Banner

Schlag den Fischer

2051
Dumbo42 hat geschrieben:Noch was: Hab grad gesehen - gestern hat dieser Thread seinen ersten Geburtstag gefeiert - und einige, wie RioLouco, Pippi und der TomK6, waren von Anfang an dabei. Ich hatte damals wirklich nicht gedacht, dass Schlag-den-Fischer hier so einschlägt. Bisherige Bilanz: 2.047 Beiträge, an die 152.000 Hits, etwa 60.000 Laufkilometer, mit dem Team in die 5. Liga aufgestiegen, der Fischer wurde bereits dutzendfach gedemütigt. Für mich hat sich das Ganze auch wirklich gelohnt, obwohl ich den Fischer noch nicht geschlagen habe: In diesem Jahr alle Bestzeiten über 10.000, HM und M verbessert - und viele nette Läuferinnen und Läufer zumindest virtuell kennengelernt. Weiter so! Es macht Spaß mit Euch!
Ich gratuliere uns allen herzlich zum Geburtstag! :headbang: :party4: :party:

Macht Spaß, hier dabei zu sein! Und nochmal Glückwunsch an alle, die in dieser Zeit ihre PBs verbessert und/oder das Ticket für die Hall of Fame gelöst haben!

Gruß,
Nerd

2053
Ich bin am 31.07. den Rostocker Marathon in 3:58 gelaufen. Allerdings fehlten am Ende 800 m zur vollen Distanz. In meinem Block steht mehr dazu. Durch diesen läuferischen Fehlschlag bin ich genötigt diesen Lauf noch einmal am 5. September beim Usedomer Marathon zu wiederholen. Und damit sich diese Rackerei auch lohnt, werde ich mir den Fischer vornehmen, um diesen Punkt doch noch dieses Jahr von meiner ToDo-Liste zu bekommen.
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2054
@ Fliegenpilzmann

GLÜCKWUNSCH!!! :daumen: Das mit der "Abkürzung" ist zwar ärgerlich, aber das ziehst Du auf Usedom wieder glatt - und den Joschka gleich mit :D

Cheers,
KBR4

2055
KBR4 hat geschrieben:GLÜCKWUNSCH!!! :daumen: Das mit der "Abkürzung" ist zwar ärgerlich, aber das ziehst Du auf Usedom wieder glatt - und den Joschka gleich mit :D
Danke! Ja, du hast ja gezeigt, wie man das macht! :daumen:
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2057
@Fliegenpilzmann

Öhmm.... wo ist denn Dein Block? So was finde ich extrem ärgerlich. Wenn ich 41,4 km laufen will, dann melde ich mich nicht bei einem Marathon an, so was blödes. Eine gegebene Strecke irgendwo um 800m zu verlängern, sollte sogar einem einfach gestrickten Menschen möglich sein, bei einer Gesamtstrecke von 42,2 km sollte es irgendwo einen Wendepunkt oder eine Abzweigung geben, die zu den nötigen 42,2 km führt. Ich gehöre nicht zu den Typen, die sich über 5, 10 oder 20m aufregen, aber 800m, das ist schon ein Ärgernis.

Und wie Du beschrieben hast, das fühlt sich unvollständig an.
Kein Herz für Walker ... oder auch: Spazierengehen ist kein Sport

18.07.2010 Challenge Roth, Marathon, 3:24:51, 25.07.2010 Herzoman 0,4/23/5, 1:09:04, 3. Platz AK,
29.08.2010 Finish Line Lauf Nürnberg, 10km, 40:06, 18.09.2010 Arcadenlauf Erlangen, 10km, 40:33,
03.10.2010 Nürnberger Stadtlauf, HM, 1:34:01


Schlag den Fischer - bis Ende 2010 HM unter 1:37:33, M unter 3:41:36, erledigt
Meine Laufberichte

2058
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Danke! Ja, du hast ja gezeigt, wie man das macht! :daumen:
Naja, beim HM... fürs große Finale fehlen mir also nicht nur 800, sondern ganze 21095 Meter... :schwitz2: Ach was solls; Joschka hat es auch geschafft, da kann es ja nicht ganz unmöglich sein :D

@ Rio: Der "Block" ist der Blog, und der Link dazu steht unterm Avatar. Die Streckenausschilderung beim Rostock-M war wohl so lückenhaft, das sich da einige verlaufen haben - in diesem Fall leider 800m zu kurz. Dazu gibt es bei den Laufberichten einige Kritik...

Cheers,
KBR4

2059
Hallo Fliegenplizmann,

auch von mir Glückwunsch zur moralischen sub4. :daumen:
Dass am Ende 800m ist extrem ärgerlich. Aber sowas passiert selbst bei großen Veranstaltungen. Nachdem Sie die Strecke beim letzten Linz-Marathon nachgemessen hatten, wurde auch festgestellt, dass es weniger als 42,195 km waren.

Aber toll, das du nicht lange mit dem Schicksal (bzw. dem unfähigen Veranstalter) haderst und schon wieder nach vorne schaust. Den Joschi kriegst noch dieses Jahr. :daumen:

Alles Gute
Karl
Bestzeiten:
03.10.2012 5km 19:04 (Anzing)
15.04.2012 M 3:15:03 (Rotterdam Marathon)
31.12.2011 10km 39:56 (Silvesterlauf München)
24.03.2012 HM 01:27:00 ( Forstenrieder Volkslauf)
gemeldet 2012/2013:
11.11.2012 HM Riva del Garda
01.12.2012 10km Nikolauslauf München
06.01.2013 15 km Olympiapark München
14.04.2013 Rotterdam Marathon
27.10.2013 Frankfurt Marathon
Bild

2060
Das hatte ich auch schon gehört... Streckenposten nur da, wo weit und breit kein Abzweig ist: Dort, wo man sie benötigt, sind entweder keine, oder sie schlafen (!!!) oder sind ahnungslos...

