU (2019 und 2021). Im letzten Jahr war der Nachtkurs anders als beim ersten Mal. Ich hatte meine Stirnlampe vergessen und musste mir eine leihen. Ohne Lampe hatte man auf dem nächtlichen Trail keine Chance. Und für Nachtblinde wie mich, konnte die gar nicht stark genug sein.
Grüß mir den Michael Ohler und frag ihn mal ob er in diesen Jahr nun seinen Badwater Startplatz wahrnimmt. Ach und die Tanja H. ist auch wieder dabei sehe ich gerade, Treppenjunkie wie ich und beide haben wir den Bieler See schon 5-mal umrundet in fast der gleichen Zeit und gewonnen. Allerdings nicht im gleichen Jahr. Was ich echt schade finde, ist das sich nur 37 Starter gefunden haben, das lohnt sich ja für den Veranstalter fast nicht. Wahrscheinlich triffst du auch den bärtigen Alex Holl, ein echtes Urgestein.
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

45
Ja, Mückenspray ist mir auch ich eingefallen.
Was die Anzahl der Starter angeht, waren doch nie viel mehr, die Plätze ist doch von vorne herein ziemlich limitiert.

Das Auto ist gepackt, ich hoffe die Sonne wird gnädig, da habe ich sehr starken Respekt davor, vor allem was das Trinken angeht und wie der Magen daruaf reagiert.

Schauen wir mal.
:hallo:
Bild
:hallo:
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

46
Bei den zu erwartenden Temperaturen musst du dich auch rechtzeitig äußerlich abkühlen. Immer wieder Wasser übern Kopp und so.

Und wenn du irgendwo mögliche Scheuerstellen durch Gleitmittel vorsorgst und dann Sachen wechselst, musst du nachschmieren.

Gruss Tommi

47
10 Runden sind es geworden. Dann habe ich aufgehört, Knie haben angefangen zu schmerzen, Ebenso Leisten und Hüfte. Ich werde Alt. Naja und war natürlich auch viel zu schnell unterwegs. Am der Renntaktik und der Vorbereitung kann ich noch feilen.
Hat aber viel Spass gemacht, wieder sehr nette Menschen kennengelernt, ist schon eine andere Art des Laufens muss ich sagen, kein Stress am Start, keiner will vorne sein. Nur nicht zu schnell los. Schwierig.

Danke für eure Tipps, hat alles super geklappt, es war aber so heiss, die Mücken hatten wohl Siesta. Und jetzt bin ich ja nimmer dabei. Aber zufrieden. Ich werde sicher nochmal probieren bis in die Nacht zu kommen.
:hallo:
Bild
:hallo:
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

48
Klasse! :daumen: Glückwunsch :) Sind dann 67 Kilometer geworden, wenn ich grob richtig gerechnet hab. :daumen:

Deine Vorbereitung war wohl suboptimal, du hättest die gewünschte Zeit in der Wohnung rumstehen müssen :D

Gruss Tommi

49
dicke_Wade hat geschrieben:Klasse! :daumen: Glückwunsch :) Sind dann 67 Kilometer geworden, wenn ich grob richtig gerechnet hab. :daumen:
Danke. Ja, das war mein Ziel, weiter zu laufen als beim 6 Std.-Lauf und da mussten es dann 10 Runden werden.
dicke_Wade hat geschrieben: Deine Vorbereitung war wohl suboptimal, du hättest die gewünschte Zeit in der Wohnung rumstehen müssen :D

Gruss Tommi
:hihi: :hihi: Dabei habe ich die letzten Wochen echt viel rumgestanden. :nick: :nick: Aber Spass beiseite, die Vorbereitung war echt nicht optimal, das Wetter aber auch nicht. 30°C im Schatten waren nicht einfach. Krass waren immer die letzten 300m auf der Laufbahn, da hast du gedacht du gehst nochmal über Kohle, so stark war die Hitze die auf der Bahn stand. Der Rest der Strecke war zwar meist im Wald, da war es nicht so schlimm, aber 2*500m über den Acker, aber hallo, da war es definitiv etwas wärmer als 30°C.

Funfakt zum Abschluss, mein Duschgel und Schampoo lagen den ganzen Tag im Auto in der Sonne. Ich bin vor Schreck zurückgezuckt als das Gel auf meine Hand floss, so warm ist das geworden. :geil: :geil:

Und ich denke das Wetter hat doch noch einige mehr gekostet, eben waren noch 5 Leute gestartet zur aktuellen Runde. Habe ich im Livestream gesehen, findet man in der Gruppe bei Facebock und Youtube.
:hallo:
Bild
:hallo:
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

50
Schade, dass ich nicht früher auf dieses Format gestoßen bin. Wäre eine Alternative zu 24-h-Läufen für mich gewesen. Nun schaffe ich "sowas" nicht mehr.

Gruss Tommi
Antworten

Zurück zu „Ultralauf“