Aber das ist schon cool, einfach noch einen zu machen. Sei aber vorsichtig, zwei Wochen Regeneration wirst Du brauchen, auch wenn Du Dich die ersten Tage nach dem Marathon garnicht so schlecht fühlst. Also VOOORSICHT, mit dem Fast-Marathon hast Du ja einen prima Reiz gesetzt, da brauchst Du jetzt nicht mehr richtig zu keulen in den kommenden Tagen. Auf zwei echte Trainingswochen kommst Du ja noch vor dem Tapering, das wird reichen um die Form zu erhalten oder noch leicht zu steigern.
Kein Herz für Walker ... oder auch: Spazierengehen ist kein Sport

18.07.2010 Challenge Roth, Marathon, 3:24:51, 25.07.2010 Herzoman 0,4/23/5, 1:09:04, 3. Platz AK,
29.08.2010 Finish Line Lauf Nürnberg, 10km, 40:06, 18.09.2010 Arcadenlauf Erlangen, 10km, 40:33,
03.10.2010 Nürnberger Stadtlauf, HM, 1:34:01


Schlag den Fischer - bis Ende 2010 HM unter 1:37:33, M unter 3:41:36, erledigt
Meine Laufberichte

2061
@Fliegenpilzmann: Mensch, das ist ja ärgerlich. Aber sub 4 ist doch trotzdem o.k.
Meistens läuft man ja eher zu weit, weil mal wieder Slalom angesagt ist.
Aber gleich noch einen drauf zu setzen, alle Achtung. Aber wie RioLouco sagte: Voooorsicht, wenn du dich jetzt gut fühlst. Erholung brauchst du trotzdem.
Und: Ein guter Trainingsreiz war es bestimmt.

Am 5.9. bin ich auch unterwegs, aber nur die halbe Strecke. (Vielleicht mal ohne Wind? und ohne Hitze?)

2062
RioLouco hat geschrieben: Und wie Du beschrieben hast, das fühlt sich unvollständig an.
Absolut! Deshalb kann ich es auch nur als Trainingslauf gelten lassen. Und da ja mein Durchschnittspace am 5.9 5:05 sein soll, sind 5:40 tatsächlich nur das angemessene Dauerlauftempo im easy-Bereich, auch wenn es sich nicht immer so easy anfühlte. :zwinker2:

Meinen Block findest du, in dem du einfach unter meinem Avatar auf der linken Seite, auf Blockeinträge klickst oder einfach hier: RUNNERSWORLD.de – Community - Running fast but better
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2063
Karl65 hat geschrieben: Aber toll, das du nicht lange mit dem Schicksal (bzw. dem unfähigen Veranstalter) haderst und schon wieder nach vorne schaust. Den Joschi kriegst noch dieses Jahr. :daumen:
Danke, Karl! Ja, tiefer kann ich nicht mehr fallen und deshalb werde ich ihn mir jetzt auch zur Brust nehmen und schlagen! :zwinker2:

Dieser Lauf hatte wirklich sein Gutes. Eine Verbesserung von fast 1 Stunde gegenüber meinem ersten Marathon, war für mich kaum mental realisierbar. Jetzt weiß ich, dass ich 41,4 km in sub 4h schaffe. Die letzten 800m und 20 Minuten bekomme ich jetzt noch durch ein gezieltes Training auch noch hin! Außerdem, wir hatten dort 31° C und ich vermute, dass es am 5. September wahrscheinlich wenigstens 5 weniger sind.

Letztendlich gibt mir dieser kleine Reinfall die nötige Motivation, die ich brauche, um schneller als der Fischer zu laufen. Wer doch gelacht, wenn er nicht zu schlagen wäre! :daumen:
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2064
RioLouco hat geschrieben: Also VOOORSICHT, mit dem Fast-Marathon hast Du ja einen prima Reiz gesetzt, da brauchst Du jetzt nicht mehr richtig zu keulen in den kommenden Tagen.
Ja, so ähnlich sehe ich das auch. Ich laufe jetzt weiterhin so 70 km/Woche aber alles im easy mode so mit 6:00 bis 6:20er Pace. Das heißt, ich sammle km und regeneriere trotzdem dabei. Mit dieser Strategie konnte ich schon einmal leichte orthopädische Probleme auskurieren ohne das Laufen völlig einzustellen.
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2065
Pippi L. hat geschrieben: Meistens läuft man ja eher zu weit, weil mal wieder Slalom angesagt ist.
Ja, ich war auch sehr überrascht schon nach 4 km einen km weniger auf der Uhr zu haben. :nene:

Und: Ein guter Trainingsreiz war es bestimmt.
Das denke ich auch und da ich gerade Urlaub habe, kann ich auch gut relaxen. Keine Angst, ich bin eher der vorsichtige Läufer aber ich denke, dass ich diese beiden Läufe schon managen kann. Andere laufen jeden Tag einen Marathon und davon bin ich schon noch weit entfernt! :nick:
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

Black is Back

2066
Hallo SdF-Team,

kaum ist man mal ein paar Tage im Urlaub, schon ist hier die Hölle los: Aufstieg in die nächste Liga, neues Logo, neue Bestzeiten, neue Mitglieder, Hall-of-Fame Zugänge - und das ist alles erst der Anfang: die Herbstsaison kommt ja erst noch!

Klasse Team - macht superviel Spaß!

Willkommen an alle Neuzugänge und Glückwunsch für alle erfolgreichen Läufe, Bestzeiten und Hall-of-Fame Einträge :daumen:

Kurzer Update was die Blackrunner inzwischen so veranstaltet haben:

Zum Urlaubsbeginn gleich mal der 5-Seen Lauf in Schwerin mit 30,4km Crosslauf bei zarten 34°C. Superschöner Lauf und kurioserweise war die Hitze gar nicht sooo schlimm :confused: . Ich hatte den leichten Schongang eingelegt (was eigentlich nicht so geplant war), bin mit 2:30:50 aber trotzdem gut im Joschka Zielkorridor :teufel: . KBR3 - die Gazelle - ist 15,4km mit knapp unter 6er Pace gelaufen und ist auch super happy.

Danach dann drei Wochen heftiges Training (macht im Urlaub aber echt Spaß) und letzten Samstag als Formtest die 10km City-Night in Berlin. Die Gazelle hat ihre Vorjahreszeit um über acht Minuten verbessert und ist mit sehr guten 52:24 eingelaufen :geil: Ich bin nie für möglich gehaltene 41:52 gelaufen und damit mehr als absolut zufrieden :D

Jetzt nochmal an der Tempoausdauer und -härte arbeiten, den HM Ende August als letzten Test, und dann gehts am 26.9. dem Joschka an den Kragen :P

Also viel Spaß allen SdF´lern wünscht,
der KreuzbergBlackRunner Nr. 4

2067
KBR4 hat geschrieben: Jetzt nochmal an der Tempoausdauer und -härte arbeiten, den HM Ende August als letzten Test, und dann gehts am 26.9. dem Joschka an den Kragen :P
Das läuft ja bei dir alles so zielstrebig ab, dass ich nur neidisch werde! :daumen:
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2068
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Ich laufe nächsten Samstag einen Marathon mit der maximal möglichen Zielzeit von 3:59. Wenn ich die schaffe, bin ich mehr als zufrieden. Danach werde ich bis Mitte September regenerieren mit maximal 40 km die Woche und 3 Einheiten. Dann werde ich in einen 12 Wochenplan einsteigen und mich auf meinen ersten 5k vorbereiten. Auch mit 3 Einheiten die Woche nach dem First 3+2 Prinzip.

Wenn das gut läuft, werde ich nach dem selben Prinzip mich auf einen 10k Wk im April 2011 vorbereiten mit einer Zielzeit von sub 44. Wenn das auch wieder gut laufen sollte, werde ich mich 18 Wochen lang nach dem gleichen Prinzip auf einen HM im September 2011 vorbereiten, um den Fischer zu schlagen.

Wenn das gut läuft, werde ich mich nach dem gleichen Prinzip mit einem 16 Wochen Plan darauf vorbereiten Fischer im September 2012 im Marathon zu schlagen. Weiter reichen meine Pläne erst mal nicht ...

Ich habe dieses Jahr festgestellt, dass ich zu viele Wks in zu kurzen Abständen geplant habe und dies hat nur dazu geführt, dass ich leistungsmäßig abgebaut und verletzungsanfälliger wurde. Deshalb plane ich für die Zukunft nur noch maximal 3 Wks im Jahr und nehme die 5k Strecke mit in meine Planung ein. Das ist IMHO eine gute Strecke für den späten Herbst oder frühen Winter.
Hallo Fliegenpilzmann!

Als ich als interessierter Leser und Schreiber dieses Forums Deinen o.g. Beitrag gelesen hatte, dachte ich, nun, er geht ja recht vorsichtig an die Sache ran. Aber wenn sich jemand so viel Zeit nehmen möchte und soweit im Voraus plant - falsch ist es ja auf keinen Fall. Zumal ich zu diesem Zeitpunkt ja auch dabei war, mich für das FIRST3+2-Prinzip als Trainingsgrundlage zu entscheiden.

Jetzt, nach dem streckentechnisch unglücklich und sportlich doch recht gut verlaufenen Rostocker Marathon scheinst Du all Deine guten Vorsätze über Bord geschmissen zu haben.
Enthusiasmus und Ehrgeiz ist ja klasse, auch sollte es durchaus "erlaubt" sein, Vorsätze und Pläne zu überdenken und zu korrigieren. Aber was Du Dir vornimmst - einerseits "Hut ab", andererseits "Vorsicht!". Du hast Dich beim Rostocker Marathon, wenn ich Deinen Bericht im "Block" richtig lese, voll verausgabt, pfeifst auf die anschließende Regeneration und willst in nurmehr gut vier Wochen Deine Zielzeit um hochgerechnet rund 20 Minuten verbessern und den Fischer schlagen.

Klar, ich kann diesen Ehrgeiz nachvollziehen, halte ihn aber für sehr bedenkenswert.

Ich will Dir nicht Deinen Mut nehmen, aber wenn Du Deine Pläne hier so öffentlich machst, sollte es auch möglich sein, Bedenken und Zweifel anzusprechen. Das tue ich hiermit - und wünsche Dir, dass Du die für Dich richtige Entscheidung triffst!
Leakim:hallo:
Mein Ziel für den Marathon ist erreicht:
http://www.editgrid.com/user/hadesnumb/ ... ll_of_Fame
Neues Jahr (2011), neue Ziele. Die setzte ich mir dann in der Silvester-Nacht... Ganz sicher: Auch im HM SdF-Zeit schlagen!
PB 10km: 42:55 (2007); HM 1:38:01 (2009); M 3:40:22 (2010)


[SIGPIC][/SIGPIC] http://www.umweltforum-rhein-main.de/biorunner.htm.

2069
Dumbo42 hat geschrieben: .... So Freunde, im übrigen habe ich Euch lange genug geschont: Heute ist Trainingsbeginn für Frankfurt :daumen:
Bin auch am überlegen, in Frankfurt zu starten ... :nick:
Mit dem Trainingsbeginn wird's bei mir aber noch ein wenig dauern, muss mich erstmal vom Regensburg-Ironman erholen. Hab mich körperlich selten so kaputt gefühlt wie in den letzten Tagen. Das wird vergehen, aber das Erlebnis, einen Ironman gefinisht zu haben bleibt. :)

@Fliegenpilzmann:
Glückwunsch zum gefinishten Fast-Marathon! Ich würde mich über die 800m nicht weiter aufregen, die hättest du sicher auch noch geschafft, und bei deinem nächsten Marathon ist die 4h-Grenze sowieso kein Thema mehr. An deiner Stelle würde ich im Herbst nochmal angreifen, da sind dann auch die Temperaturen für's Laufen angenehmer. (Sehe gerade, dass du das auch so ähnlich geplant hast, gut so :daumen: )

Gruß,
Nerd

2070
Leakim hat geschrieben: Ich will Dir nicht Deinen Mut nehmen, aber wenn Du Deine Pläne hier so öffentlich machst, sollte es auch möglich sein, Bedenken und Zweifel anzusprechen. Das tue ich hiermit - und wünsche Dir, dass Du die für Dich richtige Entscheidung triffst!
Ja, danke für deine aufrichtigen Worte! Ne, ich habe damit kein Problem. Im Gegenteil, ich bin ja auch oft der Erste, der andere bremst, wenn sie zu ehrgeizig werden.

Ich schätze meine derzeitige Gesundheit und Leistungsfähigkeit so ein, dass ich dazu in der Lage bin. Auch wegen der Erfahrung beim Fast-Marathon.
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2072
Was ist denn hier los? Sendepause?? :backtotop 2
Gestern war es fast soweit. Nachdem ich ein paar Tage geschludert hatte nach einer Erkältung, bin ich gestern wieder auf die Bahn. Und wie ich so vor mich hinlaufe, denke ich, es geht ganz gut heute... beschleunige langsam auf Fischer-HM Tempo + x und laufe so meine 21km Hausstrecke zuende.

Am Ende wurde es ein Beinahe-Halbmarathon in 1:38:01. Da fehlt nicht mehr viel. Meine Strecke ist nach GPsies 20,93 km lang, also fehlen 170m und 30 Sekunden. Die habe ich wohl gestern am Start verbummelt, als ich noch vor mich hingeträumt habe.
Kein Herz für Walker ... oder auch: Spazierengehen ist kein Sport

18.07.2010 Challenge Roth, Marathon, 3:24:51, 25.07.2010 Herzoman 0,4/23/5, 1:09:04, 3. Platz AK,
29.08.2010 Finish Line Lauf Nürnberg, 10km, 40:06, 18.09.2010 Arcadenlauf Erlangen, 10km, 40:33,
03.10.2010 Nürnberger Stadtlauf, HM, 1:34:01


Schlag den Fischer - bis Ende 2010 HM unter 1:37:33, M unter 3:41:36, erledigt
Meine Laufberichte

2073
Nachtrag...

So sah das ganze aus... echt krass.

Wie kann man denn ein jpg direkt einbinden? Als Anhang ist ja doof.
Kein Herz für Walker ... oder auch: Spazierengehen ist kein Sport

18.07.2010 Challenge Roth, Marathon, 3:24:51, 25.07.2010 Herzoman 0,4/23/5, 1:09:04, 3. Platz AK,
29.08.2010 Finish Line Lauf Nürnberg, 10km, 40:06, 18.09.2010 Arcadenlauf Erlangen, 10km, 40:33,
03.10.2010 Nürnberger Stadtlauf, HM, 1:34:01


Schlag den Fischer - bis Ende 2010 HM unter 1:37:33, M unter 3:41:36, erledigt
Meine Laufberichte
Dateianhänge
Pace.jpg Pace.jpg 145 mal betrachtet 54.26 KiB

2074
Dumbo42 hat geschrieben:Noch was: Hab grad gesehen - gestern hat dieser Thread seinen ersten Geburtstag gefeiert - und einige, wie RioLouco, Pippi und der TomK6, waren von Anfang an dabei. Ich hatte damals wirklich nicht gedacht, dass Schlag-den-Fischer hier so einschlägt. Bisherige Bilanz: 2.047 Beiträge, an die 152.000 Hits, etwa 60.000 Laufkilometer, mit dem Team in die 5. Liga aufgestiegen, der Fischer wurde bereits dutzendfach gedemütigt. Für mich hat sich das Ganze auch wirklich gelohnt, obwohl ich den Fischer noch nicht geschlagen habe: In diesem Jahr alle Bestzeiten über 10.000, HM und M verbessert - und viele nette Läuferinnen und Läufer zumindest virtuell kennengelernt. Weiter so! Es macht Spaß mit Euch!
Herzlichen Glückwunsch. :party2:

...und ich war von Anfang an dabei. :daumen:

Aber in letzter Zeit schwächel ich, seit meiner Grippe läuft es nicht mehr, mein gestriger Wiedereinstieg endetet mit hohen Puls, langsamen Tempo und schmerzenden Knie jämmerlich, der JF ist soooo weit weg, ich glaub' da geht heuer nicht mehr viel. :sauer:

Habe heute mal eine Nordig-Walking-Einheit eingelegt, die hat mich wieder etwas motiviert. Werde am Wochenende nochmal mein Knie mit anderen Schuhen testen, ich hoffe das es nur an den Schuhen liegt.

Schöne Woche noch an alle.
Servus

Tom
Bild
Fitnessstudio & CrossFit:daumen:

2075
Nach langer Sendepause melde ich mich mal wieder.
Für die eiligen Leser: alles Mist, kann seit Wochen nicht laufen.
Für diejenigen, die es etwas ausführlicher haben möchten: nach dem HM hatte ich wegen schmerzender Achillessehnen das Laufen stark reduziert, als alles nix geholfen hat, habe ich komplett aufgehört. Trotzdem wird es kontinuierlich schlimmer. Letzte Woche Urlaub in Berlin mit täglich vielen Stunden auf den Beinen. Am Schluß hatte ich echte Probleme überhaupt normal zu gehen. Hab mir jetzt einen Arzttermin beim Orthopäden geben lassen. Vielleicht geht es ja auch ohne Amputation.
Das Schlimmste dabei ist, daß wir in Berlin am Brandenburger Tor standen und ich zu meiner Frau sage „da laufen immer die Marathonläufer ins Ziel“ und sie darauf antwortet „lauf doch nächstes Jahr mit“. Das Glänzen in meinen Augen muß sehr deutlich gewesen sein. Aber das ist eh nur ein Wunschtraum, und das liegt jetzt nicht nur an den Haxen.

Jetzt aber was Positives: Glückwunsch allen Wettkämpfern und Versägern zu den guten Zeiten!

@Pippi: wenn du nicht in Mainz läufst, bist du selbst schuld. Super Stimmung (wenn es nicht so schüttet wie in diesem Jahr), flache Strecke (nur die Adenauer-Brücke stört) und top Organisation. Vielleicht können wir daraus ein SDF-Läufchen machen, Hadesnumb (der Verschollene) wohnt auch nicht weit weg (Mannheim?)

2076
Bianca92 hat geschrieben:Nach langer Sendepause melde ich mich mal wieder.
Für die eiligen Leser: alles Mist, kann seit Wochen nicht laufen.


Das klingt ja alles gar nicht so gut. Echt ärgerlich. Aber wenn du es ja vom Arzt abklären lässt, ergibt sich da schon eine Lösung.
Selbst wenn es etwas länger dauert.
So etwas wie Berlin läuft ja nicht weg. Wenn nicht nächstes Jahr, dann halb übernächstes oder so. Ich habe ja auch meinen Marathon verschoben wegen (zum Glück noch) kleiner Wehwehchen. Lieber jetzt kürzer treten so lange es sein muss, als was verschleppen und dann ewig dran rumdoktern.
Gute Besserung.

Bianca92 hat geschrieben: @Pippi: wenn du nicht in Mainz läufst, bist du selbst schuld. Super Stimmung (wenn es nicht so schüttet wie in diesem Jahr), flache Strecke (nur die Adenauer-Brücke stört) und top Organisation. Vielleicht können wir daraus ein SDF-Läufchen machen, Hadesnumb (der Verschollene) wohnt auch nicht weit weg (Mannheim?)
Mainz ist längst auf der To-do-Liste. Ich werde wohl mich in Mainz für den Marathon anmelden. (Wenn ich die kurze Frist bis die Plätze weg sind nicht wieder verpenne... :peinlich: ) Und dann je nach Trainingsverlauf entscheiden, ob ich ihn ganz oder halb laufe. Das kann man dort ja kurzfristig entscheiden. Als SDF-Läufchen wäre das natürlich auch nett. :nick: (Je nachdem wäre ich auch über ein Paar Staffelläufer glücklich, die mich ziehen...)
Wobei: Wenn bekannt wird, dass wir da im Rudel auftreten, dann gibt es Unwetter, Überschwemmung, Hagelsturm und was-auch-immer. :teufel:
Evtl. ist vorher Bienwald dran. Nur wie der gelaufen wird (ganz, halb, schnell, oder nur zum Spaß) hängt so früh im Jahr auch vom Wetter ab....

Das fiese ist ja: Kurz nach Mainz (müsste das Folgewochenende sein) ist der Marathon in Luxemburg. Der ist zwar absolut nicht bestzeitengeeignet, aber suuuper Stimmung. Und gerade um die Ecke. Und das Startgeld hat man der Ersparnis von einer Tankfüllung und etwas Kaffee fast wieder raus. :D .
Die altbekannte Qual der Wahl.

schlag den Fischer

2077
Hallo Ihr „Nicht-so-sehr-Luschen-wie-Ihr-behauptet-zu-sein“,
ist die Aktion „schlag den Fischer“ immer noch offen für echte Luschen?
Falls ja: Ich bin ja mal eine echte Lusche (Marathonzeit 4:00:38, in den letzten 3 Jahren wegen Krankheit passend zum Start 3mal nicht gestartet :sauer: ) und würde nur zu gerne die F-Zeiten kegeln.
Der Haken (den, wie ich lese, so manch anderer auch schon gefunden hat) ist nur: das ist nicht sooo leicht, wenn man eine „echte“ und nicht nur eine „Tiefstapel“-Lusche ist.
Ich werde dann einfach mal mit Sarah Palin anfangen und arbeite mich zu Herrn J.F. durch. Von der Palin trennen mich schmähliche 62 Sekunden (auf den Marathon), das sollte ich dieses Jahr noch packen, die Zeit des Herrn J.F. werde ich dieses Jahr sicher nicht mehr toppen, aber es muß ja Nachwuchs für die „Joschka-Zeit-Topper“ geben, wenn Ihr alle schon in der Hall-of-Fame verzeichnet seid…

...meint das Stummelbeinchen

2078
Bianca92 hat geschrieben:Nach langer Sendepause melde ich mich mal wieder.
Für die eiligen Leser: alles Mist, kann seit Wochen nicht laufen.
Für diejenigen, die es etwas ausführlicher haben möchten: nach dem HM hatte ich wegen schmerzender Achillessehnen das Laufen stark reduziert, als alles nix geholfen hat, habe ich komplett aufgehört. Trotzdem wird es kontinuierlich schlimmer. Letzte Woche Urlaub in Berlin mit täglich vielen Stunden auf den Beinen. Am Schluß hatte ich echte Probleme überhaupt normal zu gehen. Hab mir jetzt einen Arzttermin beim Orthopäden geben lassen. Vielleicht geht es ja auch ohne Amputation.
Das Schlimmste dabei ist, daß wir in Berlin am Brandenburger Tor standen und ich zu meiner Frau sage „da laufen immer die Marathonläufer ins Ziel“ und sie darauf antwortet „lauf doch nächstes Jahr mit“. Das Glänzen in meinen Augen muß sehr deutlich gewesen sein. Aber das ist eh nur ein Wunschtraum, und das liegt jetzt nicht nur an den Haxen.
Gute Besserung.

Geh' erst mal zum Arzt, ich denke wenn du dann weißt was es genau ist und die Amputation :D dann hinter dir hast siehst du wieder optimistischer in die Laufzukunft. Den Marathon in Berlin 2011 würde ich nicht abschreiben, bis dahin kann noch viel passieren.
Stummelbeinchen hat geschrieben:Hallo Ihr „Nicht-so-sehr-Luschen-wie-Ihr-behauptet-zu-sein“,
ist die Aktion „schlag den Fischer“ immer noch offen für echte Luschen?
Falls ja: Ich bin ja mal eine echte Lusche (Marathonzeit 4:00:38, in den letzten 3 Jahren wegen Krankheit passend zum Start 3mal nicht gestartet :sauer: ) und würde nur zu gerne die F-Zeiten kegeln.
Der Haken (den, wie ich lese, so manch anderer auch schon gefunden hat) ist nur: das ist nicht sooo leicht, wenn man eine „echte“ und nicht nur eine „Tiefstapel“-Lusche ist.
Ich werde dann einfach mal mit Sarah Palin anfangen und arbeite mich zu Herrn J.F. durch. Von der Palin trennen mich schmähliche 62 Sekunden (auf den Marathon), das sollte ich dieses Jahr noch packen, die Zeit des Herrn J.F. werde ich dieses Jahr sicher nicht mehr toppen, aber es muß ja Nachwuchs für die „Joschka-Zeit-Topper“ geben, wenn Ihr alle schon in der Hall-of-Fame verzeichnet seid…

...meint das Stummelbeinchen
Herzlich Willkommen Stummelbeinchen.

Na, du untertreibst ja auch, ein Marathon in 4h ist doch super, ich bin da noch weit weg, ich Lusche. :D
Servus

Tom
Bild
Fitnessstudio & CrossFit:daumen:

2079
1. Schön, dass man von Bianca92 auch mal wieder was hört, auch wenn das mit Deinen Wehwechen nun wahrlich nicht toll ist. 2. Liebes Stummelbeinchen: Wenn Du diesen Thread zumindest überflogen hast, wirst Du sicher schon gemerkt haben - egal ob echte Lusche, vorgetäuschte Lusche oder nur gefühlte Lusche: hier ist jeder willkommen! Also bleib mal schön dabei. Im Vergleich zu unserer Zuckerschnute (wo steckt die eigentlich schon wieder?) dürftest Du die totale Granate sein. 3. Mein Training macht erste Fortschritte. Frankfurt, Leakim! Wir kommen! :daumen:
Versäg den Fischer - bis Ende 2010 HM 1:37, M 3:41
http://www.editgrid.com/user/hadesnumb/ ... ll_of_Fame
Bild
Bild

2080
@Tom: auf die 4h bin ich auch schon ein bisschen stolz, aber 3mal trainiert zu haben und dann den Rohrkrepierer zu machen ist schon luschig. Ich habe mir vorgenommen jeden Übernachtungsbesuch, Massenveranstaltung, Kontakt mit erkälteten Kollegen zu unterbinden und werde den Telefonhörerdesinfizierer spielen um das diesmal durchzuziehen!
@Dumbo42: Redest Du mit (über) der (die) Zuckerschnute immer so?

Ich muß mir gerade massiv Feuer unter den Hintern machen, da kommt ein bisschen öffentliches Zielesetzen ganz gut. Ich halte mich chronisch nicht an meinen Trainingsplan (mache mal zuviel, mal zuwenig und viel anderes was nicht im Plan steht) und die Form war echt schon besser.

2081
Hey Stummelbeinchen,

ich oute mich als Tiefstapel-Lusche. Wenn ich mal trainieren würde, würde ich auch den HM vom Fischer mal knacken.

Der Fischer war aber zumindest ne Marathon-Lusche, die 3:41 sind eigentlich ganz gut zu packen, wenn man die spezifische M-Vorbereitung mal richtig durchziet. Die 3:41 sind so eine 5:15er Pace, der HM (1:37:xx) liegt leider so bei 4:40 , ich weiss garnicht auf welcher Schummelstrecke er das gelaufen sein kann. Da werde ich mich schwer tun.

Gruß
RioLouco
Kein Herz für Walker ... oder auch: Spazierengehen ist kein Sport

18.07.2010 Challenge Roth, Marathon, 3:24:51, 25.07.2010 Herzoman 0,4/23/5, 1:09:04, 3. Platz AK,
29.08.2010 Finish Line Lauf Nürnberg, 10km, 40:06, 18.09.2010 Arcadenlauf Erlangen, 10km, 40:33,
03.10.2010 Nürnberger Stadtlauf, HM, 1:34:01


Schlag den Fischer - bis Ende 2010 HM unter 1:37:33, M unter 3:41:36, erledigt
Meine Laufberichte

2082
Stummelbeinchen hat geschrieben:Ich werde dann einfach mal mit Sarah Palin anfangen und arbeite mich zu Herrn J.F. durch. Von der Palin trennen mich schmähliche 62 Sekunden (auf den Marathon)
Wieso ausgerechnet Sarah Palin? Siehst du so aus (also um Längen besser als JF) - oder vertrittst Du die gleichen Thesen (auch weit weg von unserem Joschka)?

2083
@Bianca92: Hell! No! Also ich vertrete weder die Thesen der Palin, noch sehe ich so aus. Ich hoffe dennoch, daß ich um Längen besser aussehe als JF ;-)
Wieso Palin? Ich fand nur, daß Palin ein gutes Feindbild abgibt und das die Zeit mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit zu knacken geht (das dünne Brett). Ja, ich gestehe, ich traue mir Joschka noch nicht ganz zu. Ich arbeite daran.

2084
Es gibt ja noch eine ganze Liste weiterer potentieller "Opfer" außer Palin. (Wo war die noch gleich? :confused: Irgendwo hier im Faden ein Link?)

Willkommen Stummelbeinchen. (Auch ein interessanter Name. :D )
Bei den Luschen, Fast-Luschen, Tiefstapel-Luschen usw.

@rioLouco: Wenn du auch den HM in Angriff nehmen willst... Irgendwie kam die Tage die vage Idee auf, nächstes Jahr in Mainz einen gesammelten Angriff zu starten. (Wer halt Zeit und Lust hat. Und einen Startplatz.... :D ) Ist ja spät genug im Frühjahr, dass man voraussichtlich nicht (nur) im Tiefschnee trainieren muss. (Hängt natürlich auch davon ab, wo man wohnt.)
Bianca42 hat da was vorgeschlagen.
Mainz ist doch relativ zentral.

2087
eieiei.

nach meiner großspurigen ankündigung neulich ("ich bin wieder da") muss man ja nun leider fragen: außer spesen nix gewesen?
da ich wie gesagt einen neuen job hab und dort tagsüber nicht ins netz gehe, ist meine foren-aktivität generell drastisch nach unten gegangen. aber jetzt werd ich mal wieder regelmäßig hier mitlesen und mich beteiligen. ich habe gerade etwa einen monat nachgelesen (erstmal von mitte mai bis mitte juni :hihi: - ich bin also leider noch nicht richtig up-to-date) und mich beim lesen gleich wieder richtig wohl gefühlt.

in der zwischenzeit ist natürlich wahnsinnig viel passiert - so viele meldungen über grandiose leistungen, harte kämpfe und tolle steigerungen - da kann ich unmöglich noch im einzelnen drauf eingehen (asche auf mein haupt, weil ich mich so rar gemacht hab :peinlich: ). einfach ein großes :respekt2: an alle!!

ihr seid super :winken:
Schlag den Fischer - bis Ende 2010 HM unter 1:37:33, M unter 3:41:36
Bild

2088
RioLouco hat geschrieben: der HM (1:37:xx) liegt leider so bei 4:40 , ich weiss garnicht auf welcher Schummelstrecke er das gelaufen sein kann. Da werde ich mich schwer tun.
Frankfurt 1998 :wink:
Grüße

schneapfla

I was running so fast - it was like the trees were standing still!

2089
RioLouco hat geschrieben:der HM (1:37:xx) liegt leider so bei 4:40
IMHO brauchst du schon 4:35, um es sicher zu schaffen. Mit 4:40 schafft man es sicher nicht.
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2090
Stummelbeinchen hat geschrieben:@Tom: auf die 4h bin ich auch schon ein bisschen stolz, aber 3mal trainiert zu haben und dann den Rohrkrepierer zu machen ist schon luschig. Ich habe mir vorgenommen jeden Übernachtungsbesuch, Massenveranstaltung, Kontakt mit erkälteten Kollegen zu unterbinden und werde den Telefonhörerdesinfizierer spielen um das diesmal durchzuziehen!
...um dir dann doch irgendwo was einzufangen. :confused:

So geht es mir immer, wenn ich eine Erkältung am wenigsten gebrauchen kann, dann......

Stummelbeinchen hat geschrieben:Ich muß mir gerade massiv Feuer unter den Hintern machen, da kommt ein bisschen öffentliches Zielesetzen ganz gut. Ich halte mich chronisch nicht an meinen Trainingsplan (mache mal zuviel, mal zuwenig und viel anderes was nicht im Plan steht) und die Form war echt schon besser.
Ja, Ehrgeiz ist gut, aber es besteht die Gefahr zu überpacen (ich spreche aus Erfahrung), also, den Trainingsplan einhalten und nicht zuviel machen.
Servus

Tom
Bild
Fitnessstudio & CrossFit:daumen:

2091
Mainz habe ich eben mal gegoogelt... 238 km. Meine weiteste Anfahrt zu einem Event waren bisher 55km (Roth), meist bin ich sogar mit dem Fahrrad unterwegs zum Start :confused: ...

Muss ich mal schauen. Gibt aber wohl eh keine Startplätze mehr? Jedenfalls habe ich keine Anmeldung auf der Seite gefunden. Gute Ausrede :teufel:
Kein Herz für Walker ... oder auch: Spazierengehen ist kein Sport

18.07.2010 Challenge Roth, Marathon, 3:24:51, 25.07.2010 Herzoman 0,4/23/5, 1:09:04, 3. Platz AK,
29.08.2010 Finish Line Lauf Nürnberg, 10km, 40:06, 18.09.2010 Arcadenlauf Erlangen, 10km, 40:33,
03.10.2010 Nürnberger Stadtlauf, HM, 1:34:01


Schlag den Fischer - bis Ende 2010 HM unter 1:37:33, M unter 3:41:36, erledigt
Meine Laufberichte

2092
@ Tom: überpacen kriege ich nicht hin. Dafür bin ich nicht leidensfähig genug, Lusche halt ;-)

Servus zurück vom Stummelbeinchen

PS: @Pippi: leider ist der Name nicht so weit weg von der Realität.

2093
RioLouco hat geschrieben:Mainz habe ich eben mal gegoogelt... 238 km. Meine weiteste Anfahrt zu einem Event waren bisher 55km (Roth), ...
Bei mir sieht das so ähnlich aus mit der Anfahrt. Meine weiteste Anfahrt zu einem Event war allerdings ein wenig länger - New York Marathon :D
RioLouco hat geschrieben: ... Gibt aber wohl eh keine Startplätze mehr? Jedenfalls habe ich keine Anmeldung auf der Seite gefunden. ...
Ich hab noch nicht mal ne Seite für 2011 gefunden ...
Eigentlich wollte ich ja 2011 in Würzburg angreifen (Termin ist leider nur 1 Woche nach Mainz), nachdem ich dieses Jahr zum Würzburg-Termin krank im Bett gelegen war (und wahrscheinlich auch gesund nicht unter 1:40 gekommen wäre). Aber zusammen in Mainz einen Großangriff starten - das hätte schon was. :nick: Ich wäre dabei und würde dann halt Würzburg nochmal um ein Jahr verschieben.

Gruß,
Nerd

2094
Mainz ist immer am 2. Sonntag im Mai (Muttertag)

Die Mainzer Seite ist chaotisch.
Deshalb habe ich ja letztes Jahr auch die Anmeldung verpasst. :peinlich:
Irgendwann im Herbst beginnt soweit ich weiß die Anmeldefrist. Und die Startplätze sind dann innerhalb von 2-3 Wochen weg, wenn ich mich recht erinnere.
Ich versuche deshalb dieses Jahr, regelmäßig da reinzuschauen, um hoffentlich mitzubekommen, ab wann man Startplätze bekommt.
Es gibt HM und M und eine Staffel zu zweit.
Die Marathonläufer können auch nach der halben Strecke aufhören und werden dann für den HM gewertet.

...oder soll ich doch lieber in Luxemburg laufen....? :confused:

@rioLouco: Ich muss auch ein Bisschen fahren, aber 2,5-3 Stunden gemütliche Bahnfahrt sind ja o.k. Wobei mir gerade einfällt, dass ich Sonntags morgens nicht früh genug ankäme. Da bin ich dann 5 Min. vor Start am Bahnhof. Uuups.

2095
Da ich den Ball ins Rollen gebracht habe übernehme ich auf jeden Fall die Aufgabe, euch zur Anmeldung zu scheuchen. Wird normalerweise Anfang September freigeschaltet, dann muß man relativ flott sein und bekommt auch einen Platz. Der Ansturm hat in den letzten Jahren nachgelassen, sollte also grundsätzlich kein Problem sein. Wenn doch, gibt es ein Ticketbörse, wo fleißig getauscht wird.

Pippi hat es schon gesagt, Termin ist immer der 2 Sonnatg im Mai (also 8.5.2011).

Ich mach das dann gleich mal fest, bevor Ihr es euch anders überlegt

[INDENT]Entschlossene SDF-Team Mainz 2011[/INDENT]

[INDENT]PippiL
Dumbo42
Bianca92[/INDENT]



[INDENT]Unentschlossene SDF-Team Mainz 2011[/INDENT]

[INDENT]RioLouco
Fliegenpilzmann
Nerd [/INDENT]

Als Appetizer werd ich jetzt immer mal wieder etwas einstellen. In Mainz gibt´s immer jede Menge bunte Vögel zu sehen.

RUNNERSWORLD.de – Das größte Laufmagazin der Welt – Deutsche Meisterschaft Mainz-Marathon 2010 im Regen

2096
RioLouco hat geschrieben:Hey Stummelbeinchen,

ich oute mich als Tiefstapel-Lusche. Wenn ich mal trainieren würde, würde ich auch den HM vom Fischer mal knacken.

Der Fischer war aber zumindest ne Marathon-Lusche, die 3:41 sind eigentlich ganz gut zu packen, wenn man die spezifische M-Vorbereitung mal richtig durchziet. Die 3:41 sind so eine 5:15er Pace, der HM (1:37:xx) liegt leider so bei 4:40 , ich weiss garnicht auf welcher Schummelstrecke er das gelaufen sein kann. Da werde ich mich schwer tun.

Gruß
RioLouco
@Rio

Immerhin bist Du ehrlich, was das tiefstapeln angeht :D Mal ernsthaft, bei Deinem Training und Deiner M-Zeit ist der HM für Dich einfach nur eine Frage von gut gelaunt und ausgeruht am Start stehen... Solltest Du trotzdem noch trainieren wollen (soll ja nicht schaden :hallo: ), empfehle ich Tempo, Tempo, Tempo - und vor allem TDLs.
Ausdauer hast Du nach dem M ja eh´ genug, also kannst Du es jetzt bis zum HM (wann ist der überhaupt?) getrost tempo-mäßig krachen lassen. Ich würde TDLs im geplanten HM Tempo (4:25-4:30) machen und die Distanz langsam auf ca 12km steigern. Wenn Du die im Training packst und Dich gut dabei fühlst, kommt der Rest im WK ganz von alleine. Und vor allem: das hilft Dir mental auf den letzten km :teufel:

Das wird ´ne 1:33 - jede Wette!
KBR4

2097
Bianca92 hat geschrieben: Pippi hat es schon gesagt, Termin ist immer der 2 Sonnatg im Mai (also 8.5.2011).
Für mich sind es ca. 700k. Das ist schon sehr fett. Außerdem laufe ich Ende April meinen einzigen und Lieblings 10k, kurz danach dann den HM.

Schade, ich würde wirklich gern mal mit ein paar von euch laufen! :frown:
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2098
Leakim hat geschrieben: Enthusiasmus und Ehrgeiz ist ja klasse, auch sollte es durchaus "erlaubt" sein, Vorsätze und Pläne zu überdenken und zu korrigieren. Aber was Du Dir vornimmst - einerseits "Hut ab", andererseits "Vorsicht!".
Hallo Leakim, du hattest schon den richtigen Riecher. Heute hatte ich einen langen Lauf von 32k mit darin 5 x 1,5k im M-Tempo. Nach 30k habe ich abgebrochen. Schon den Intervall konnte ich nicht im M-Tempo laufen. Da dieser Lauf auch eine Formüberprüfung war, muss ich konstatieren, dass meine Form nicht mit meinem Ziel übereinstimmt. Von daher breche ich meine M-Vorbereitung hiermit ab.

Ich habe schon nach einigen Tagen gemerkt, dass meine Motivation weniger wurde. Ich denke, dass mein Übermut noch der Hormonausschüttung aus dem Rostocker Marathon zuzuschreiben ist. Schon bei anderen Läufen habe ich festgestellt, dass mein Runner's High oft erst nach dem Lauf kommt und dann einige Tage anhält.

So, dann werde ich die diesjährigen Angriffe auf JMF einstellen. Dieses Jahr dann einen 5k und nächstes Jahr gibt es einen neuen Angriff. Ab September starte ich dann meine 12W Vorbereitung mit dem First Prinzip.
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion

Bild

2099
Fliegenpilzmann hat geschrieben:... Da dieser Lauf auch eine Formüberprüfung war, muss ich konstatieren, dass meine Form nicht mit meinem Ziel übereinstimmt. Von daher breche ich meine M-Vorbereitung hiermit ab.
...
So, dann werde ich die diesjährigen Angriffe auf JMF einstellen. Dieses Jahr dann einen 5k und nächstes Jahr gibt es einen neuen Angriff. Ab September starte ich dann meine 12W Vorbereitung mit dem First Prinzip.
Würde ein solches Formtief nicht überbewerten, evtl. brauchst du nur ein, zwei Wochen Pause zur Regeneration. Und wenn du meinst, dass der geplante Marathon zeitlich zu früh für dich kommt, dann lass ihn doch einfach sausen und lauf ein paar Wochen später woanders, die Herbstsaison ist lang. :) Wäre doch schade um das viele Training und die gute Form, wenn du jetzt einfach so abbrichst ...

Gruß,
Nerd

2100
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Ich habe schon nach einigen Tagen gemerkt, dass meine Motivation weniger wurde. Ich denke, dass mein Übermut noch der Hormonausschüttung aus dem Rostocker Marathon zuzuschreiben ist. Schon bei anderen Läufen habe ich festgestellt, dass mein Runner's High oft erst nach dem Lauf kommt und dann einige Tage anhält.
Jau, dieses Motivationstief habe ich auch im Moment. Der Roth-Marathon ist jetzt vier Wochen her, danach der Sprinttriathlon war genau im Runner's High eine Woche danach :zwinker2: . Im Moment bin ich so bei 4 Einheiten die Woche, aber es fällt schwer. Dienstags lassen wir es manchmal krachen und einen weiteren Termin mit Tempo bekomme ich hin, aber mal eben motiviert um 6:00 aufstehen für einen Morgenlauf über 25km... undenkbar. In der Marathonvorbereitung bin ich morgens 35 mit Endbeschleunigung gelaufen :confused: .

@KBR: Die 1:33 glaub ich noch nicht so ganz... in den kommenden 7 Wochen kann ich noch mächtig abbauen :daumenr2: ... aber den Fischer sollte ich packen können. Eine 1:35 würde ich sofort nehmen.
Kein Herz für Walker ... oder auch: Spazierengehen ist kein Sport

18.07.2010 Challenge Roth, Marathon, 3:24:51, 25.07.2010 Herzoman 0,4/23/5, 1:09:04, 3. Platz AK,
29.08.2010 Finish Line Lauf Nürnberg, 10km, 40:06, 18.09.2010 Arcadenlauf Erlangen, 10km, 40:33,
03.10.2010 Nürnberger Stadtlauf, HM, 1:34:01


Schlag den Fischer - bis Ende 2010 HM unter 1:37:33, M unter 3:41:36, erledigt
Meine Laufberichte
Antworten

Zurück zu „Laufsport allgemein“